forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Bugbear
Beiträge: 34
Registriert: 25. Apr 2018
Motorrad:: BMW R100 Bj.´83

Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von Bugbear »

Hi Leute
Ich bin heute ganz erschrocken als ich an der R100 heute sah, dass die Flucht Vorderrad/Rahmen/Hinterrad ziemlich versetzt ist.
Die ganze Schwinge ist ja nach links versetzt. Zu sehen auch an der Schiefstellung des linken Dämpfers.
Hab etwas gegoogelt, und gelesen, dass sowas bei den Boxern normal/gewollt ist.
Aber gleich soviel ? Ich habs nicht nachgemessen, aber geschätzt sind das mit Sicherheit mehr als 10mm.
Kann jemand was dazu sagen ?
Bild
Bild
Bild
Bild

PS: Falls die Frage auftauchen sollte... die Befestigungspunkte der Dämpfer werden noch verstärkt.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6269
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von sven1 »

Moin Bug,

die Schwinge ist nicht versetzt, sondern hat ganz normal eine Abweichung von ca 10 mm auf der linken Seite. Wenn du jetzt den Dämpfer direkt an an die obere Hilfsrahmenaufnahme dranprökelst muß er komplett schief sein.
Hier mußt du entweder eine komplett neue Halterung anschweißen, ein Distanzstück fertigen oder dir eine neue Anlenkung einfallen lassen, mit der du den Versatz ausgleichen kannst.
So wie du die Dämpfer verbaut hast, wird es jedenfalls nichts.
Die Schwinge wird über die beiden Einschraubbolzen eingestellt. Es sollten nach meinem Wissen etwa 4 mm auf jeder Seite sein, danach mit den 27`er Sechskant sichern.
Wenn du noch etwas schmökern möchtest, guck mal bei mir unter "Vacula" nach :wink:

Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

Online
Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2531
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von sven »

Ohne die Verhältnisse bei BMW jetzt genauer zu kennen: Radflucht ist ganz allgemein ein über-
raschend unkritischer Parameter, 10mm sind völlig vernachlässig- da überhaupt nicht spürbar!

Gruß
Sven
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
Bugbear
Beiträge: 34
Registriert: 25. Apr 2018
Motorrad:: BMW R100 Bj.´83

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von Bugbear »

Erstmal danke euch beiden Svens.
Aber jetzt mal unabhänging von den Dämpfern bzw deren Aufnahmen, das Rad ist trotzdem stark nach links, aus der Flucht versetzt.
Für den Linken Dämpfer kann man ja -wie Sven schon schrieb- ein Distanzhülse einsetzen, oder die untere Aufnahme an der Schwinge etwas nach rechts versetzen, und gleichzeitig etwas verstärken.
Aber wenn ihr sagt, das ist normal, dann bin ich ja beruhigt. Auch wenns mir nicht gefällt.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6269
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von sven1 »

Ich mache morgen mal ein paar Fotos von meiner R65, da kannst du es besser erkennen.

Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16928
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von f104wart »

Soweit ich weiß, ist der Versatz des Hinterrads ist bei BMW sogar gewollt, um das Kippmoment des Motors auszugleichen.

Ich meine, mal was von 6 mm gehört zu haben.
Gruß Ralf


Mopedfahren ist wie Sex, Du musst nur dem Gummi vertrauen.


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
LastMohawk
Beiträge: 1008
Registriert: 2. Jul 2016
Motorrad:: 1000er BMW Old School Umbau vor 10 Jahren - Bj. 81
Wohnort: Harscheid / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von LastMohawk »

Bugbear hat geschrieben: 4. Mai 2018 .... oder die untere Aufnahme an der Schwinge etwas nach rechts versetzen, und gleichzeitig etwas verstärken.
.....
mach das net, du bekommst beim Radwechsel dann nicht mehr ohne den nervigen Ausbau des Hinterradgetriebes herum. Denn der Reifen geht dann nicht mehr zwischen dem linken Schwingarm und der Bremsbacke durch. Da bist du in der Tat um jeden mm froh den du dort frei bekommst.

und auch ich fahr bei meiner Kuh mit gewolltem Versatz. Hab mein Rad außermittig einspeichen lassen, damit ich genügend Abstand zum Kardan habe. Bei 120er Reifen ist dann keine Distanzhülse im Hinterradgetriebe nötig.

kleiner Nachtrag, du kannst die Schwinge über die Schwingenbolzen wie Sven1 geschrieben hat etwas verschieben... auch dort muss nicht unbedingt die Mitte gehalten werden. dann gewinnst du nen halben Zentimeter in etwa.

Gruß
der Indianer
Mann, bin ich alt geworden...
- aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.

Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
www.lastmohawk.de

Benutzeravatar
Roller
Beiträge: 218
Registriert: 14. Jan 2014
Motorrad:: Ducati, Suzuki
Wohnort: Saarland

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von Roller »

Hallo, hier ist mal ein Bild aus ähnlicher Perspektive. Allerdings ist das immer so ein Sache der Aufnahme. Wenn ich mir den Schatten vom Auspuff ansehe, stand ich nicht ganz "mittig". Vielleicht hilft es Dir.
Gruß, Roman
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bugbear
Beiträge: 34
Registriert: 25. Apr 2018
Motorrad:: BMW R100 Bj.´83

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von Bugbear »

Vielen Dank für die Tipps.
Dann werd ich versuchen, die Schwinge mittels der Schwingenbolzen etwas nach links zu bekommen. Dann brauch ich oben an der Dämpferaufnahme nicht soviel ausgleichen.

@der Indianer:
Das mit der Distanzhülse ist interessant. Ich würd nämlich auch gerne einen 120er hinten verbauen.
Kannst du mir genaueres dazu sagen ?

LG
Tom

Benutzeravatar
LastMohawk
Beiträge: 1008
Registriert: 2. Jul 2016
Motorrad:: 1000er BMW Old School Umbau vor 10 Jahren - Bj. 81
Wohnort: Harscheid / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Radaufstandspunkt Versatz BMW Boxer

Beitrag von LastMohawk »

Hallo Tom,

schau mal in der Reifenfreigabe von Bridgestone für unsere Kühe: http://bridgestone.azureedge.net/~/medi ... 0&la=de-de

da auf Seite 4 steht folgendes:
Die serienmäßige Druckhülse (Höhe =9,2 mm) zwischen Kardanantrieb und Hinterrad,
muss gegen die Druckhülse der Fa. BMW Ersatzteilnr.: 36 31 2301737 (Höhe= 10,7
mm) ausgetauscht werden. Eine Kontrolle kann über das Messen des Abstandes
zwischen Hinterrad und Kardangehäuse erfolgen (Abstand beim Prüffahrzeug 3,5 mm)
Hoffe das bringt dich etwas weiter.

Gruß
der Indianer
Mann, bin ich alt geworden...
- aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.

Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
www.lastmohawk.de

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk/Räder“

windows