forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawasaki - ZR750

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Antworten
Benutzeravatar
750R
Beiträge: 400
Registriert: 26. Apr 2017
Motorrad:: Kawasaki ZR750 "R"
Kawaskai ZR1100

Kawasaki - ZR750

Beitrag von 750R »

Nachdem das als Low-Budget-Schlechtwettermoped gedachte Projekt nun doch wieder "etwas" aus dem Ruder gelaufen ist wollte ich es euch hier doch mal vorstellen! Wenns in der flaschen Rubrik ist - bitte verschieben!

Wie das ganze anfing: in meinen Frühen 20ern hat ein Kumpel auf einmal Scheibenräder von WiWo dahergezerrt - und da war sofort dieser "haben-will"-Effekt! Und wie es der Zufall so wollte stand ein Jahr später genau so ein Radsatz zu verkaufen - hing halt wie immer ein Moped dran :mrgreen: Also ein kurzes Telefonat und ab mit dem Zug durch die halbe Republik um das Ding abzuholen, bei strömendem Regen rund 500 km abgerissen und das Moped erstmal in die Garage geparkt.
Ein paar Wochen später die Felgen rausgeschlachtet und aufbereitet..... was tuts du jetzt mit dem dreckigen rest??? Schlachten? nee- du hast dem Verkäufer versprochen das Ding in Ehren zu halten. Also las mal stehen - frisst ja nix! So stand das Ding 6 oder 7 Jahre verwahrlosend im hintersten Eck der Garage rum.
Und was eignet sich besser zum Wiederaufbau als das 30-jährige Jubiläum der Erstzulassung???

Wie oben schon geschrieben war es eigentlich mal als Low-Budget Projekt für schlechtes Wetter und Urlaubsreisen gedacht .... nach 2 Jahren kristallisiert sich immer mehr heraus dass - pustekuchen :versteck: doch von vorne!

so fing's an: mal alles unnötige abgebaut und das alte Öl raus. dann mal auf die Suche nach Roststellen am Rahmen gegangen.
001.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
750R
Beiträge: 400
Registriert: 26. Apr 2017
Motorrad:: Kawasaki ZR750 "R"
Kawaskai ZR1100

Re: Kawasaki - ZR750

Beitrag von 750R »

also den Rost entfernt und mit Rostumwandler gepinselt .... neee - an die Ecke kommst nicht hin, also zum Kumpel - der hat nen kleinen Sandstrahler! Ende vom Lied: Rahmen neu lackiert!
002.jpg
und wenn man schon mal dabei ist kann man Gabelbrücken, Tauschrohre & schwinge ja auch mitlackieren.

und da ich eigentlich nie vorhatte das Projekt irgendwo vorzustellen sind Bilder aus der Anfangszeit eher dürftig und von mieser Qualität...
was alles so vor der Hochzeit fällig ist ist leider verschollen! Lenkkopflager, Schwingenlager, Radlager neu, Reifen waren noch brauchbar.
hier ist der Motor dann schon drinnen!
003.jpg
und je nach dem wie Zeit übrig war gings schrittweise weiter; Teile suchen, Teile aufbereiten, dranschrauben. Ziel war es möglichst wenig zuzukaufen und aus dem Fundus zu bauen!

-Bremssättel: Z750S - vorne p&p, hinten mit 550er Scheibe und Anker passend gemacht. Ebay für kleines
-Lampenhalter: Highsteelbikes - lag noch rum
-Auspuff: Eagle Mach 7 - lag noch rum
-Rastenanlage RF-Biketech - von nem Kumpel für kleies ( ja - der mit den WiWos :mrgreen: )
-Scheibenräder: jetzt wieder da wo sie hingehören
-Progressive Federn v&h von Hyperpro - lagen noch rum
-Lenker MSB10 - war auch noch da
-Verschleißteile- neu (hilft ja nix)
004.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von 750R am 16. Jan 2023, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BlackDog
Beiträge: 273
Registriert: 24. Okt 2020
Motorrad:: Yamaha XSR 900
SR 500 2J4
Ducati Scrambler Classic
Wohnort: an der Einhausung

Re: Kawasaki - ZR750

Beitrag von BlackDog »

Gefällt mir sehr gut bis jetzt 👍👌
Bin auf das Ergebnis gespannt!
Gruß Michel

Benutzeravatar
750R
Beiträge: 400
Registriert: 26. Apr 2017
Motorrad:: Kawasaki ZR750 "R"
Kawaskai ZR1100

Re: Kawasaki - ZR750

Beitrag von 750R »

Dann noch einen Kennzeichenhalter mit Rücklicht von der Z1 zamgeschusselt - fand ich ganz passend.
005.jpg
006.jpg
Ein paar Bremsleitungen von Allegri - nachdem ich schon zig Sätze bestellt habe die dann nach 2 Jahren wegen Lenker oder Bremssatteltausch wieder rumlagen habe ich das Schraubsystem zu schätzen gelernt!
3.jpg
5.jpg
Dann kamen noch ein Kupplungsdeckel von der UT dazu (das Schauglas als Gimmick schwarz hinterlegt mimt polierter Schrift) und soweit fertig für das Jahrestreffen 2022!
21.jpg
dachte ich .... TÜV gemacht, angemeldet, Probefahrt, scheiße - ruckelt! Fehlersuche: Klappenwellen an den Gasern fritte! Zieht Luft da wo's nicht soll! Also Gaser auseinander, Gehäuse getrennt, Klappenwellen demontiert und Sitze für Wellendichtringe eingefräst.
und wenn die ja schon mal auseinander sind könnte man die ja auch gleich noch mal schwarz lackieren ???? 2K sollte halten!
Dazu nochmal die Schieber poliert.
11.jpg
10.jpg
15.jpg
17.jpg
18.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
750R
Beiträge: 400
Registriert: 26. Apr 2017
Motorrad:: Kawasaki ZR750 "R"
Kawaskai ZR1100

Re: Kawasaki - ZR750

Beitrag von 750R »

Ok - Moped lief nach einigen Anläufen ganz passabel, Klappenwellen sind dicht aber unter 3000 rpm ruckelt die Sau immer noch! CO-Schraube auf bessert das Problem, behebt es aber nicht. dafür jetzt Löcher beim beschleunigen.
Hilft nix - Das Treffen muss sein! Fahr ich halt nicht unter 3000 - kommt ja eh nix!
Meines Erachtens nach ist der Eagle-Krümmer nicht so ganz optimal da der die parallel laufenden Zylinder diagonal in den Sammler schickt. vom Ruckeln habe ich schon bei mehreren gehört. ZR7-Krümmer versuchen - soll ja ganz gut sein???

Dann August '22 körperlicher Touchdown und vieeeel Zeit zum Überlegen. Ab dann isses Eskaliert :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wenn fahren nicht mehr gehen sollte - meinethalben. aber nicht mehr schrauben ??? nur über meine Leiche!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Troubadix
Beiträge: 3808
Registriert: 10. Okt 2014
Motorrad:: 4 x Kawasaki

ZRX 1200S LKM Motor Bj 2003

Zephyr 750 "Die Orange" Bj 1991

Zephyr 750, Bj 1993

Z400 4 Zylinder, Bj 1981
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Kawasaki - ZR750

Beitrag von Troubadix »

.daumen-h1: .daumen-h1: .daumen-h1: .daumen-h1: .daumen-h1:


Troubadix
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Und wenn ein Cafe-Racer 2 Zylinder haben sollte, na dann nehm ich doch nen Doppelten!!!

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 10029
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750-Gespann - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Kawasaki - ZR750

Beitrag von Bambi »

750R hat geschrieben: 16. Jan 2023 Dann noch einen Kennzeichenhalter mit Rücklicht von der Z1 zamgeschusselt - fand ich ganz passend.
.daumen-h1:
Bestätigende Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
750R
Beiträge: 400
Registriert: 26. Apr 2017
Motorrad:: Kawasaki ZR750 "R"
Kawaskai ZR1100

Re: Kawasaki - ZR750

Beitrag von 750R »

Nächster Vogel: Da mit die originalen Gaszüge mit den Plastikführung oben und Steckaufnahme am Vergaser schon immer tierisch auf den Sack gegangen sind (wegen der schlechten Einstellbarkeit des Zugspiels) und die originalen Plastikamaturen auch nicht mehr die schönsten waren mussten Lenkerschalter von der Z1 her!
Massives Alugehäuse und geschraubte Züge sind somit möglich - hab ich für nen guten Kurs beim Frank Bach geschossen!

Wie jedoch schon vorher vermutet: elektrisch passt da mal rein GAR NIX! Man könnte das nun nach try&error umpinnen dass die Funktion passt ... könnte man machen - is aber Kacke! :mrgreen: Das gibt nämlich einen ziemlich hässlichen Kupferwurm der hinterrücks alle Sicherungen miteinander verbindet und keine davon wird jemals mehr auslösen!

Also noch einen Karton Kabel bestellt und mich ans Werk gemacht! Wenn jemand nachbauen will kann ich gen nochmal näher auf die notwendigen Änderungen eingehen!Jedenfalls sind die Kabel nun auch lang genug für den guten alten Hochlenker
45.jpg
51.jpg
52.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
750R
Beiträge: 400
Registriert: 26. Apr 2017
Motorrad:: Kawasaki ZR750 "R"
Kawaskai ZR1100

Re: Kawasaki - ZR750

Beitrag von 750R »

Nachdem die Bremse der Z750S mit dem verrippten 2 Kolben Schwimmsätteln nur zwar nicht direkt schlecht bremst im vergleich zu den originalenZR750C-Zangen; im Vergleich zu den 6-Kolben Tokicos an der anderen 750er jedoch kein Frühstück aus dem Gesicht bremst schrie auch das nochmals nach Verbesserung! Die soll nun kommen in Form von Adapterplatten und P4 34/34 Zangen.
4 Bremskolben à 34mm aus Alu, 4 einzelne Bremsbeläge und anno 2003 gut genug für Ducatis 999er - was will man mehr!
das Dumme: die Mistdinger sind silber eloxiert - ich will aber schwarze Sättel! Also beim Eloxierer des Vertrauens mit Stopseln abdichten lassen (damit beim abbeizen auf der Innenseite das Material nicht in Mitleidenschaft gezogen wird) und neu in schickem schwarz eloxiert!
Einmal großen Dichtsatz plus Stahlbus - Fertig!
58.jpg
59.jpg
60.jpg
Dann erste Testmontage: Sattel passt - Adapter passt - Leitung passt wie immer nicht :steinigung:
Hier braucht es eine andere Kröpfung der unteren Fittings - also noch schnell 2 passende für 12 Mäuse bestellt
116.jpg
to be continued....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Kawasaki“

windows