forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Suzuki GS 850 Brat Style

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
tr1
Beiträge: 369
Registriert: 10. Okt 2017
Motorrad:: Honda GL 650/CX 500, Cafe Racer in Arbeit
Honda GL 1000, original
Honda GL 1000, Cafe Racer in Arbeit
Honda NX 650, Scrambler
Kawasaki LTD 750 Twin, Street Tracker in Arbeit
MZ ES 150, original
Ossa Enduro 250 73, in Arbeit
Suzuki GS 850, Brat Roadster in Arbeit
Yamaha TY 80, was kleines für zwischendurch
Yamaha XV 1000, Cafe Bobber in Arbeit

Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von tr1 »

Jetzt lasse ich euch an einer weiteren Baustelle von mir teilhaben.
Wie immer gibt es Fragen.
1. Ich hatte den Vergaser schon Ende letzten Jahres gereinigt. Nach dem Zusammenbau sprang die Gute recht gut wieder an und lief ruhig. Jetzt, im neuen Jahr war das T-Stück der Benzinzufuhr undicht, welches ich durch einen Tipp hier im Forum recht einfach und kostengünstig abdichten konnte. Dazu musste aber fast der ganze Vergaser wieder auseinandergenommen werden. Nach dem Zusammenbau ist nun alles dicht, aber wenn der Motor warm ist dreht das Standgas extrem hoch.
Nun die Frage: kann es sein, dass durch das erneute ab- und anbauen die Stutzen beschädigt wurden (sind nicht mehr die neuesten) und sie nun Falschluft zieht? Warum geht die Drehzahl aber erst bei warmen stehenden Motor hoch? Oder ist es tatsächlich nur ein versehentliches Verstellen der Standgasschraube?
2. Das Ofenrohr auf dem Bild ist ca. 2-3 db zu laut für den TÜV. Gibt es da eine realistische Chance dem Lärm mit einem db-Killer etwas Einhalt zu gebieten? Wenn ja, kann mir jemand so einen bauen (ich habe noch keinen passende im Netz gefunden)? Und würdet ihr den am Ende oder in der Mitte, wo die Krümmer zusammenkommen einsetzen. Das ist für mich völliges Neuland.
Bevor es von eurer Seite her Fragen gibt, ich habe keine Ahnung von welchem Hersteller das Teil ist (das hatte ich vor langer Zeit schon im Suzuki-Forum ohne Erfolg gefragt), aber er hat eine Nummer. Also keine schlechten Voraussetzungen für den Prüfer, wenn ich die Lautstärke in den Griff bekomme.

Wie immer, schon mal vielen Dank.

Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 8248
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550D Bj. 1978 (CR im Aufbau)
Suzuki GS 550 Katana (im Wiederaufbau)
Suzuki GS 550 L Bj. 1981 (Roadster im Aufbau)
Matchless G3LS Bj. 1952 (fragmentiert)
Wohnort: ...wo die Bäume höher als die Häuser sind...

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von sven1 »

Hast du ein Foto von der Nummer am ESD?

Fals häuften findest du re ht schnell wenn du etwas Bremsenreiniger auf die Stutzen sprüht, sind diese undicht, dreht der Motor hoch.

Hast du den Vergaser auch gereinigt, oder nur auseinander und wieder zusammen gesetzt.?

Grüße

Sven
...Leben ist das, was passiert, nachdem du einen Plan gemacht hast...

tr1
Beiträge: 369
Registriert: 10. Okt 2017
Motorrad:: Honda GL 650/CX 500, Cafe Racer in Arbeit
Honda GL 1000, original
Honda GL 1000, Cafe Racer in Arbeit
Honda NX 650, Scrambler
Kawasaki LTD 750 Twin, Street Tracker in Arbeit
MZ ES 150, original
Ossa Enduro 250 73, in Arbeit
Suzuki GS 850, Brat Roadster in Arbeit
Yamaha TY 80, was kleines für zwischendurch
Yamaha XV 1000, Cafe Bobber in Arbeit

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von tr1 »

Die Nummer lautet TPSI 1349 (das S könnte auch eine 6 sein, ist nicht so gut zu erkennen).
Den Vergaser hatte ich auch gereinigt und gleich im Anschluss funktionierte ja auch alles einwandfrei.

Gruß
Zuletzt geändert von grumbern am 14. Apr 2022, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat

Benutzeravatar
Scirocco
Beiträge: 726
Registriert: 18. Jan 2020
Motorrad:: Kawasaki Z1B 1975 US Re-Import

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von Scirocco »

Sind die Ansaugstutzen undicht zieht der/die betroffene(n) Zylinder Nebenluft und magern ab = erhöhte Drehzahl im Leerlauf.
Durch das besprühen mit Bremsenreiniger fettet man durch die Undichtigkeiten an und in der Regel fällt darauf die Leerlaufdrehzahl ab. So lange die Ansaugstutzen keine äußerlichen Risse aufweisen kann man die gummierte Dichtfläche zum Zylinderkopf auf einer Glasscheibe mit 400er Schmirgel einmal plan Nassschleifen. Hast du auch die Leerlaufgemischschrauben mal auf Grundstellung gebracht und die Vergaser mal auf Synchronität geprüft?
Zuletzt geändert von grumbern am 14. Apr 2022, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Never Change a runing system

tr1
Beiträge: 369
Registriert: 10. Okt 2017
Motorrad:: Honda GL 650/CX 500, Cafe Racer in Arbeit
Honda GL 1000, original
Honda GL 1000, Cafe Racer in Arbeit
Honda NX 650, Scrambler
Kawasaki LTD 750 Twin, Street Tracker in Arbeit
MZ ES 150, original
Ossa Enduro 250 73, in Arbeit
Suzuki GS 850, Brat Roadster in Arbeit
Yamaha TY 80, was kleines für zwischendurch
Yamaha XV 1000, Cafe Bobber in Arbeit

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von tr1 »

Hast du auch die Leerlaufgemischschrauben mal auf Grundstellung gebracht und die Vergaser mal auf Synchronität geprüft?
Nein, mit dem Wiederaus-/einbau hatte ich ja nix verändert.
Das Synchronisieren kommt noch. Bevor ich das mache, wollte ich hier aber mal anfragen, was es sonst so alles sein könnte und ich die Vergaser eventuell wieder auseinandernehmen muss. Die Ansauggummis zum Motor hin hatte ich eigentlich auch nicht demontiert. Entweder sind die irgendwo gerissen oder es ist doch etwas anderes.
Ich werde das mit dem Bremsenreiniger aber mal versuchen.
Ich hatte mich heute anderweitig beschäftigt.

Danke schon mal

Gruß
Zuletzt geändert von grumbern am 14. Apr 2022, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: quote-tag berichtigt

tr1
Beiträge: 369
Registriert: 10. Okt 2017
Motorrad:: Honda GL 650/CX 500, Cafe Racer in Arbeit
Honda GL 1000, original
Honda GL 1000, Cafe Racer in Arbeit
Honda NX 650, Scrambler
Kawasaki LTD 750 Twin, Street Tracker in Arbeit
MZ ES 150, original
Ossa Enduro 250 73, in Arbeit
Suzuki GS 850, Brat Roadster in Arbeit
Yamaha TY 80, was kleines für zwischendurch
Yamaha XV 1000, Cafe Bobber in Arbeit

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von tr1 »

Die Idee mit dem Bremsenreiniger war sehr hilfreich.
Danke noch mal.
Es sind die Gummis zum Luftfilterkasten hin, welche nicht mehr richtig am Kasten abschließen.
Entweder ich besorge mir neue, wenn es noch welche gibt, oder ich dichte das mit Motordichtsilikon ab.

Jetzt ist noch die Frage mit dem Auspuff zu klären.
Wie bekomme ich den um ein paar DB leiser?

Gruß

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 3798
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von TortugaINC »

Die Undichtigkeit hinter dem Vergaser ist wohl eher nicht die Ursache des Übels…
Gruß
"Happiness is only real when shared”. 

tr1
Beiträge: 369
Registriert: 10. Okt 2017
Motorrad:: Honda GL 650/CX 500, Cafe Racer in Arbeit
Honda GL 1000, original
Honda GL 1000, Cafe Racer in Arbeit
Honda NX 650, Scrambler
Kawasaki LTD 750 Twin, Street Tracker in Arbeit
MZ ES 150, original
Ossa Enduro 250 73, in Arbeit
Suzuki GS 850, Brat Roadster in Arbeit
Yamaha TY 80, was kleines für zwischendurch
Yamaha XV 1000, Cafe Bobber in Arbeit

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von tr1 »

Ok, wenn ich da hin gesprüht hatte wurde sie ruhiger.
Wenn ich an die Stutzen vorm Vergaser zum Motor hin gesprüht habe, passierte nix.

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 3798
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von TortugaINC »

Klingt so als ob sie generell zu mager läuft. Geht das Standgas runter, wenn du den Choke ziehst?
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
Scirocco
Beiträge: 726
Registriert: 18. Jan 2020
Motorrad:: Kawasaki Z1B 1975 US Re-Import

Re: Suzuki GS 850 Brat Style

Beitrag von Scirocco »

Leerlaufgemischschrauben einstellen.
Die bei Suzuki verbauten Mikuni VM26 haben im Gegensatz zu Kawasaki pro Vergaser je zwei Einstellschauben für das Leerlaufgemisch.
Kawa VM26 Vergaser nur Luftregulierschraube (Seitlich) oder Kraftstoffregulierschraube (Schwimmerkammer unten), Suzuki VM26 Vergaser haben Luftregulierschraube und Kraftstoffregulierschraube.

Referenzeinstellung: Luftregulierschraube an der Seite 1 3/8 und Kraftstoffregulierschraube unten Schwimmerkammer 1 3/4 Umdrehungen raus.

https://kzrider.com/forum/3-carburetor/ ... -it#835659
Never Change a runing system

Antworten

Zurück zu „Suzuki“

windows