forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Ausschließlich für Themen mit dem klaren Bezug zum Motorrad und dem Cafe Racer Lifestyle
Benutzeravatar
Dope
Beiträge: 1163
Registriert: 24. Okt 2013
Motorrad:: Kawasaki Z400 1978
Benelli Quattro 500 1975
Yamaha XV750 1983

Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von Dope » 11. Jan 2015

Bestimmt habt ihr auch schon peinliche Fehler am Motorrad gemacht oder etwas wichtiges vergssen.

Also dann beginne ich mal.

Ich habe einmal die Gabelholme ausgebaut und zerlegt, dabei habe ich aber nur bei einem Holm die Ablassschraube rausgedreht. Nach ca. 3 Wochen beim einbau der Holme habe ich das natürlich vergessen und habe das Öl zuerst bei dem Holm eingefüllt in der die Ablasschraube montiert war. beim zweiten Holm habe ich dann 2 Tage lang Öl reingekippt und mich gewundert warum auf dem Boden immer eine Öllache entsteht :lachen1:

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9563
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von grumbern » 11. Jan 2015

Puh, das herauszufinden dürfte schwer werden. Liegt es nciht in der Natur eines guten Schraubers, grobe Fehler schnellstmöglich zu vergessen und es einfach das nächste mal besser zu machen? :P

Oftmals sind die schlimmsten Fehler, etwas machen zu lassen!

Aber ich erinnere mich noch an mein Mofa, mit dem es mich schwer geschmissen hat und bei dem danach die Gabel verdreht war. Um das zu vertuschen musste dann eine Gabel vom MK4 rein. Wenn ich da heute drüber nachdenke :lachen1:

Ansonsten halt das übliche:

Kopfschrauben nachziehen vergessen -> Noch mal machen, weil nie mehr dicht bekommen.
Oder meinen, "das geht noch" und keine 2000km später macht mans mit doppeltem Aufwand doch...

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
HansP
Beiträge: 276
Registriert: 21. Jan 2013
Motorrad:: 1-2 XS650 2,5 TR1
Wohnort: Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von HansP » 11. Jan 2015

Hallo
Ach Gott wo soll man da anfangen ? :mrgreen:
In mehr als 30 Jahren ist da einiges zusammengekommen .
Bei meiner ersten Kiste (500four) die Nockenwelle 180° verdreht eingebaut (ansaugen durch die Krümmer hört sich echt doof an ) :grinsen1:
Bei der XS650 ist die Liste etwas länger .
Regler sogut versteckt das er den Wärmetod gestorben ist und ich alle 50 Km(400Km lang) ne Tankstelle anfahren mußte um die leergekochte Batterie wieder zu befüllen .
Auf einem Campingplatz in Korsika war ich mal der Meinung der Steuerkettenspanner ist falsch angebaut. Spannergehäuse abgebaut,Spannstift so in den Motor gehalten wie er bei umgebauten Gehäuse sitzen würde und -------- pling.....lag der Spannstift im Motor :lachen1:
...............
.....................
Usw,usf.
Gruß
Hans
Die Leute die sagen ,, Das geht so nicht!" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen .

Benutzeravatar
sunny
Beiträge: 98
Registriert: 5. Okt 2014
Motorrad:: BMW: R65, R80, R65 Fallert, R100RS,R75/7, R80/7 Classic Racer, K100 RT, K100 RS - Yamaha: 2 x Vmax, 4 x XS650, 3 x RD250 Luft - MAICO: 2 x GS250 (75, 81) - Ducati: Sport 1000 Biposto, 125 Regolarita, Honda: CB500 Four (75), CB 750 Four (81), CR 250 (81) im Aufbau, 3 x CX 500 Suzuki: gsxr 750R (88), RV50, RV90, RV 125, GT250 (76), T500 (75), 2 x RM 125, PUCH Cobra-T, Zündapp ZD40 to be continued, Peugeot 104, FN M XIII,
Wohnort: Saarland - das schönste Bundesland der Welt

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von sunny » 11. Jan 2015

... aber bitte nicht weitererzählen... fällt mir immer wieder ein wenn´s um solche Themen geht

Während dem Studium (Dieburg in Hessen) Zylidnerkopfschaden am Auto - neuen Zylinderkopf im Freien (Januar bei ca. -5°) gewechselt - alles eingestellt und mit dem Kopf schon bei der Perle (Witten Westfalen).
Halt mal noch schnell das Öl wechseln ... GETRIEBEÖL abgelassen und MOTORÖL nachgefüllt.

Hat mich nicht mal stutzig gemacht dass ich für den Ölwechsel nen Innensechkant nehmen mußte.

FAZIT: mit 8 Liter Motoröl (4L waren die Füllmenge) dafür aber ohne Geriebeöl nach Witten und dann wieder zurück.
Gänge gingen unerklärlicherweise immer schwerer rein ... zurück in Dieburg angekommen habe ich mir dass alles nochmals angeschaut ... dann die Erleuchtung ...

Aber es war nichts defekt - Getriebeöl nachgefüllt und alles war wieder gut - Motoröl natürlich abgelassen.

schönen Sonntag - gehe wieder in die Werkstatt - heute steht kein Ölwechsel an :mrgreen:

Grüsse
Sunny
... Kein Schnaps im Haus und das letzte Geld für Brot ausgeben ...

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2429
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von YICS » 11. Jan 2015

Bei mir ist das schon ein paar viele Jahre her. Ich war grob 17 Jahre alt.

Vater ist ein großer Mechaniker, seit einem halbem Leben auf schweren Dieseln in aller Welt unterwegs. Egal ob Schiff, Panzer, Lok oder stationär. Also musste ich früh ran...

Habe von Dad einen alten 204 Peugeot mit Motorschaden geschenkt bekommen.
Aufgabe: wir holen beim Schrotti einen "neuen" Motor, überholen diesen zusammen und Du baust den Alten alleine aus, sowie den Neuen ein. Das solltest Du ja jetzt langsam auch alleine können...

Ich habe da gleich richtig losgelegt und in den Peugeot einen Renault-Motor mit mehr Leistung eingebaut. War möglich, da diese Euro-Motoren bei mehreren Typen und Marken verbaut wurden und gleiche Anschluss- und Aufnahmemaße hatten. Basteln musste ich nur bei der Luftfilterkonfiguration da diese traditionell Markentypisch ausfielen. Die gemeinsame Überholung war schnell gemacht und ich hatte beim Solo-Einbau etwas Oberwasser... Tja, Höhe und Fall....

Überschwänglich baute ich alles in die tolle Kiste rein, steckte dabei aber unbemerkt einen Kühlerschlauch auf die Gehäuse-Entlüftung. Dann drehte ich irgendwann das erste Mal den Schlüssel um. Und orgelte und orgelte....

Wir hatten kurz davor Garage und Haus frisch gestrichen, mein Auspuff war auf eine der Wände gerichtet....den Schrei meines Vaters höre ich heute (30Jahre später..) immer noch durch die Siedlung tönen...

Kurz und gut... Motor wieder raus, zerlegen, neu abdichten, richtig einbauen, und die Wand neu streichen... Toller Erfolg....

Vergesse ich nie...

Und apropos "vergessen" ich lernte etwas später auch, dass man in großen Motoren auch Werkzeug einbauen kann... Das man dann besser in selbstfinanzierten Überstunden wieder herausholt - und wenn man dabei den halben Motor wieder zerlegen muss....Ist aber eine andere Geschichte....

Dadurch habe ich heute immer noch ein System zur Vollständigkeitsprüfung des Werkzeugs als Standardprozess etabliert....auch beim Mopedschrauben...GRINS***

YICS




Gesendet von iPad mit Tapatalk
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
vanHans
ehem. Moderator
Beiträge: 2516
Registriert: 17. Jan 2013
Motorrad:: Triumph Legend TT
Wohnort: Hamburch

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von vanHans » 11. Jan 2015

Hihi, mir ist vor ein paar Jahren irgendwo in Begien die Lichtmaschine durchgebrannt. Ersatz war auf die Schnelle nicht aufzutreiben. Also ne autobatterie gekauft, die geradeso in den Elefantenboy passte, Kabel dran und dann ohne Licht weiter. Leider hatte ich den Messingreissverschluss nicht bedacht und einen herrlichen Kurzschluss mit verschweissung des Verschlusses fabriziert. Natürlich mitten in einem Autobahnkreuz ...
Wer sich in die Bar begibt, bekommt darin Rum

Benutzeravatar
igel
Beiträge: 643
Registriert: 18. Aug 2013
Motorrad:: yamaha xs400 2a2 BJ.1979
Honda XL500
Honda CB Seven Fifty
Wohnort: Zeulenroda/Weißendorf

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von igel » 11. Jan 2015

Ich hatte mit 15/16 Jahren mal eine Panne mit einer, von meinem Kumpel geborgten Simson Schwalbe. Mitten in der Stadt ging der Motor aus. Bei den Kisten konnte das meist nicht viel sein, also auf den Bürgersteig und erstmal Kerze kontrolliert. Dann den Vergaser raus und zerlegt. Weils bei der Schwalbe bissl eng zuging ist mir dabei wohl etwas Sprit ausgelaufen und stand in der kleinen Wanne vom Motorgehäuse.
Nach Vergaserreinigung und dem Zusammenbau dann ein Startversuch und wusssssch.... die Kiste brannte vom allerfeinsten, ich hatte vergessen den Zündkerzenstecker wieder drauf zumachen und da war wohl ein Fünkchen übergesprungen. Ich habs zwar mit einer alten Decke, von einem parkenden Autofahrer gelöscht bekommen, aber der Kabelbaum war schön verkohlt und der Lack hatte auch was abbekommen. Mein Kumpel hat sich gefreut..... :roll:
Gruß, Carsten

Ich schraube, also bin ich.

Mein XS400-Projekt

Seven Fifty etwas schlanker

Benutzeravatar
HansP
Beiträge: 276
Registriert: 21. Jan 2013
Motorrad:: 1-2 XS650 2,5 TR1
Wohnort: Puppenkistentown
Kontaktdaten:

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von HansP » 11. Jan 2015

Hallo
Zum Thema Flammen und Moped habe ich auch noch einen :oldtimer:
An der XS irgendwas an den Vergasern gemacht und dabei auch Sprit auf den Motor laufen lassen .........
Nach dem zusammenbau Probelauf ohne Luftfilter etc.pp.
Karren steht laufend in der Garage ....tuck,tuck,tuck pfft ---tuck,tuck..pfft ,tuck,tuck,tuck pfft . Naja das pfft.. wird schon aufhören wenn sie warmgelaufen ist ....
Mit dem Rücken zum Karren an der Werkbank gestanden und plötzlich :Tuck,tuck,tuck pfft wuff(das Geräusch was man hört wenn etwas plötzlich in Flammen aufgeht :o ). Zum Glück nen Feuerlöscher mit CO2 in der Nähe gehabt :wink:
Gruß
Hans
Die Leute die sagen ,, Das geht so nicht!" sollten nicht denen im Weg stehen die es gerade machen .

Benutzeravatar
Schorsch
Beiträge: 131
Registriert: 30. Sep 2013
Motorrad:: Yamaha
Wohnort: Naturpark Südeifel

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von Schorsch » 11. Jan 2015

- vergessen den Schieberdeckel festzudrehen: Schieber während der Fahrt nach oben rausgerutscht...Flughöhe 3 Meter :banghead:

- beim späten Anbremsen Schieberklemmer durch eingeklemmten Gaszug...Abtransport per Sanka :banghead:

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 7237
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Gebts endlich zu - Eure schlimmsten Schrauberfehler !!!!

Beitrag von theTon~ » 11. Jan 2015

Ich habe beim Lichtmaschineneinbau die inneren Befestigungsschrauben vergessen. Viel nicht mal sofort auf, aber irgendwann denn doch... :unbekannt:

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows