forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Renntransporter Projekt(e)

Ausschließlich für Themen mit dem klaren Bezug zum Motorrad und dem Cafe Racer Lifestyle
Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 7283
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von theTon~ » 17. Sep 2019

Heiko, wenn ich es nicht besser wissen würde, würde ich Deinen Bus für breiter halten! .daumen-h1:
hellacooper hat geschrieben:
17. Sep 2019
Vielleicht kann jemand auch etwas zu den Motorisierungen sagen.
André, frage mal Hauke. Der schleicht ständig durch die verschiedenen Werkstätten und trinkt den Mechanikern den Kaffee weg. :grin:

janhoffmann88
Beiträge: 111
Registriert: 5. Mai 2019
Motorrad:: -> CBR 600 PC35
-> CB1000R SC 60
-> XS 400 A2A (aktuelles Projekt)

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von janhoffmann88 » 17. Sep 2019

Entwurf_KR.png
Mahlzeit!
Danke für die ganzen Anregungen!
Das Bett wollte ich nicht zum klappen, sondern links zum auziehen 7o auf 140 bauen, dann kann ich das Tagsüber, wenns Moped raus ist, als Sitzbank nehmen. Anbei mal nen Entwurf, wie ich mir das grob gedacht habe. Und ja, nur 1ne auf einmal, wobei ich nach der längsten beim Bau gehen werde.
Das mit dem "Aussparen" in der Küchenzeile ist nen guter Ansatz! Da könnte ich die Wippe ja so vor bauen, dass das Rad dann schon mal 20cm tief "Im Schrank" steht :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

janhoffmann88
Beiträge: 111
Registriert: 5. Mai 2019
Motorrad:: -> CBR 600 PC35
-> CB1000R SC 60
-> XS 400 A2A (aktuelles Projekt)

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von janhoffmann88 » 17. Sep 2019

Also die Facelift T5 ab 2009 im Diesel Bereich habe nalle die 2.0.
Wobei ich glaube 140 PS sollten es dann schon sein.
Mit dem alten 2.5 TDI 131 PS habe ich auch schon geliebäugelt, mit Chip rund 170 PS und 400NM.
VMAX ist eigentlich bei nem Bus nicht soooo interessant, aber bis 150 / 160 sollte er schon zügig beschleunigen.....
Und man kann auch nen vernümpftig großen Anhänger mit nem 2ten KFZ drauf notfalls ziehen :-)

Benutzeravatar
vanWeaver
Beiträge: 325
Registriert: 9. Mai 2013
Motorrad:: Fuhrpark: TDM 3VD ´94 ; XT 600 ´93 ; Honda CL250S ´84

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von vanWeaver » 17. Sep 2019

Bau dein Waschbecken neben´s Bett hinter den Fahrersitz und hinter dem Beifahresitz einen Klapptisch, den kannst du auch von außen nutzen, Markise dran und gut is.

...die T5 hatten schlechte Automatikgetriebe, uffpasse.
Grüße aus dem Kurvenland

Im Alter verschwendet man keine Zeit mehr darauf sich noch für seine Unsitten zu schämen.

Benutzeravatar
BonsaiDriver
Beiträge: 626
Registriert: 5. Feb 2013
Motorrad:: Triumph TR 7 RV Cafe-Racer
Triumph Bonneville T100 BJ 2013
Moto-Guzzi V11 Ballabio BJ 2003
Honda XL 250 S BJ 1980
Honda Dax "Nice" BJ 1988
Honda Monkey BJ 1971
Sky Monkey BJ 2006

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von BonsaiDriver » 17. Sep 2019

Moin

ich hab ja auch einen T5 Facelift kurze Version BJ 2012...
meiner hat die 114 PS Spar-Maschine - läuft aber sehr angenehm,
hat 2 Schiebetüren und so'n bischen anderen Schnick-Schnack zum Wohlfühlen

Vom VW Bus mit Biturbo sollte man Abstand nehmen.
Im T5 hat der ca. 180PS und im T6 199PS.
Das Abgasrückführungsventil ist der Leistung nicht gewachsen - nach gut 100.000 km sind die Maschinen quasi schrott!
bzw. haben einen Ölverbrauch von gut 3 Litern auf 1000 km

Wer im Bus mit 200 km/h über die Bahn fegen möchte muß eben sehr tief in die Tasche greifen!
Ronni - the 10 Inch Wheel Driver

Benutzeravatar
beast666
Beiträge: 1505
Registriert: 21. Sep 2014
Motorrad:: Ducati Monster S2R 1000
Ducati Monster S4R 996
Ducati Pantah Racing
MV AGUSTA 50cc Liberty Sport
Benelli Sport
Wohnort: SHA

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von beast666 » 17. Sep 2019

Es gibt mittlwerweile tatsächlich auch extrem viel Zubehör in Bezug auf Küche etc. die dann auch wieder entnehmbar sind und oder über die Schiebetüren dann ausgeschwenkt werden.....sehe ich jedes Jahr wenn wir zum campen unterwegs sind.
Da ist dann und ich finde auch für die Rennstrecke mit eben viel Geraffel und min. 2 Mopeds auch die Variante Dachzelt unbedingt eine sehr feine Ergänzung...
https://www.autohome-official.com/de/pr ... airlander/
https://www.ikamper.de/
Das Ikamper ist der Hammer und mit einer Liegefläche von 2x2m inkl. Vordach/Vorzelt dann echt komfortabel....

In Bezug auf die Motorisierung kann ich zu beiden Varianten was sagen hatten lange den 5.1 (Schaltgetribe 2,5TDI irgendwas ich glaube 170PS) und jetzt im Anschluss den 5.2 (DSG 2.0TDI 180PS)

Der 2,5 ist natürlich vom Durchzug vor allem mit Wohnwagen ne Wucht gewesen und trotz aktuell mehr Leistung ist unser neuer definitiv träger beim beschleunigen....
Oben raus läuft der schon auch gut (beide ca. Topspeed 210) und das ist total entspannt beim fahren und kommt dir eher wie 150 vor....
DSG ist schon sehr komfortabel und bis jetzt 80K Km keine Probleme WICHTIG an der Stelle ist den Ölwechsel bei 60K Km zu machen und der wird dir nicht angezeigt oder ähnliches da muss man dann dran denken.
Laut Aussage meines Autoschraubers gab es die Probleme DSG Hauptsächlich bei den ersten Serien.
Motorölverbrauch gleich null!

Grüße

Benutzeravatar
Marlo
Beiträge: 1937
Registriert: 18. Okt 2013
Motorrad:: Triumph Speed Triple BJ 2001
Honda CX 500 CR BJ 1980
Jawa Mustang BJ 1973 (Indianerfahrrad)
Wohnort: 99976

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von Marlo » 17. Sep 2019

hellacooper hat geschrieben:
17. Sep 2019

Ich hatte die Tage mal nach einer Transe geguckt, die Custom-Dinger finde ich echt ganz nett. Gibt´s ja auch in schick.

Hat jemand so ein Teil, auch in entsprechender Nutzung?

Vielleicht kann jemand auch etwas zu den Motorisierungen sagen. Anscheinend haben die Dinger ja heutzutage alle einen 2.0 l-4Zyl-Diesel, é
Zu dem Custom nicht, ich habe ein Transit Connect in Hoch+Lang (altes Modell von 2013 einer der letzten) mit einem 1.8l Turbo- Diesel mit 110PS (ist der größte bei denen) und Doppelschiebetüren in Gebrauch, in den Letzten 250000Km sind laut Ford nur einmal die Injektoren und Glühkerzen gewechselt worden.
Da passt auch ein Motorrad und ein Moped rein, drei Mopeds gehen auch, das Problem ist da nur das bis zur Trennwand nur 1,8m Platz ist (es passen von der Fläche genau 2 Europaletten rein, aber Quer), entweder muss die Trennwand raus und Rad zwischen die Sitze oder wie in meinem Fall (Trenngitter) kann ich ein drittel zur Seite klappen dann ist aber nur noch der Fahrersitz übrig. Ich hatte den selben 15 Jahre als 2l Benziner 116 PS (war einer der ersten) und in der Zeit außer Durchsichten und Batterie Wechsel keine Probleme, vom Rost mal abgesehen, er hat aber immerhin 15 Jahre gehalten (stand nur im Freien) und es waren nur Schönheitsfehler, noch nichts durchgerostet.

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 172
Registriert: 22. Apr 2013
Motorrad:: Guzzi lemans
Wohnort: Schleswig Holstein (Kleve bei Wilster)

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von hoppenstedt » 17. Sep 2019

Moin moin
Ich hab mich im März für einen Renault Master entschieden. In meinem Fall ein L2H2.
Ich nutze ihn als Daily-Driver zur Arbeit als Mopped-Transporter und Wohnklo only.
Ich habe das Bett mit Automatik-Spanngurten unter die Decke gezogen.
Die Bikes stehen vorne in der Radmulde, die an der ehemaligen Sitzbefestigung der 2. Reihe verschraubt sind. War mal ein 8 Sitzer
Das Bett besteht aus einem Lattenrost 140 x200cm das linksseitig eingehängt ist und von 4 abschraubbaren Beinen getragen wird.
Es bleibt reichlich Stauraum für Küchenutensilien, Stühle, Klapptisch,Grill und Klamotten. Mit Drehsitzkonsole, bleibt noch Platz um im Auto zu Frühstücken!
So lässt er sich auch wuderbar ohne Bikes nutzen und in der Größe findet man auch noch sehr gut einen Parkplatz.
Das Einzige was mich gestört hat, das meine Bikes doch etwas sehr Benzin ausdünsten :mrgreen:
Gruß Hoppie
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir heissen alle Hoppenstedt! (Loriot)

janhoffmann88
Beiträge: 111
Registriert: 5. Mai 2019
Motorrad:: -> CBR 600 PC35
-> CB1000R SC 60
-> XS 400 A2A (aktuelles Projekt)

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von janhoffmann88 » 17. Sep 2019

Ja, das mit dem Bi T. hat mir mein KFZ Schrauber auch schon gesagt. Ne 2.5 TDI mit ordentlich Drehmoment soll auch bei 131 PS ganz gut mit Wohnwagen, oder in meinem Fall mal große Anhänger , ziehen :-)
Automatik ist bei den alten wohl echt ne Katastrophe.....Wobei die vor Facelift Modelle nicht nur Probleme mit AGR haben sondern auch einlaufenden Noken?! Weiß da wer was?
Der Einwand mit "Küche" neben dem Bett ist super! Wenn ich das Bett 185 Lang baue (Ich bin 178 / Freundin so 155) reicht das von der länge und man kann sich wenns zum ausziehen ist auf 140cm Breit auch gut ausbreiten :-) Dann passt da nen "Waschtisch" 60 Breit 40 Tief Lokkerrr neben ! Jetzt habe ich hier eben die Variante gelesen mit Vorderrad quasi in den Schrank rein, wenn man die "Küche" Doch lang hinter die Trennwand setzt. Auch ne sehr geile Idee! Schrank auf, Wippe Rein (Befestigungen individual anfertigen mit Schnellverschluss bei Bodenausbau) und Moped drauf :-) Danke für die ganzen guten Anstöße!
An den Master habe ich zugegeben auch schon gedacht. Und (ich bin kein Fan von Fiat!) den Ducato als L2H1. Raumwunder, günstig, quadratisch, standhafte Motoren. Aber der Mensch ist ja ein gewohnheits / markentier....Ok, und bei meinem Bruder in der Firma müssen halt gelegentlich die T5 Busse weg.....

Benutzeravatar
Ani
Beiträge: 64
Registriert: 24. Jul 2019
Motorrad:: Yamaha XJ600 51j , Bj. 1984
Yamaha YZF R1 RN12, Bj. 2006
Yamaha FZR1000 2LA, Bj. 1987
Wohnort: Tremsbüttel

Re: Renntransporter Projekt(e)

Beitrag von Ani » 17. Sep 2019

Wir hatten einen T4, aber da wir eben IMMER zu zweit mit je einem Moped unterwegs waren, war es jedesmal ziemliches Tetris spielen mit dem ganzen Geraffel. Dann kam an den T4 doch ein Anhänger. Wieder nur 100 fahren :roll: Nerv.

Mittlerweile haben wir einen Ducato 130 Multijet (der ist baugleich mit dem Renault Master und CItroen Jumper) , in den wir spielend alles reinbekommen. Gut, der ist natürlich ne Ecke größer, aber sooooo viel umständlicher als mit nem T4 finde ich den jetzt auch nicht (parken etc.), aber wir wohnen auf dem Dorf, und ich muß damit auch nicht jeden Tag nach Hamburg gurken oder so.

Wir haben den nach und nach komplett umgebaut, war ein einfacher Handwerker-Transporter (die sind im Verhältnis günstiger als ein T5!!), Trennwand raus, alles isoliert, Hubbett eingebaut, Teppich, Wippen, Schrank, Stromanschluß. Wir sind oft auf langen Strecken unterwegs, auf denen wir zwischenübernachten müssen. Das geht jetzt auch mit verladenen Mopeds.

Die Wippen schrauben wir bei Ankunft immer von den Airline-Schienen ab und packen sie zusammen mit den Werkzeugkisten etc. unter das Bett. So haben wir vorne richtig viel Platz zum Umziehen oder auch mal sitzen, wenn es tatsächlich regnen sollte. Der schönste Luxus neben dem Platz im Duci ist die Stehhöhe!

Jetzt fehlt nur noch ein Fenster, das kommt im Frühling. Der Motor mit 131 PS ist TOP.

Und da passen auch drei Mopeds rein :)

Anfang.jpg
Duci1web.jpg
Duci2web.jpg
Duci3web.jpg
Duci4web.jpg
Duci_Pavillons und Wippe.jpg
Duci BNB.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows