forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Schlafsack für den Winter

Kaufberatung: Fahrerausrüstung
Benutzeravatar
mic
Beiträge: 69
Registriert: 21. Jan 2017
Motorrad:: Yamaha XT500 1979
und weil es so schön ist
noch eine 79er von Miles
Wohnort: Obermendig

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von mic »

Hallo
Ich weiß, das es um einen Deckenschlafsack geht, aber in den Kleinanzeigen steht wieder ein US Militär Schlafsack für kleines Geld. Damit friert keiner so schnell da die Winterausführung echt was ab kann (-35).

Gruß Micha

Benutzeravatar
Ranger
Beiträge: 850
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: CB750Four, Ducati 900ss Cafe,

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von Ranger »

Ganz klar: Für "kleines Geld" gibts nix wirklich warmes. Da muss man schon 200 Euro aufwärts hinlegen. Und die Temperaturen beziehen sich auch in der Tat nur, wie schon vorher erwähnt, darauf, das man bis x-Grad ohne Erfrierung davon kommt .. aber nicht mollig warm.
Erheblich steigern und verbessern lässt sich das Wärme Empfinden durch einen zusätzlichen Innenschlafsack (Fleece oer Baumwolle), ein zusätzlicher Außenüberzug hilft ebenfalls enorm gegen Feuchtigkeit, Wind und gibt auch extra Wärme. Genauso wichtig ist eine gute Unterlage, als Polster und um vom Boden zu trennen. Die rollt man gerade mit ein.
Man muss ja nicht alles haben, aber bevor ich nochmal eine sehr kalte Nacht am Boden verbringe, lass ich paar Euros springen....

Benutzeravatar
mic
Beiträge: 69
Registriert: 21. Jan 2017
Motorrad:: Yamaha XT500 1979
und weil es so schön ist
noch eine 79er von Miles
Wohnort: Obermendig

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von mic »

Hallo
Kleines Geld bezog sich in meinem geschriebenen auf den gebrauchten in den Kleinanzeigen.

Gruß Micha

Benutzeravatar
DocShoe
Beiträge: 203
Registriert: 17. Jan 2017
Motorrad:: Triumph Bonneville 1974
Norton Commando MK3 1978
Benelli 350 RS 1978
Moto Guzzi LM3 Gespann 1981
KTM 990 Adventure 2007
Wohnort: Schlei

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von DocShoe »

früher haben wir noch n Glühwein aufgesetzt und den dann mir Spiritus odeer was wir hatten, verdünnt! wir reden mal, glaube ich, um das überleben alter Männer um die 60..... Da ist ne Geruhsame Nachtruhe schon genehm, gerade wenn man den langen Tag aufm Güldner oder was auch immr zubringen muss. Sehe zu, dassDu so viele Tierfelle wie möglich unterlegst, mach es Dir warm durch keine feuctigkeitspoduzierenden Quellen und lasse den letzten Glühwein stehn, weil der Dich nachtsraus treibt! Wollunterwäsche an, die die Feuchtigkeit in die aussenliegenden Schichten abgibt und morgens alles so gut wie geht lüften!
....und geh piesschen, bevor Du Dich einmummelst!
viel Spassauf dem Tripp, wäre gerne dabei!
... when you see God, then you brake!
Kevin Schwantz#34

Bollermann
Beiträge: 1133
Registriert: 27. Feb 2019
Motorrad:: XBRR65
Wohnort: Köln

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von Bollermann »

Danke.
Ist aber kein Güldner, sondern ein Irus.
Und da sitzt man auch nicht drauf, sondern dahinter, was dem Spass aber eher zuträglich ist :)

Ich habe jetzt mal den geordert:
https://www.ebay.de/itm/265101930150?var=564975003113
Mal sehen, was der kann.
Dissident in every respect

Benutzeravatar
Zissel
Beiträge: 273
Registriert: 10. Mär 2019
Motorrad:: ...
MG V7 '70
XS1 '71
XS650 '75, '77 + '81
"S-Kuh" R1100S ´99
Wohnort: Vogelsberg

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von Zissel »

"Kurzfristiges Überleben ist sogar bei bis zu -40 °C möglich" :mrgreen:

Sehr gut, dass es nicht so ein Daunenteil ist. Einmal feucht oder gar nass, bekommt man die unterwegs außer in der prallen Sonne nie mehr trocken, sprich Isolation futsch. Einmal gewaschen: Isolation zum nicht unerheblichen Teil futsch.
Gruß Martin

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 9113
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550D Bj. 1978 (CR im Aufbau)
Suzuki GS 550 Katana (im Wiederaufbau)
Suzuki GS 550 L Bj. 1981 (Roadster im Aufbau)
Matchless G3LS Bj. 1952 (fragmentiert)
Wohnort: ...wo die Bäume höher als die Häuser sind...

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von sven1 »

Hallo Martin,

Da möchte ich dir widersprechen. Mit einem passenden Waschmittel und nachfolgender Auflockerung der Daunen geht da nichts verloren.
Das Problem ist, dass bei den " günstigen" Daunensäcken der Daunenanteil als auch die Qualität derselben nicht so toll ist.
Da ist dann ein Sack mit Hohlfaserfüllung pflegeleichter, wärmer und günstiger.
@ Ballermann: dir einen warmen A....h, LWS und viel Spaß. Immer dran denken die kalte Seite ist die, auf der du liegst, weil da die Isolierung zusammen gedrückt wird.

Grüße Sven
...Leben ist das, was passiert, nachdem du einen Plan gemacht hast...

Benutzeravatar
Zissel
Beiträge: 273
Registriert: 10. Mär 2019
Motorrad:: ...
MG V7 '70
XS1 '71
XS650 '75, '77 + '81
"S-Kuh" R1100S ´99
Wohnort: Vogelsberg

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von Zissel »

Mmh, aus meiner Radwanderzeit hab ich noch so einen "federleichten" Daunenschlafsack, der war damals echt teuer. Ich vermute, mit 100% Daunen war die Qualität eher zu gut, denn nach der ersten Wäsche mit einem Spezialwaschmittel blieben sie reichlich verklumpt. Später habe ich dann mal gelesen, dass die günstigeren mit einem gewissen Federanteil zwar sicherlich schwerer sind, aber das Problem nicht so sehr haben, weil die Kiele helfen, die nassen Daunen wieder auseinanderzuspreizen. Aber wie auch immer, das schlechte Trocknungsverhalten bleibt: wird er unterwegs nass und auch die nächsten Tage bleiben trüb, hat man ein Problem. Die Hohlfasersäcke sind da deutlich unkomplizierter - das würde ich, wenn ich nochmal vor der Wahl stünde, auch gerne mit dem höheren Gewicht bezahlen..

Und Bollermann, guck mal hier, wenn du das Geld alternativ in einen wohlsortierten Stapel Bretter investierst, kannst du gleich dein Bett mitnehmen und für's Reiseziel auf deinem Irus gibt es keinerlei Limit mehr :grinsen1:
Gruß Martin

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 2550
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1 Tractor
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha SR 500 w. (modified) Velorex 562
Yamaha XT600 Dre-XT-Stück
Yamaha RD250/DS7-racer (in (slow) progress)
Kontaktdaten:

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von nanno »

Da offensichtlich auch (ex-)Militärware in Frage kommt, besorg dir einen österr. Bundesheer-Schlafsack. Wie dir andere (Österreicher) hier bestätigen werden, verbringt jeder österr. Grundwehrdiener während der Grundausbildung mind. 1 Woche (oft länger) durchgängig im hochalpinen Gelände.

Vom Packmaß her ist er halt furchtbar, aber aus eigener Erfahrung, so bis -20 Grad schläft man recht komfortabel drin.
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.com

Bollermann
Beiträge: 1133
Registriert: 27. Feb 2019
Motorrad:: XBRR65
Wohnort: Köln

Re: Schlafsack für den Winter

Beitrag von Bollermann »

Zissel hat geschrieben: 23. Jan 2023 Und Bollermann, guck mal hier, wenn du das Geld alternativ in einen wohlsortierten Stapel Bretter investierst, kannst du gleich dein Bett mitnehmen und für's Reiseziel auf deinem Irus gibt es keinerlei Limit mehr :grinsen1:
Der hat aber einen Rapid; die Königsklasse unter den Einachsern.
Mein Irus ist schon noch zwei Nummern kleiner und im Zivilberuf immer noch amtlicher Schneeschieber.




Danke für Eure Mithilfe.
Dissident in every respect

Antworten

Zurück zu „Fahrerausrüstung“

windows