forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Tipps, Tricks, Informationen und Fragen zu Vorschriften, Gesetzen und Schlupflöchern
Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 363
Registriert: 20. Apr 2017
Motorrad:: BMW S1000R K47
Kawasaki Zephyr 750D ClassicRacer
Kawasaki Zephyr 750C ModernRacer
Kawasaki Zephyr 750D original
Yamaha XS 400 2A2
Vespa GS150/3 Augsburg
Vespa PX200E Millenium
Vespa PX221E Lusso
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von PuschkinSky »

ich arbeite dran! :rockout: :salute: :salute: :salute:
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

MarkusBild


Bild

Benutzeravatar
vanWeaver
Beiträge: 1149
Registriert: 9. Mai 2013
Motorrad:: Fuhrpark: TDM 3VD ´94 ; XT 600 ´93 ; Honda CL250S ´84
Wohnort: Vulkaneifel

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von vanWeaver »

Jepp,
den K100 lowbutgetumbau hab ich damals in der Custombike schon klasse gefunden.
Allerdings mit den 1000 € ging es bei den wenigsten in der Kategorie hin oder es waren schon vorher Teile umgebaut und deshalb nicht mehr auf der Liste.
Die Idee kaufen und erst einmal ne Zeit fahren ist gut, du lernst dein Mopped kennen und merkst auch was dir nicht daran gefällt und baust dann Stück für Stück um.

....und wenn du monatlich ein gewisses Budget und ne temporäre Schrauberbude hast wird das auch was. :rockout:

Achso, Verkleidung muss man eigendlich austragen lassen, ich hab bei meiner nackisch gemachten TDM den neuen Scheinwerfer eintragen lassen und gut wars. :wink:
Grüße aus dem Kurvenland
Friedhelm

Im Alter verschwendet man keine Zeit mehr darauf sich noch für seine Unsitten zu schämen.

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 4056
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von TortugaINC »

Und mach auf keinen Fall den Fehler den größten Müll zu kaufen und an die Karre zu schrauben weils billig ist, nur um irgendwas umgebaut zu haben. In den meisten Fällen musst du dann irgendwann nochmal verbessern und erneut investieren. Lieber einfach erstmal fahren, sparen und dann ordentlich umbauen als irgendwas zu erkrampfen.
PuschkinSky hat geschrieben: 26. Jul 2022 das ist ja im grunde sowas wie bei mir... 100 € für die kiste und lets go...
Hab ich einmal gemacht und mache das nie wieder. Lieber ne Mark mehr für ne gescheite Basis ausgeben als viel Zeit und Geld in irgendwelche Karren, die es einfach nicht bringen.
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
DerSemmeL
Beiträge: 1094
Registriert: 19. Okt 2019
Motorrad:: Z200 mit 16 KW, Bj 1981
Z 250 c - original - Bj 1983
Z 250 Ltd (noch Baustelle) - Bj 1980
KLX 250 B, die einzige mit Scheibenbremse Bj. 1983
Z 400 G1, Bj 1979
Z 400 D4 Bj 1978
Z400 D3 Bj 1977

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von DerSemmeL »

Es ist schon selten, das Glück zu haben, nur 100 Euro auszugeben und dann damit auch 40.000 km zu fahren, nachdem 600 Euro investiert wurden (mein aktuelles Avatar hier).

Zippo hat Recht und er ist auch noch so hilfsbereit und findet was, wie ich auch schon meinte, mit TÜV und fahrbereit und bezahlbar und eine Basis für nen Umbau ists auch noch. Damit bist Du den Sommer mobil und kannst Ideen sammeln.

Mehr an Rat und Hilfe wirds nicht werden, Azaziel!
Gruß vom SemmeL

Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

Benutzeravatar
PuschkinSky
Beiträge: 363
Registriert: 20. Apr 2017
Motorrad:: BMW S1000R K47
Kawasaki Zephyr 750D ClassicRacer
Kawasaki Zephyr 750C ModernRacer
Kawasaki Zephyr 750D original
Yamaha XS 400 2A2
Vespa GS150/3 Augsburg
Vespa PX200E Millenium
Vespa PX221E Lusso
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von PuschkinSky »

TortugaINC hat geschrieben: 26. Jul 2022 Und mach auf keinen Fall den Fehler den größten Müll zu kaufen und an die Karre zu schrauben weils billig ist, nur um irgendwas umgebaut zu haben. In den meisten Fällen musst du dann irgendwann nochmal verbessern und erneut investieren. Lieber einfach erstmal fahren, sparen und dann ordentlich umbauen als irgendwas zu erkrampfen.
PuschkinSky hat geschrieben: 26. Jul 2022 das ist ja im grunde sowas wie bei mir... 100 € für die kiste und lets go...
Hab ich einmal gemacht und mache das nie wieder. Lieber ne Mark mehr für ne gescheite Basis ausgeben als viel Zeit und Geld in irgendwelche Karren, die es einfach nicht bringen.
ja ich weiß was du meinst. das ist gefährlich wenn du keinen plan von allem hast oder dich aus der sache nicht mehr raussiehst :cry:
ich hab mir aber gesagt bei 100 € mache ich nichts verkehrt der motor wäre das noch wert und die paar teile.
aber es soll ja was draus werden. und ich habe von anfang gesagt ich will nur 200 € für die basis ausgeben :beten: das sagt ja alles schon was du dann an "motorrad" noch bekommst dafür :hammer:
4 Zylinder, eine Leidenschaft und zwei Hände fürs gewisse Extra!

Beste Grüße euch

MarkusBild


Bild

Mopedschrauber
Beiträge: 294
Registriert: 27. Feb 2014
Motorrad:: KLR 650 und andere

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von Mopedschrauber »

Ich würde sogar empfehlen (wenn man es sich einigermaßen leisten kann) ne günstige Maschine, egal welche Basis zum fahren und dann in aller Ruhe ne Zweitmaschine zum basteln.
Meist kommen beim schrauben, gerade von Mopeds in der Preislage, gerne auch mal ein paar Baustellen zu Tage oder man selbst kommt vom hundertsten ins tausendste. Und dann hat man Druck, weil man will ja fahren und dann ist Frust vorprogrammiert.

Und dann stehen solche angefangenen Umbauprojekte drei Jahre in Ebay drin, weil es sich keiner antun will.
Gruß Werner

Benutzeravatar
Rogi
Beiträge: 373
Registriert: 10. Jul 2020
Motorrad:: Honda CB 750 Seven Fifty; Triumph Speed Triple SE; BMW K1300 R

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von Rogi »

Wenn es um das Geld geht, kann ich hier meine Erfahrungen der letzten zwei Umbaujahre einbringen:

Umbaubasis - Honda CB 750 Seven Fifty ; Kaufpreis 1.100.- Euro mit 1/2 Jahr TÜV und ordentlichem Zustand
Teilverkauf - Einnahme aus nicht benötigten Gebrauchtteilen 400.- Euro
Investition - Einkauf neuer Teile und anderen Maßnahmen (z.B. Lackierarbeiten, Schweißarbeiten usw.) 8.000.- Euro

16189

Es fehlen noch die Kosten für den TÜV, die Abnahme erfolgt Morgen.

Man sieht so ein Traumbike ist nicht gerrade billig, Vorteil ist aber das man die Kohle nicht auf einmal ausgeben muss, sondern nach und nach.

Mein Tip - immer mit etwas mehr kalkulieren als man selber eingeplant hat...

Gruß Rogi

Benutzeravatar
CafeSchlürfer
Beiträge: 590
Registriert: 14. Okt 2014
Motorrad:: Yamaha XS 400
Ducati Streetfighter
Wohnort: Bodensee

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von CafeSchlürfer »

TortugaINC hat geschrieben: 26. Jul 2022 Lieber ne Mark mehr für ne gescheite Basis ausgeben als viel Zeit und Geld in irgendwelche Karren, die es einfach nicht bringen.
Kann ich so auch so unterschreiben und gilt nicht nur für gebrauchte Motorräder. Akzeptieren, dass man bekommt, was man zahlt und entsprechend kaufen. Hab zwar bei meinem Umbau viel gelernt, aber hätte mir auch durch eine andere Basis sehr viel Geld und mindestens so viel Ärger ersparen können..
Dazu muss man noch bedenken, dass selbst bei den guten Angboten immer noch irgendwas dazu kommt, was man beim Kauf übersehen hat.

Zum Thema noch: Die Anzeige hab ich heute gesehen, vielleicht ist das ja interessant
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-305-9281

Mit Guzzi kenn ich mich nicht so gut aus, aber es würde zumindest viele Anforderungen erfüllen. Wäre etwas besonderes, gut umzubauen, TÜV, gedrosselt usw...
Mein XS Umbau: XS 400

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 4056
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Kaufberatung - Keine einträge TüV - München

Beitrag von TortugaINC »

Wenn ich am Ende 500 Arbeitsstunden und 2500Euro aufwärts versenke, dann spielt es keine Rolle ob die Basis 100 oder 1000 gekostet hat. Relevant ist, das ich am Ende von der Arbeit und dem Geld nachhaltig etwas habe.
Ne CB250 hab ich trotz echt guter Optik und großen Plänen damals recht schnell wieder verkauft, weil sie mir einfach nicht getaugt hat. Ne Z650 hab ich nach Umbau nicht lange behalten, weil sich deren 65PS nicht wirklich prickelnd anfühlen (für meinen Geschmack). Ich bleibe immer stehen wenn ich eine sehe, einfach ein sehr schönes Motorrad. Aber warm bin ich mit ihr einfach nicht geworden…also lieber ne Mark mehr ausgeben und glücklich sein.
"Happiness is only real when shared”. 

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zu Vorschriften und Zulassungsbestimmungen“

windows