forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Marlo
Beiträge: 1934
Registriert: 18. Okt 2013
Motorrad:: Triumph Speed Triple BJ 2001
Honda CX 500 CR BJ 1980
Jawa Mustang BJ 1973 (Indianerfahrrad)
Wohnort: 99976

Honda» Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von Marlo » 12. Dez 2013

Ja erstmal wie bin ich zur Güllepumpe gekommen:
Als der Entschluss fest stand das ich mir ein Alteisen zulegen wollte, kam die Frage auf „was soll es den werden“???
Da ich ja ein Kind des Ostens bin hatte ich ja nur Kindheitserfahrungen die in Richtung 2 Tackten ging, aber diese mir nicht so recht zusagten. So musste ich halt auf Motorräder aus der anderen Hälfte Deutschlands zurückgreifen.
Also Mobile befragt was es so an Motorrädern aus den end Siebzigern auf dem Markt sind.
Erst sollte es was mit ca. 70 PS werden, doch da gab es fast ausschließlich 4 Zylinder die wieder Soundtechnisch ausfielen, schließlich fahre ich ja nicht umsonst noch einen 3 Ender aus dem Hause Triumph.
Preislich fielen aber auch die 3 Zylinder als Zweitmotorrad aus und ich ging ein Kompromiss was die PS anging ein, 50 PS sollten auch reichen von A nach B zukommen.
Nun konnte die Suche nach 2 Zylindern beginnen, erst bei Mobile geschaut was in Frage kommt danach Google nach Bildern und Videos der entsprechenden Fahrzeuge befragt, letztendlich bei der CX500 hängen geblieben und irgendwann eine Fahrberiete im Umkreis von 100 km gefunden.

Zwischenzeitlich habe ich mir aber schon Gedanken gemacht wie soll sie denn umgebaut werden, dar mir ja das Heck der Speed Triple gefällt und ich noch Heckrahmen und Sitze in meinen Teilefundus befinden habe ich mich an eine Fotomontage gemacht und das Heck an die CX gezaubert (Fototechnisch zumindest)

Das kam dabei raus:

Bild

Dar es mir so eigentlich gefiel habe ich auch noch schnell eine gebrauchte Heckverkleidung und Sitzbankabdeckung vor dem Kauf der Pumpe besorgt.

Ende November war ja dann die CX in Erfurt gekauft worden und noch vor der ersten Salzbehandlung der Straßen per Anhänger nachhause geholt, half aber alles nichts, da ich sie ja ummelden wollte musste ich 2 Tage Später zum TÜV, zwischenzeitlich waren die Straßen schön nass und gesalzen.

Also erst mal wieder Putzen:

Bild

Jetzt konnte es losgehen, also dem Hintern nackig gemacht (nein nicht den meinigen) und den Heckrahmen der Triumph zurecht geschnitten.
Angehalten, dass sah schon mal nicht schlecht aus nur die Halter für die Verrieglungen der Original Sitzbank sind noch im weg, schnell die 3 Punkte aufgebohrt und ab waren die Teile nun passte auch der Heckrahmen mit Hilfe eines Gummihammers an die CX.

Bild

Noch schnell die Sitze drauf gelegt und Probesitzen: erster Eindruck das Passt, Kniewinkel und Sitzhöhe sind genauso wie bei der vorher montierten Sitzbank nur der Tank kam höher.

Bild Bild

Jetzt noch mit der Abdeckung

Bild Bild

Das war jetzt der leichte Teil, nun muss ich nur noch einen TÜV Prüfer finden der sich das anguckt und später auch einträgt (1. Problem) wenn ich einen gefunden habe muss ja auch noch die Heckverkleidung zurecht geschnitten und angepasst werden (2. Problem was aber zu lösen ist).

Benutzeravatar
Carphunter
Beiträge: 1298
Registriert: 25. Aug 2013
Motorrad:: Cx 500 Honda,VN 900 Kawasaki
Wohnort: Krefeld

Re: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von Carphunter » 12. Dez 2013

Super .daumen-h1: Bin mal gespannt . :grin:
Vulcan Biker

Benutzeravatar
popper64
Beiträge: 666
Registriert: 25. Aug 2013
Motorrad:: .
- SV650 Street/Race
- XF650 SOS-Racer
- Hawk GT Race
- Multimotard 1000S
- Superténéré RAW SM (in Vorb.)
- Z1000 LTD RST OMG (in Vorb.)
Wohnort: Ruhrpott / Moseltal

Re: AW: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von popper64 » 13. Dez 2013

Moin!

Die CX hat einen so schönen Rahmen....
da dieses Vierkantrohr drauf- oder dranzusetzen erscheint mir irgendwie nicht richtig. :(


Gruß Ralf
Gib mir ein motorisiertes Einspurfahrzeug und ein wenig Werkzeug und ich bin glücklich.

Dengelmeister

Re: AW: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von Dengelmeister » 13. Dez 2013

popper64 hat geschrieben:Moin!

Die CX hat einen so schönen Rahmen....
da dieses Vierkantrohr drauf- oder dranzusetzen erscheint mir irgendwie nicht richtig
. :(


Gruß Ralf
Good Post Ralf,
du sprichst mir aus dem Herzen .daumen-h1:

Außerdem kombiniert man kein Vierkanntrohr mit rundem Rohr, zumindest nicht so :banghead:
Sorry, aber da krieg ich Augenkrebs....

Benutzeravatar
schwerttaucher
Beiträge: 7
Registriert: 22. Nov 2013
Motorrad:: noch keines .. deswegen die Anmeldung hier :)

Re: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von schwerttaucher » 13. Dez 2013

Oooopsi... dann wohl doch lieber nen anderen Plan verwirklichen?
"Meine Freunde nennen mich Lenny. Aber ich habe keine Freunde."

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 1718
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500 "McSlurry"
78er CY 50
79er F 700
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von Alrik » 13. Dez 2013

Ja, glaub auch.
Der komische Knick im Rahmen nervt wie Sau, aber gleichzeitig is das halt eines der Erkennungsmerkmale. Ich werd's definitiv so lassen und nicht versuchen, das zu kaschieren. Am schlimmsten sieht's aus, wenn man versucht, eine Gerade vom Tank bis zum Heck zu ziehen und untendrunter sieht man noch den Rahmenknick.
Nur meine Meinung, kann ja jeder anders sehen. :)
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Benutzeravatar
gondelschnitzer
Beiträge: 1200
Registriert: 5. Dez 2013
Motorrad:: Honda XBR 500, 1985
BMW, R12R, 2007
Wohnort: 71576 Burgstetten

Re: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von gondelschnitzer » 13. Dez 2013

Hab diesen Sitzbankbau ja gerade hinter mir und finde, das gerade der Knick im Rahmen sichtbar sein sollte.
Meiner einer konnte sich mit so nem Höcker an der Gülle garnicht anfreunden und hab deshalb ne "flache" Sitzbank aus GFK laminiert. Damit der Knick nicht ganz so heftig wahrzunehmen ist, hab ich einfach den Fahrersitz etwas mehr aufgepolstert als den Soziussitz. Netter Nebeneffekt ist die bessere Sitzposition und bequemer ist es auch.

Sicher ist, das Vierkant passt wirklich nicht und verkleiden lässt sich das auch nur schwer und ob das dann aussieht :?:
Gruß Marcus

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser!

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15873
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von f104wart » 13. Dez 2013

919 hat geschrieben: (...) Der komische Knick im Rahmen nervt wie Sau, ...
Warum eigentlich? ...Wer sagt, das bei nem Caferacer diese Linie unbedingt gerade sein muss? Ebenso, wie nicht jeder Caferacer einen polierten Alutank haben muss. Wenn jeder nach diesen "Idealen" strebt, wird´s doch irgenwann langweilig.

...Irgendwie ist es das Gleiche wie mit den Idealmaßen einer Frau. Manche sind doch gerade deswegen besonders reizvoll, weil sie NICHT diesen Idealen entsprechen, NICHT blond sind und NICHT 60/90/60 messen. ...Auf die Ausstrahlung und den Charakter kommt es an! :wink:

Allerdings aber passen zu nem schönen Hüftschwung nu wirklich keine rechteckigen Hosenbeine. :banghead:

Benutzeravatar
gondelschnitzer
Beiträge: 1200
Registriert: 5. Dez 2013
Motorrad:: Honda XBR 500, 1985
BMW, R12R, 2007
Wohnort: 71576 Burgstetten

Re: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von gondelschnitzer » 13. Dez 2013

90/60/90 sol/mussl es heißen. ;-)
Gruß Marcus

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser!

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15873
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Der Weg meiner Honda-CX zur Gülle-CR

Beitrag von f104wart » 13. Dez 2013

Du scheinst Dich ja auszukennen !! :grinsen1: ...Klar, logisch, hab mich vertippt ! Genau wie Du bei "sol/mussl" :grinsen1:

...60 obenrum wär mir auch zu wenig. Ich tendiere da eher zu 100+ :wink:

Antworten

Zurück zu „Honda“

windows