forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Tipps zum Kauf Drehmaschine

Ausschließlich für Themen mit dem klaren Bezug zum Motorrad und dem Cafe Racer Lifestyle
Neugieriger
Beiträge: 1054
Registriert: 20. Feb 2021
Motorrad:: BMW R1100GS
XT550 im Aufbau

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von Neugieriger »

Unterhopft und Phasenverschiebung .....aber total angefixt vom Drehen ....dem Jens muss es einfach schwindlig sein :cool:
:cool: wenn man nur vom zusehen ein Handwerk lernen würde dann wäre jedes Pferd ein Schmied :lachen1:

Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 1657
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59, 425T Gespann, XS400,
ES250/0, CX500 Eurosport, XS650, EMW R35

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von jenscbr184 »

Aber sowas von...

Wie kann ich ansatzweise prüfen, ob so eine Rakete ausgelutscht ist, oder noch so fit, daß ich damit klar kommen werde?
Ich meine, offensichtlich angefressene Gleitflächen kann ich schon erkennen und sicher auch komplett ausgeschlagene Lager. Aber zur richtigen Bewertung müßte man so ein Teil doch sicher vermessen, oder? :?
Erstmal auseinander....dann muß es ja wieder zusammen. :mrgreen:

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 14447
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1959), Royal Enfield Trial (1963, im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von grumbern »

Jain. Aber ich sage mal, ohne eine gewisse Fachkenntnis und Erfahrungswerte, ist das schwierig. Da holst Du Dir besser jemanden dazu.

Ist halt wie bei Fahrzeugen auch, das kann man auch nicht ohne weiteres einschätzen und beim ersten fällt man meist auf die Schnauze, wenn man ohen Hilfe an den falschen gerät.
Gruß,
Andreas

cafetogo
Beiträge: 1640
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von cafetogo »

Jo das ist wie mit den Motorrädern nur da hat man wenigstens eines das funktioniert wenn die sonne rauskommt. Wenn man sich nicht ein zweites Hobby anschaffen will lässt man die alten Dinger stehen oder kauft sich zumindest etwas wo man leicht Lager wechseln kann.
Meine erste hatte auch Gleitlager mit nicht mal fühlbaren spiel, da glaubt man gar nicht wie das scheppern kann. Hätte man zwar Lager bekommen aber einfach reinklopfen ist da auch nicht die gehören ja eingepasst.
Aber auch bei rollengelagerten sollte man schauen das die Maschine nicht zu alt ist, manche Spindellager sind da teurer wie die ganze Maschine wert ist.

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 4538
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von TortugaINC »

"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 9113
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550D Bj. 1978 (CR im Aufbau)
Suzuki GS 550 Katana (im Wiederaufbau)
Suzuki GS 550 L Bj. 1981 (Roadster im Aufbau)
Matchless G3LS Bj. 1952 (fragmentiert)
Wohnort: ...wo die Bäume höher als die Häuser sind...

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von sven1 »

jenscbr184 hat geschrieben: 22. Jan 2023 Bin seit Silvester ohne Bier, also.....seid behutsam, nett und rücksichtsvoll. Ich hab es gerade nicht leicht :shock:.

:mrgreen:
habe gerade eine frische Kiste übergeben bekommen...gibt es bei kein Bier mehr? :lachen1:

Grüße Sven

PS: in Bayern ist das ein Grundnahrungsmittel, kein Alkohol.
...Leben ist das, was passiert, nachdem du einen Plan gemacht hast...

Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 1657
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59, 425T Gespann, XS400,
ES250/0, CX500 Eurosport, XS650, EMW R35

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von jenscbr184 »

Ich bin ein harter Kollege, ich kann sogar Wasser trinken.

Bier schmeckt natürlich besser, aber das ist ja die brutale Härte, die mich auszeichnet. :zunge:
Erstmal auseinander....dann muß es ja wieder zusammen. :mrgreen:

Benutzeravatar
UdoZ1R
Beiträge: 1782
Registriert: 22. Aug 2013
Motorrad:: Triumph Tiger 750 von 1973, Ducati Monster 1100 EVO, Matchless G11 von 1956 im Aufbau
Wohnort: Essen

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von UdoZ1R »

So ist recht :rockout: Im Zweifel gehen auch Bionade oder Fassbrausen :prost: :prost: :mrgreen: Hab ich letztes Jahr auch gemacht. Die Kumpels lachen immer noch tappingfoot :grinsen1:
Gruß Udo

PS. Motorräder werden mit Werkzeug repariert und umgebaut, nicht mit der Kreditkarte!

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 7327
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von obelix »

jenscbr184 hat geschrieben: 22. Jan 2023Bin seit Silvester ohne Bier, also....
Dann hasts ja bald hinter Dir, Sylvestervorsätze halten im Schnitt einen Monat...

:tease:
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 1657
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59, 425T Gespann, XS400,
ES250/0, CX500 Eurosport, XS650, EMW R35

Re: Tipps zum Kauf Drehmaschine

Beitrag von jenscbr184 »

UdoZ1R hat geschrieben: 23. Jan 2023 So ist recht :rockout: Im Zweifel gehen auch Bionade oder Fassbrausen :prost: :prost: :mrgreen: Hab ich letztes Jahr auch gemacht. Die Kumpels lachen immer noch tappingfoot :grinsen1:
Wie lange hast du denn durchgehalten?
Ich frage für einen Freund :lachen1:
Erstmal auseinander....dann muß es ja wieder zusammen. :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows