forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Auspuffdichtung CX500

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Äthernauter
Beiträge: 22
Registriert: 15. Mai 2020
Motorrad:: Güllepumpe

Auspuffdichtung CX500

Beitrag von Äthernauter »

Hallo zusammen,
ich habe meine CX500 (keine C) damals gekauft ohne das irgendwelche Dichtungen in der Auspuffanlage verbaut waren. Das wollte ich nun nachholen damit der Tüv mich nicht gleich wieder nach hause schickt.
Ich habe mir also die graphitdichtringe für den Krümmer besorgt. Laut allgemeinem Konsens sollen die Wohl einen Innendurchmesser von 38mm haben und einen Außendurchmesser von 44.
Mein Problem ist nun, dass ich diese Dichtung gar nicht in den Sammler rein kriege weil dieser viel zu eng ist. Der hat gerade mal 40mm wenn man ihn nicht total aufbiegt. Habe ich da evtl. gar nicht den original Sammler drauf?

Schöne Grüße,
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 18241
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von f104wart »

Äthernauter hat geschrieben: 22. Jun 2022Habe ich da evtl. gar nicht den original Sammler drauf?
So wie der Sammler aussieht - also das wenige, was man davon sieht - ist das kein originaler Sammler.

Wenn man ihn sehen würde, könnte man mehr dazu sagen.


Was mich auch irritiert, sind die Schellen. Was hast Du denn für Endschalldämpfer drauf?


Krümmerdichtungen sind hinten und vorne unterschiedlich. So wie das aussieht, hast Du da die hintere am Start.

Wenn Du Endschalldämpfer aus dem Zubehör hast, z.B. die Louis universal short, passen da eh keine Dichtungen rein.
Und die Schelle ist doch für die Muffe auch viel zu groß.

Online
Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 598
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59,
425T Gespann,
ES250/0, XJ600, CX500 Eurosport,
R100R, XS650, EMW R35, XS400

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von jenscbr184 »

Ralf, sei gnädig... :grin:
Erstmal auseinander....dann muß es ja wieder zusammen. :mrgreen:

Äthernauter
Beiträge: 22
Registriert: 15. Mai 2020
Motorrad:: Güllepumpe

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von Äthernauter »

f104wart hat geschrieben: 22. Jun 2022 So wie der Sammler aussieht - also das wenige, was man davon sieht - ist das kein originaler Sammler.
Wenn man ihn sehen würde, könnte man mehr dazu sagen.
Hi Ralf, sorry, auf dem bisherigen Foto ist nun wirklich nicht viel vom Sammler zu sehen ;)
Hier noch ein paar bessere Bilder.

f104wart hat geschrieben: 22. Jun 2022 Was mich auch irritiert, sind die Schellen. Was hast Du denn für Endschalldämpfer drauf?
Ich kenne mich jetzt nicht aus aber ich dachte die Tüten sind original... langsam würds mich aber auch nicht überraschen wenn sies nicht sind.

f104wart hat geschrieben: 22. Jun 2022 Krümmerdichtungen sind hinten und vorne unterschiedlich. So wie das aussieht, hast Du da die hintere am Start.
Nein, das ist schon die richtige für Vorne. Die hintere ist in der Tat noch größer. Die auf dem Foto passt auch exakt auf den Krümmer drauf, nur halt nicht in den Sammler rein.
f104wart hat geschrieben: 22. Jun 2022 Wenn Du Endschalldämpfer aus dem Zubehör hast, z.B. die Louis universal short, passen da eh keine Dichtungen rein.
Und die Schelle ist doch für die Muffe auch viel zu groß.
Jaaaaa, die Schelle ist nicht so dolle, um die gings eigentlich ja auch nicht. Die "original"-Schelle (wenn man hier überhaupt von original reden kann) ist halt ziemlich vermurkst und ich hatte grade alles ausprobiert was ich noch so rumliegen hatte. Auf den angehängten Fotos ist wieder die originale Schelle dran. Ich kann auch ehrlich gesagt nicht recht nachvollziehen wofür die Krallen der original-Schelle sein sollen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Garagenschlosser
Beiträge: 718
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von Garagenschlosser »

Das ist kein Sammler sondern nur ne selbstgebaute Verbindung zwischen den 2 Rohren.

Äthernauter
Beiträge: 22
Registriert: 15. Mai 2020
Motorrad:: Güllepumpe

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von Äthernauter »

Irgendwie habe ich sowas befürchtet... :roll:

Äthernauter
Beiträge: 22
Registriert: 15. Mai 2020
Motorrad:: Güllepumpe

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von Äthernauter »

Habe gerade nochmal so ein Ding in den Kleinanzeigen gefunden:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-306-1522

Also so ganz selbst gebaut scheint mir das nicht.

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 18241
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von f104wart »

Garagenschlosser hat geschrieben: 23. Jun 2022 Das ist kein Sammler sondern nur ne selbstgebaute Verbindung zwischen den 2 Rohren.
Red nicht so einen Blödsinn. Das ist ein Sammler, den es für die CX im Zubehör gegeben hat und auch heute noch gibt.

Allerdings taugt das Ding nichts. Es frisst Leistung ohne Ende und der Motor hört sich damit an wie ein Sack Nüsse.

Äthernauter
Beiträge: 22
Registriert: 15. Mai 2020
Motorrad:: Güllepumpe

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von Äthernauter »

Ok, vielen Dank für die Hilfe. Ich werde mich dann mal um den richtigen Sammler bemühen damit ich auch die richtigen Dichtungen verwenden kann.

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 18241
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Auspuffdichtung CX500

Beitrag von f104wart »

Ich war noch nicht ganz fertig, Markus.
Hab mit beim Schreiben irgendwie meinen Text zerschossen und musste alles nochmal schreiben. :grinsen1:


...Also: Die "Krallen", die Du oben erwähnt hast, sind Verdrehsicherungen, damit die Schellen in einer bestimmten Position stehen. An den vorderen Schellen sind Muttern aufgeschweißt, an denen die Sammlerblende/das Hitzeschutzblech befestigt wird.


Ich rate Dir dazu, einen original nachgebauten neuen Sammler zu besorgen. Bei dem Preis lohnt es sich nicht, da irgendwas gebrauchtes zu suchen. Bei den gebrauchten sind oftmals die Lamellen an den Muffen angerostet und brechen bei Aufbiegen ab oder reißen ein.

Der verlinkte Sammler ist recht ordentlich verarbeitet und entsprcit auch von den Innereien her dem Original. Ich hab ihn gerade letztens an der "Pichler Zeitmaschine" verbaut und war sehr zufrieden.

Wenn Du keine originalen Schellen mehr hast, dann empfehle ich Dir sogenannte Gelenkbolzenschellen aus Edelstahl. Das Gewinde aber unbedingt mit einer Edelstahl-Montagepaste - zum Beispiel Weicon Anti-Seize schmieren, damit das Gewinde beim Anziehen nicht frisst.

Wenn Du möchtest, kannst Du zwei Schellen für hinten und eine "Portion" Montagepaste von mir bekommen.

Antworten

Zurück zu „Abgasanlage“

windows