forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

I had a dream...

Ausschließlich für Themen mit dem klaren Bezug zum Motorrad und dem Cafe Racer Lifestyle
Benutzeravatar
Statler
Beiträge: 325
Registriert: 5. Okt 2013
Motorrad:: Commando 750

I had a dream...

Beitrag von Statler »

Moin.

Obwohl kein "Cafe-" und erst recht kein Lifestyle-Thema (dafür um sehr mehr "Motorrad" und "Racer"), erzähle ich auf Wunsch eines Einzelnen hier diese Geschichte. Mein Traum war sicherlich nicht so moralisch hochwertig wie der von Dr. King - aber ich bin ja auch nur ein kleiner Mann und kein berühmter Revoluzzer...


Im Sommer 1984, bei einem Suzuki-Vertragshändler im Oberbergischen Land:

Der zwar nicht mehr ganz kleine, aber auch noch nicht völlig ausgewachsene Markus tritt sein in der 8. Klasse der Regalschule zu absolvierendes Pflichtpraktikum an. Obwohl er erst 14 Lenze auf dem Tacho hat, ist er schon vollkommen und unwiderruflich mit dem Motorradvirus verseucht – ausgelöst durch das ein oder andere Kindheitserlebnis und die Mofa/Mokick/80er-Karriere der älteren Brüder.
Neben dem Verrichten einfacher Dienste wie dem Putzen der Motorräder im Ausstellungsraum und der Zerlegung eines Unfallmotorrads lauscht er andächtig, wenn der Chef mit Kunden über die in diesem Jahr vorgestellte GSX-R 750 referiert. 100 PS bei 200 kg! Die Supersportwelt ist begeistert. Am Ende der Diskussionen senkt der Chef allerdings jedes Mal die Stimme und weist den Kunden darauf hin, dass das eigentlich schon wieder kalter Kaffee ist, wenn die RG 500 kommt. 95 PS auf 180 kg – mit einem Motor, der direkt aus der im GP sehr erfolgreichen RGB 500 stammt. Barry Sheene lässt grüßen. Die Pickelfresse, die hinten in der Werkstatt an einer GN 250 herumfummelt, bekommt Gänsehaut.

Ein Jahr später, auf dem Rücksitz eines Golf 1 Diesel, ebenfalls im Oberbergischen:

Aus der Rückscheibe beobachtet unser Kandidat, wie sich von hinten ein Krad nähert – schnell nähert. Hm. Sehr schmale Silhouette, Jetta-Scheinwerfer…das muss sie sein! „Papa kuck mal! Hinter uns ist eine RG 500 Gam…“ weiter komme ich nicht. Der Reiter der Gamma hat während des Auflaufens auf uns beim Anbremsen zweimal zurückgeschaltet und während des kleinen Schlenkers, mit dem er die Gegenspur entert, die vier 28er-Flachschieber auf FullFlat gestellt. Als ich aus dem hinteren Seitenfenster starre, kann ich das Gesamtkunstwerk eines perfekt integrierten Piloten in die RG, deren 16-Zoll Vorderrad dreißig Zentimeter über dem Boden schwebt, mit meinen weitaufgerissenen Augen quasi fotografieren und für immer auf der Festplatte zwischen meinen Ohren einbrennen. Dann ist sie weg – einfach so – und ein unvergleichlich lieblicher Duft nach verbranntem Rizinusöl breitet sich im Inneren unseres Golf aus. Damals verfügten Fahrzeuge zum Glück noch nicht über einen Innenraumfilter.

„Warum müssen die eigentlich immer so schnell fahren?“ beschwerte sich meine Mutter vom Beifahrersitz aus. Ich weiß es nicht. Meine Erklärungsversuche damals, dass der Mann vermutlich einen dringenden Termin hatte und spät dran war oder für seine kranke Frau schnell Medikamente aus der Apotheke holen musste, überzeugten meine Mutter jedenfalls nicht.
Das visuelle und akkustische Gesamterlebnis der überholenden Gamma sollte mich fortan für die nächsten 35 Jahre begleiten. Bis zum 08.09.2020 um 17:00 Uhr, um genau zu sein. Was an diesem Tag passierte, erzähle ich denen, die jetzt auch ein bisschen Gänsehaut haben, in Teil II.
rg500_5.jpg
Habe die Ehre,
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Stefan82
Beiträge: 438
Registriert: 6. Jan 2018
Motorrad:: Honda CB 750 RC04 Cafe Racer
Honda CB750 RC04 Under Construction
Zündapp 515-041 Sport Combinette
Wohnort: Nürnberg

Re: I had a dream...

Beitrag von Stefan82 »

:respekt: Super geschrieben, ich bin gespannt wie es weiter geht, Glückwunsch schon mal :mrgreen:

klx
Beiträge: 245
Registriert: 5. Mai 2020
Motorrad:: Aktuell:
Kawasaki Z400G im Umbau / Restaurantion
Ducati Multistrada 1000 DS 2006
KTM Duke 620 2nd Edition 1995

Historie:
Yamaha PW 80, SRAD 750 98, Triumph Speedy 1050 2007 (RIP), Suzuki GT 185, SRAD 600 98, GSXR 1000 2003, Tuono 05, Tuono 06, Falco, KTM 612 SC Supermoto, KTM GS 300 Enduro, SRAD 750 99
Wohnort: Gemeinde Nettersheim / Eifel

Re: I had a dream...

Beitrag von klx »

Uhhhh! Das kleine r bei einer Suzi lässt auf einiges hoffen! Ich bin gespannt!

Maggus2303
Beiträge: 257
Registriert: 12. Feb 2018
Motorrad:: Honda VF1000 F2 Bj86
Honda MT8 Bj82
BMW 1100GS Bj99
Suzuki DR600 Bj88

Re: I had a dream...

Beitrag von Maggus2303 »

Hey, das kannst du jetzt nicht machen! Schreib gefälligst sofort den 2. Teil und lass uns hier nicht verhungern! tappingfoot tappingfoot :dance1:
Tolle Geschichte bisher und sehr mitreissend geschrieben!

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6512
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: I had a dream...

Beitrag von sven1 »

Gänsehaut bis zum Steiß... :grin:
Das Rizinusaroma und der Motorsound war sogar im Büro vor dem Rechner zu erleben, wer kennt das nicht von früher, wenn die Mopeds die Familienkutsche förmlich in den Stand stellten und man als Kurzer immer wartete bis das Moped am Straßenrand endlich angetreten wurde, nur um den Sound zu hören und an dem Ölgeruch zu schnuppern. Alles inkl. wehmütigem Hinterhergucken.

Freue mich auf Teil 2

Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

caffbeemer
Beiträge: 301
Registriert: 24. Jan 2013
Motorrad:: Ernsthaft gecaffte 2OHV /7 BMW
Wohnort: KR
Kontaktdaten:

Re: I had a dream...

Beitrag von caffbeemer »

Tach Stahdler,

was also ist am 8.9.20 um 17oo passiert?

Da ich Dich ja zumindest etwas näher kenne und das schon über mittlerweile Jahrzehnte, versuche ich mal an sinnigen Möglichkeiten zur Auflösung des Paradoxons Stahdler/Schnell:

Du hast den Diesel Golf 1 mit 28er Flachschiebern endgetuned? - OK, weniger wahrscheinlich
Du und Muttern seid bei Eurer damaligen Gamma-Expirience rückwärts gefahren? - Könnte schon zutreffen...
Am wahrscheinlichsten jedoch ist wohl folgende Conclusio - Du hast gestern Dein Malzbier mit der Rizinusölflasche verwechselt, einen Pseudo-mannhaften Schluck genommen - und wurdest kurz darauf aber sowas von schnelll.

Im Moof bekäme ich jetzt ungeteilte Zustimmung für meine glasklare Analyse. Die kennen Dich ja auch.
Oder - Du führst hier Dein 3rd Life und fängst noch mal ganz von vorne an?

Die wahre Geschichte kannst Du mir ja auf einer schnell geschürbelten E-Kratt-Rund im feinen Lux-Ardennen Geläuf ins Ohr pressen. Wetter soll gut werden. Sach mal was.

MfG
Caffbeemer
aka Liebe Jung

Benutzeravatar
Schinder
Beiträge: 3679
Registriert: 4. Mär 2013
Motorrad:: Schinder-BerT
Wohnort: KREFELD

Re: I had a dream...

Beitrag von Schinder »

Moin

Haste fein geschrieben, Markus ... .daumen-h1:
Komplett wäre noch feiner.

Was Dir die Gamma, war mir die H2, aber das kennst Du ja.



Gruss, Jochen !
So geht das nicht.

Benutzeravatar
Statler
Beiträge: 325
Registriert: 5. Okt 2013
Motorrad:: Commando 750

Re: I had a dream...

Beitrag von Statler »

Bevor es ins Finale geht, ist noch ein kleiner Einschub vonnöten.

Mein Freund Andy – wegen seiner Vorliebe für den Helge-Schneider Film „Texas“ von mir immer als „Doc“ betitelt – ist über 30 Jahre mein solides Backup für alle handwerklichen Arbeiten ums Motorrad gewesen. Der Mann konnte von schweißen, drehen, fräsen, laminieren über spachteln und lackieren nahezu alles, was man sich vorstellen kann und während unzähliger Stunden, die ich mit ihm in seiner Werkstatt und meiner Garage verbracht habe, konnte ich sehr viel lernen.

Da er auch prima lackieren konnte, haben wir natürlich auch viel Lack verarbeitet. Nicht immer nur für uns, sondern auch schon mal für Freunde (gell, Feze?). Meine Arbeit war immer das Spachteln, Schleifen und Abkleben – seine der Farbauftrag, den er immer mit sicherer Hand an der Sata-Lackierpistole absolvierte. Irgendwann tauchte der Doc bei mir mit ein paar Verkleidungsteilen auf.

„Die müssen wir lackieren.“

„Aha. Von wem sind die und was für eine Karre ist das?“

„Die sind vom Franks RG 500.“ (Frank war ein weiterer Kumpel vom Doc)

„Moment. Langsam. Der Bart (Erläuterung dazu kommt später) hat eine RG??? Warum erzählst du mir sowas eigentlich nicht?“

„Du hast nicht danach gefragt…“

Der langen Rede kurzer Sinn: Das Ganze war eine Scheißarbeit. Nicht das lackieren, aber die Stunden, die ich mit dem Abkleben des abgefahrenen Designs verbracht habe. Frank hatte die RG 1996 gekauft und der Vorbesitzer hatte das Teil so lackieren lassen. Im Lauf der Jahre haben dann Hitze und Vibrationen ganze Arbeit geleistet und die Seitenteile waren komplett durch, so dass Frank sich entschied, sie durch GFK-Nachbauteile zu ersetzen, die aber unbedingt das gleiche Design wie vorher haben sollten.
Irgendwann haben wir die Sache aber erfolgreich über die Bühne gemogelt und Frank stand fortan in meiner Schuld. Also in einer richtigen, fies tiefen Schuld – nicht so eine, die man mal eben mit einem warmen Händedruck oder gar Geld begleichen kann.
rg.jpg
Letzte Woche Samstag, auf der Trauerfeier für meinen Freund "Doc" Andy, der eine Woche vorher mit 53 Jahren etwas zu früh diese Erde verlassen hat:

Der Bart setzt sich zu mir an den Tisch und spricht die folgenschweren Worte: „Markus, mein Lieber. Wer weiß, ob wir beide planmäßig 95 werden. Da die Möglichkeit besteht, dass das nicht so ist, möchte ich gerne meine Schulden begleichen. Lass uns in den nächsten Tagen mal etwas Motorrad fahren.“

Fortsetzung folgt.

Gruß,
Gammarkus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

caffbeemer
Beiträge: 301
Registriert: 24. Jan 2013
Motorrad:: Ernsthaft gecaffte 2OHV /7 BMW
Wohnort: KR
Kontaktdaten:

Re: I had a dream...

Beitrag von caffbeemer »

Staddy Buddy,

Respekt vor dem Arbeitsaufwand. Sieht auch sehr sauber gemacht aus, mein Kompliment.

Ästhetisch eine bisschen nah an einem Einmachglas saure Gurken mit Perlzwiebelchen aus der legendären Kühne-Serie. Ich würde sagen - reine Geschmacksfrage. In beiden Fällen.

Wie schaut´s den mit LUX aus, mach mal eine Ansage.

MfG

caffbeemer
aka: lliebe jung

ManniP
Beiträge: 206
Registriert: 12. Aug 2019
Motorrad:: Honda XL 600 R (Baustelle)
Honda FX 650 Vigor (Frustkauf, weil´s auf der Baustelle so langsam voran geht)

Re: I had a dream...

Beitrag von ManniP »

Ich kann mir ungefähr vorstellen, was mit dir passiert ist. Als eingefleischter 4-Taktfahrer, möglichst einzylindrig, ab einem gewissen Hubraum gerne auf zwei Zylinder verteilt, hatte ich vor vielen Jahren die Gelegenheit, eine RD 500 fahren zu dürfen. Direkt umgestiegen von einer Guzzi LM3 dachte ich mir, mit einem solchen Triebwerk sollte man nicht bei Leerlaufdrehzahl, sondern bei etwas erhöhter Drehzahl einkuppeln. Gedacht, getan. 2.500 Touren. Mööööh! Die Drehzahlmessernadel bewegt sich im Schneckentempo in höhere Regionen. Nach einer gefühlten Unendlichkeit: 5.000 Touren erreicht. Das Motorgeräusch ändert sich: Määh! Nach vergleichsweise kurzer Zeit 7.000 Umdrehungen erreicht. Der Motor schreit auf. 10.000 Touren, schalten 7.000 Touren. Motor schreit immer noch, das Spiel widerholt sich: 10.000, 7.000, 10.000, 7.000, 10.000 .... Der Blick auf den Tacho signalisiert: Führerschein auf Jahre futsch, wenn jetzt irgendwo eine Kontrolle steht. Ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, wie man mit so einer Kiste langsam fahren kann. Bei gesetzeskonformen 100 km/h hörte sich der Motor regelrecht krank an. Richtig gut hörte er sich nur an, wenn die Gasschieber komplett oben waren.
Markus, ich freue mich für dich!
Beste Grüße
ManniP

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows