forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Batteriekasten + Hauptständer an Le Man's

Modifikationen an Rahmen, Tank, Verkleidungen, Höcker, Sitzbank, Fender etc.
MHL
Beiträge: 6
Registriert: 3. Mai 2021
Motorrad:: Guzzi Le Mans 2 (1982)

Ducati 900 SS KöWe (1978)

Re: Batteriekasten + Hauptständer an Le Man's

Beitrag von MHL »

Hallo 'der Alte'

Super deine Antwort und das Foto, Danke.
Das kommt meinen Vorstellungen schon nahe.
Ich brauche oder hätte gerne genauere Info's /Fotos von der Batterie, die du nutzt usw...
Ja das stimmt, ich bin länger raus aus dem Geschäft, viel zu lange eigentlich, aber nun hab ich ja die Zeit und Möglichkeiten endlich das zu tun, was ich schon lange machen wollte...
Wenn nicht jetzt, wann. dann??

Beste Grüße

Markus

MHL
Beiträge: 6
Registriert: 3. Mai 2021
Motorrad:: Guzzi Le Mans 2 (1982)

Ducati 900 SS KöWe (1978)

Re: Batteriekasten + Hauptständer an Le Man's

Beitrag von MHL »

Hallo "der Alte" (Volker),
also das Foto ist super, gefällt mir sehr.
Ich weiss es ja auch nicht, aber wahrscheinlich kann man sich Batterie/Akku wirklich bald selber bauen..

Also das klingt jetzt auch blöde, aber bei diesen
"E-Bikes" (Fahrrädern) da gibt es ja auch schon 36Ah-Akkus, mit 'Plug&Play'.... da könnte es sowas für ein Motorrad für den reinen Startvorgang, also das
(Durchdrehen des Anlassers) ja auch mal geben....

Beste Grüsse

Markus

Benutzeravatar
DerAlte
Beiträge: 1471
Registriert: 6. Jul 2013
Motorrad:: Yamaha XT 500, Bj. 76
Yamaha XS 650, Bj. 80
Guzzi LeMans 2, Bj.80
Guzzi V65 , Bj.84
Ducati Pantah 500, Bj.81
Guzzi V 65 TT, BJ. 85
Ducati Pantah 750 - nur für die Renne
Wohnort: 74889

Re: Batteriekasten + Hauptständer an Le Man's

Beitrag von DerAlte »

Details dauern! Bin noch ca. 3 Wochen im Ausland. Aber bei der Sache ist kein Geheimnis. Ne ganz normale Gelbatterie, ca. 5 cm hoch liegt flach auf dem Getriebe. Befestigt mit nem breiten Klettband. Ladeelekrtik ist Serie - und wie gesagt, funzt jetzt schon über 7 Jahre.
Grüße Volker

P.S. Die Akkus für meine Duc‘s bau ich schon seit Jahren selbst aus Einzelzellen. Ist kein Hexenwerk. Inzwischen gibt’s aber sehr preiswerte Fertigprodukte, daß sich der Selbstbau nur noch lohnt, wenn es um rel. freie Formgebung geht.
Selbstkosten für 5 Ah ca. 90,- Euro

Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 1096
Registriert: 14. Aug 2016
Motorrad:: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: Batteriekasten + Hauptständer an Le Man's

Beitrag von Palzwerk »

Du kannst die Bakterie zwischen den Vergasern auf die Batteriegrundplatte stellen und mit einem Spanngummi oder Gurt sichern. Da Du keinen Lufikasten hast sieht man dann fast nix vom Akku. Batteriegrundplatte ersatzlos streichen ist übrigens keine gute Idee. Die ist Bestandteil des Rahmens und fängt das Drehmoment des Getriebes auf.
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Benutzeravatar
kaffeemaschinist
Beiträge: 9
Registriert: 23. Jan 2017
Motorrad:: Moto Guzzi, Umbau einer T3 California

Re: Batteriekasten + Hauptständer an Le Man's

Beitrag von kaffeemaschinist »

Palzwerk hat geschrieben: 12. Mai 2021 Du kannst die Bakterie zwischen den Vergasern auf die Batteriegrundplatte stellen und mit einem Spanngummi oder Gurt sichern. Da Du keinen Lufikasten hast sieht man dann fast nix vom Akku. Batteriegrundplatte ersatzlos streichen ist übrigens keine gute Idee. Die ist Bestandteil des Rahmens und fängt das Drehmoment des Getriebes auf.
Ich fahre seit 20 Jahren ohne Batteriegrundplatte und habe bisher keine Probleme mit dem Getriebe bekommen.
Die Batterie habe ich auf der Getriebeglocke mit einer Halterung aus zwei Winkeln und einem Spanngurt befestigt (s. Bild)
Du musst registriert und eingeloggt sein, um die Dateianhänge dieses Beitrags sehen zu können.

Antworten

Zurück zu „Rahmen | Tank | Höcker | Sitzbank“

Axel Joost Elektronik