forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 7920
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550D Bj. 1978 (CR im Aufbau)
Suzuki GS 550 Katana (im Wiederaufbau)
Suzuki GS 550 L Bj. 1981 (Roadster im Aufbau)
Matchless G3LS Bj. 1952 (fragmentiert)
Wohnort: ...wo die Bäume höher als die Häuser sind...

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von sven1 »

Moin Schlauchi,

schöne Werkstatt, die Bohrmaschine hat jeder zweite hier und die macht ihren Dienst.

Wichtig ist, überhaupt etwas herstellen zu können. Ich suche seit Jahren nach einer Drehbank, habe aber nur 220V und ein marodes Stromnetz. 1.500€ habe ich auch nicht für so ein Teil, also machen lassen, warten oder sehr nette Mitmenschen fragen.
Ich muss nicht alles können.
Einfach mal rechnen, was Auftragsarbeiten kosten und was Martin selber machen möchte.

Viele Grüße

Sven
...Leben ist das, was passiert, nachdem du einen Plan gemacht hast...

Benutzeravatar
aufmschlauch
Beiträge: 99
Registriert: 23. Jun 2021
Motorrad:: BSA A65 Thunderbolt 1967
SR 500 1979
Moto Guzzi V35 Imola

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von aufmschlauch »

Yabbadabbba Dooh, das Teil ist angekommen :-) Versand super schnell, Dienstags nachmittags bestellt und am Donnerstag war sie 30km von mir weg....nur die Spedition für die letzte Meile hat mich bis Montag zappeln lassen ....grr...

Egal, in den Keller gewuchtet, ne halbe Stunden neben der Kiste gelegen und gejapst, nur um zu merken die bekomme ich im Leben nicht auf die Werkbank. Ausgepackt, Schlitten abmontiert und festgestellt, dass hätte ich vor der Kellertreppe schon machen sollen. Beim Versuch mir in den Hintern zu treten, das Hüftgelenk fast ausgekugelt. Manchmal klappt aber auch gar nix....

Egal, dann stand sie da:
15929

Erst mal alles kontrolliert und geschaut, wo man was anstellen kann. Maschine ist überall gut geschmiert, es liegt der Kontrollzettel mit den Toleranzmaßen dabei und nach etwas hin und her kurbeln lassen sich die Schlitten und der Bohrkopf wirklich gut bewegen. Die Supporträder haben drei Teilstriche Spiel, das geht in der Preisklasse und bekommt man ggf. noch etwas besser hin. Im Vergleich zu einer "Großen" ist die nix, aber verdammt brauchbar. Vergleich zu meiner No name Drehe, sind da Welten an Unterschied. Also wenn man eine Industriemaschine als Meisterstück klassifiziert, dann ist die Fräse ein gutes Gesellenstück und die Drehbank erster Lehrmonat. Dass ich die Drehbank mit viel Arbeit auf: "könnte für die Gesellenprüfung reichen" restauriert habe und jetzt die richtige Fräse habe um die Drehbank weiter zu verbessern, ist doch geil.....wie schrieb Jemand in der Zerspanbude? Man kauft so ein Teil ja nicht um was sinnvolles zu produzieren, sondern um selbiges zu verbessern.

Erst mal ein paar Tests gefahren und die macht mir immer mehr Spaß, das Schlittenspiel kann man wunderbar einstellen und auch mal festsetzen, wenn man absolut Ruhe haben will. Ich denke Bernardo kann man empfehlen für den kleinen Geldbeutel, das ist brauchbar. Einen Vergleich mit bis zu 20 mal so teuren Geräten hält sie natürlich nicht stand.

Entschieden habe ich mich für die BF 16L, weil die eine Pinole hat, 365/140mm satt Verfahrweg für den Preis. Einen Tisch von 500X140 und einen schwenkbaren Fräskopf hat, der einen justierbaren Anschlag hat.......ich muss mir also nicht den Kopf verstiften... Leistung ist ausreichend und die ist auch ganz schön stabil...für die Größe.

Nachteile: Die Pinole hat ein Display, eigentlich geil, aber das ist nicht beleuchtet und von schräg oben nicht ablesbar...muss ich mich immer bücken. Ok, ich bin auch in dem Alter, wo ein 2mm Bohrer unsichtbar ist...Ich habe mir das mal angeschaut und das ist so nachträglich drangepopelt....mit Knopfzelle...da muss ich wohl mal Dauerstrom legen und irgendwie ne Funzel unterbringen :-) Die Z-Kurbel ist blöd zu erreichen und hat keinen Rückwärtslauf. Meine 40 Jahre alte Bohrmaschine kann sie wohl auch nicht so ganz ersetzen. da finde ich aber Lösungen, oder gewöhne mich dran :-)

Ach ja ein Rätsel war auch noch in der Kiste, zwei Töppe, ultraleicht, als ob da nix drin ist:
15931

Also raten.....ich hatte keine Idee, nachschauen ist zwar mogeln, ich kam aber nicht drauf.......Aufgemacht und vor Lachen auf den Boden geschmissen. Da ist der weiße und blaue Lack für die Maschine drin, jeweils ein Fingerhut voll......falls mal eine Macke im Lack ist, kann ich die Maschine restaurieren :-)

Für Lampenhalter, diverse Laschen und aktuell Blinker brauche ich Radien an Alu....also erst mal die Vorrichtung bauen. Stirnseitig fräsen wäre zwar besser, aber dafür ist die Maschine zu klein, also habe ich mir mal die Geheimratsecken gekratzt..

Ich habe einen drehbaren Schraustock, der als Teilapparat missbraucht werden kann, also habe ich mir eine Platte gebaut, die ich fixiert einspannen kann und im Drehzentrum des Schraubstocks ein Gewinde hat.
15932

Aufgespannt:
15933

Lustig abfräsen:
15934

Wer sich über so etwas freuen kann, der ist auch mit einer kleinen Maschine zufrieden:
15935

Ich kann jetzt also mir die Spannvorrichtungen zum Fräsen und Drehen bauen und damit sind fast keine grenzen mehr gesetzt...verrückte Ideen umzusetzen :-) Ich bin mehr als zufrieden und alles ist gut.

Jetzt geht es auf die Zubehörjagd, Schruppfräser, Planfräser und was man sonst noch so an Spielsachen findet. Dann lernen wie man die nicht kaputt macht :-)

@Martin: Mal ein Gedankenspiel, Du hast Zugriff auf eine Drehbank und Fräsen scheint Dir wichtiger zu sein. Zuerst mal eine Maschine kaufen haben ja schon Andere vorgeschlagen und ich denke auch dass das sinnvoll ist. Schone Deinen Geldbeutel, kaufe Dir erst mal die Fräse die das kann, was Du machen möchtest. Drehe die aktuellen Flansche auswärts und schaue in einem Jahr noch mal, was für eine drehe nun noch dazu passt.

@Sven: Ja ich liebe meine kleine Höhle und auch die Bohrmaschine, ich glaube es war 84...meine Freundin sagte sie wolle in den Baumarkt Blumenerde kaufen.....Ich sach: Bring mir eine Bohrmaschine mit, die ist von 300DM auf 150DM reduziert. ..... Hat sie gemacht, und war eine Woche lang sauer auf mich, weil das Ding so schwer ist :-) Die ist mir also ans herz gewachsen und ich habe viele tolle Sachen damit gemacht, was aber so langsam auf die Präzision ging ...

Gruß Schlauchi

Benutzeravatar
DUCracer
Beiträge: 122
Registriert: 24. Jan 2014
Motorrad:: BMW R 100/7 RS Bj. 82
Ducati 900 SS Königswelle Bj. 79
Honda GB 500 Clubman Bj. 89
BMW R100/7 CR Bj. 81
Ducati 750 SS Carenata Bj. 96
Wohnort: West-Harz

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von DUCracer »

Hallo Schlauchi,

dann wünsche ich Dir viel Glück und Spaß mit Deinem neuen Spielzeug !!! :wink:

Wenn Du allerdings lange Freude mit Deiner neuen Fräsmaschine und Drehbank haben willst, dann solltest Du einen anderen Platz für Deinen Schleifbock suchen. Die Führungen von WZ-Maschinen mögen Schleifstaub nicht so besonders.

--- Der wandert nämlich überall hin und wirkt mit Öl als bestes Schleifmittel. :angry:

In meiner Werkstatt sind Schleifbock und Flachschleifmaschine weitab von den WZ- Maschinen verbaut.

Viel Spaß beim Fräsen

Gruß Frank

Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 1484
Registriert: 25. Sep 2013
Motorrad:: Moto Guzzi, Bj. 1979, Caféracer
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
KTM 790 Adventure R, Bj. 2020
Wohnort: Münster

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von hellacooper »

Moin.

Das kann ich so unterschreiben. Bitte weit weg, das Schleifding!!
aufmschlauch hat geschrieben: 11. Jan 2022
...und einen schwenkbaren Fräskopf hat, der einen justierbaren Anschlag hat.......ich muss mir also nicht den Kopf verstiften...

Wenn es das ist, was ich vermute (hat meine auch), dann ist das Murks. Das Ding ist so ungenau, dass das Einrichten nicht gut funktioniert. Ich musste biislang immer wieder einmessen. Zumindest, wenn man es genau haben will.
aufmschlauch hat geschrieben: 11. Jan 2022
Jetzt geht es auf die Zubehörjagd, Schruppfräser, Planfräser und was man sonst noch so an Spielsachen findet. Dann lernen wie man die nicht kaputt macht :-)
Spannzangen und -halter mit MK nicht vergessen! Fräser im Bohrfutter sind tödlich - fürs Werkstück. :oldtimer:

Sonst aber viel Spaß mit dem Ding. .daumen-h1:

Gruß

André
♠️ R.I.P. Lemmy/Phil/Eddie! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️
R.I.P. Malcolm 🤘🏼
R.I.P. Dusty Hill 🎸
R.I.P. Tomster 🏍

--> MAD ACES Founding Member <--

manicmecanic
Beiträge: 311
Registriert: 19. Nov 2015
Motorrad:: Yamaha RD 350 Typ 351 CafeRacer
Yamaha RD 350 Typ 521 original
Yamaha RD 250 Typ 352 2 Stück
Yamaha RD 250 Typ 1A2 Speichenradmodell
Yamaha FZR 1000 exup 1.Modell 2 Stück
Harley VRod Umbau
Gilera DNA 50
Wohnort: bei Köln

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von manicmecanic »

der Tip mit dem Schleifstaub ist gut,aber da hilft eigentlich nur ein anderer Raum

Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 1484
Registriert: 25. Sep 2013
Motorrad:: Moto Guzzi, Bj. 1979, Caféracer
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
KTM 790 Adventure R, Bj. 2020
Wohnort: Münster

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von hellacooper »

Stimmt. Wenn man ihn hat.
♠️ R.I.P. Lemmy/Phil/Eddie! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️
R.I.P. Malcolm 🤘🏼
R.I.P. Dusty Hill 🎸
R.I.P. Tomster 🏍

--> MAD ACES Founding Member <--

Benutzeravatar
aufmschlauch
Beiträge: 99
Registriert: 23. Jun 2021
Motorrad:: BSA A65 Thunderbolt 1967
SR 500 1979
Moto Guzzi V35 Imola

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von aufmschlauch »

erst mal Danke für die Tips!

Tja der liebe Schleifstaub.....mhm der Schleifer macht eigentlich am wenigsten Staub, schlimmer sind meine Schleifattacken auf der Werkbank rechts daneben. Wenn ich dran Denke decke ich die Maschinen ab...aber wie das im Alter so ist... und der Schleifer kommt nicht in den Raum nebenan!! Da ist mein Tonstudio drin :-)

Natürlich habe ich einen MK Spannzangenhalter und mehr Spannzangen als Fräser (sieht man im Bild nur wenn man es weiß), das geht ja mal gar nicht....wird alsbald geändert..

Tja mit dem Stift im Kopf.....der Anschlag ist nicht sonderlich gut, die verwenden gerne viel zu weiche Schrauben, die sich immer mal verändern. Ich habe die Mühle auch noch gar nicht richtig vermessen, da muss ich mir noch was einfallen lassen, wie ich auch vernünftige Ergebnisse bekomme. Bis dahin halte ich den Kopf erst mal gerade ohne Stift.

Ich lasse gerade erst einmal verrostete Erinnerungen hochkommen, ich habe vor 40 Jahren mal eine Grundbesohlung auf den Dingern bekommen und ab und an mal was gemacht...aber nie alleine.....jetzt muss ich selber die Lösungen finden und das ist Teil des Spaßes.

Troubadix
Beiträge: 3570
Registriert: 10. Okt 2014
Motorrad:: 4 x Kawasaki

ZRX 1200S LKM Motor Bj 2003

Zephyr 750 "Die Orange" Bj 1991

Zephyr 750, Bj 1993

Z400 4 Zylinder, Bj 1981
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von Troubadix »

Danke dir für deinen Erfahrungsbericht, denn sowas in der Grösse könnte bei mir auch noch irgendwann einzug halten...

...und JA, mann könnte für das Geld eine menge Sachen Fremdfertigen lassen, aber

A) bin ich bei Aufträgen an Firmen ein gebranntes Kind

B) ist man dann doch zu geizig dazu


Troubadix
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Und wenn ein Cafe-Racer 2 Zylinder haben sollte, na dann nehm ich doch nen Doppelten!!!

Jogis1K100
Beiträge: 49
Registriert: 18. Aug 2021
Motorrad:: BMW, K100. 1985

Re: Erfahrung Fräsmaschine Drehmaschine Kombigerät

Beitrag von Jogis1K100 »

DUCracer hat geschrieben: 30. Dez 2021 eine Deckel FP 1 ist schon etwas richtig Schönes. Ich suche auch schon seit einiger Zeit, aber da braucht man richtig Glück für einen ordentlichen Preis etwas brauchbares zu bekommen. Am besten noch mit Zubehör.
https://www.beschle-gmbh.de/fr%C3%A4sma ... 1-173.html
Zuletzt geändert von grumbern am 12. Jan 2022, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Doppelzitat

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows