forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
GalosGarage
Beiträge: 5133
Registriert: 22. Aug 2013
Motorrad:: Ducati ST2 Umbau ( 9½ )
Cagiva Alazzurra (Caffè Corretto) im Aufbau
digitaler Umbau Ducati 750ss (emozione) später mal
Cagiva-Duc-BMW Mix (Quattro Stagioni) im Aufbau
Wohnort: 41564 Kaarst

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von GalosGarage »

Bambi hat geschrieben: 13. Feb 2024
Wir bestellen unser Vogelfutter bei Pauls Mühle und die Sonnenblumen- und sonstigen Kerne kommen solchen Säcken ...
wir auch :prost: der Paketmann hat dann immer Krawatte :versteck:

DKProjectTR1
Beiträge: 111
Registriert: 27. Sep 2022
Motorrad:: Yamaha TR1, Ural 650 Gespann, Honda CBR1000F, Honda X11, Honda Africa Twin Adventure Sports, Honda CB500Four (Bj. 75)

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von DKProjectTR1 »

Scirocco hat geschrieben: 13. Jan 2024 Mess bitte mal die Spannung am gelb/roten Kabel/Stecker (Zündplus). Das ist die Zuleitung vom Killschalter und bekannt dafür nicht genügend Zündspannung durch Übergangswiderstände von oxidierten Steckverbindungen und Schaltkontakten zu liefern.
Ich bin mit meiner Ural mal liegen geblieben und habe die halbe Zündung am Straßenrand zerlegt, bis mir eingefallen ist, mal den Killschalter zu zerlegen... Die in Pertinax eingelassenen Kontakte waren einfach zerbrochen und hatten keinen Kontakt mehr. Ich hab ihn dann gegen einen neuen Killschalter ausgetauscht, muss mir aber langfristig ein hochwertigeres Innenleben einbauen.

Mein Bruden hat mal eine nagelneue Fireblade zu zerlegen begonnen, weil sie ums verrecken nicht anspringen wollte. Als er mich ratlos anrief, habe ich gefragt, ob er schon mal nach dem Killschalter geschaut hat... Er hat wortlos aufgelegt und das Ding wieder zusammengebaut.

Der Killschalter ist also offenbar eine unterschätzte Fehlerquelle...

Grüße
Dirk

Benutzeravatar
flyingsixtus
Beiträge: 645
Registriert: 14. Apr 2019
Motorrad:: BMW K75 Bj.22.01.1985 EZ.10.04.1987
Yamaha XJR 1300 SP (gelb) Bj.2000
Wohnort: Hessen

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von flyingsixtus »

Der Killschalter hat mich bei meiner ersten XJR auch schon Nerven gekostet….
Sonniger sehr warmer Samstag damals, Motorrad fertig gepackt, Klamotten an & Helm auf…und dann dieser Augenblick…
Nach 2 Stunden bin ich schweißgebadet endlich losgefahren 😂
Gruß André

der 1. Umbau BMW K 75: https://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?t=24183
der 2. Umbau Honda CB 400 Four: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 35&t=30623

Bauen und Basteln bis man fertig ist? :lachen1: :jump:

Online
Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 4066
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59, 425T Gespann, ES250/0, EMW R35, 2*Cali3

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von jenscbr184 »

DKProjectTR1 hat geschrieben: 13. Feb 2024 ... Er hat wortlos aufgelegt und das Ding wieder zusammengebaut.
Jajaja....und Seitenständerschalter.... :grinsen1:
"Wer freudig tut und sich des Getanen freut, ist glücklich" Goethe und mein Papa

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 16234
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1959), Royal Enfield Trial (1963, im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von grumbern »

Wenn ihr auch überall irgendwelche Fehlerquellen reinbasteln müsst... Wo nix ist, kann nix stören - meine Devise :grinsen1:

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 12036
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750-Gespann - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von Bambi »

GalosGarage hat geschrieben: 13. Feb 2024 der Paketmann hat dann immer Krawatte
Hallo Galo,
ich stelle ihm immer die Sackkarre raus - auf dem Dorf geht das. Allerdings ignorieren die jungen Sportlichen die oft ...
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
flyingsixtus
Beiträge: 645
Registriert: 14. Apr 2019
Motorrad:: BMW K75 Bj.22.01.1985 EZ.10.04.1987
Yamaha XJR 1300 SP (gelb) Bj.2000
Wohnort: Hessen

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von flyingsixtus »

Moin zusammen,
@Bambi: die Tüten brauchst du mir nicht extra zuschicken

Habe gestern das Vergasertier wieder eingebaut. Konnte mir nen allgemeinen kleinen Test auch nicht verkneifen.
Aus der, vor ein paar Wochen, lauten einmaligen lauten Fehlzündung sind jetzt immer mehr kleinere geworden 🤷‍♂️😂 und zum guten Schluss hat sich nach Test des Killschalters, der endgültig verabschiedet. Dann war komplett alles aus.
Killschalter abgebaut, zerlegt, die 2 kleinen Federn sind jetzt Alters & Rost bedingt kaputt. Habe schon 2 neue geordert.
Ich vermute aber mal das an der Zündung immer noch nicht alles stimmt. Also wird diese nächste Woche noch mal komplett ausgebaut und Schrittweise eingebaut und eingestellt.

Ich wünsche euch schon mal ein schönes Wochenende 🍻
Bleibt „sauber“ und übertreibt es nicht 😉
Gruß André

der 1. Umbau BMW K 75: https://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?t=24183
der 2. Umbau Honda CB 400 Four: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 35&t=30623

Bauen und Basteln bis man fertig ist? :lachen1: :jump:

Benutzeravatar
flyingsixtus
Beiträge: 645
Registriert: 14. Apr 2019
Motorrad:: BMW K75 Bj.22.01.1985 EZ.10.04.1987
Yamaha XJR 1300 SP (gelb) Bj.2000
Wohnort: Hessen

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von flyingsixtus »

Moin in die Runde:
Killschalters ist wieder okay
Anlasserrelais ist erneuert
Zündkontakte sind ebenfalls eingestellt & werden nächste Woche von nem Nachbarn noch mal begutachtet

Habe aber jetzt noch ne Verständnissfrage zum einstellen der Vergaserkolben.
Laut Rep.buch werden diese mit einem Draht voreingestellt, dann über die Schrauben & Gaszugbetätigung nochmals justiert.
Uffbasse 😉 das ist beim org. Vergaser/Luftfiltersystem der Fall.

Wie verhält es sich beim Gebrauch der K&N Filter wie in diesem Fall??? B
Bleibt das so oder wird das Einstellmaß größer???
Laut Foto ist es wesentlich größer. Vor und nach der Reinigung der Vergaser habe ich da erstmal nix ver- bzw. eingestellt…
IMG_2155.jpeg
Wie ist hier eure Erfahrung???
Du musst registriert und eingeloggt sein, um die Dateianhänge dieses Beitrags sehen zu können.
Gruß André

der 1. Umbau BMW K 75: https://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?t=24183
der 2. Umbau Honda CB 400 Four: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 35&t=30623

Bauen und Basteln bis man fertig ist? :lachen1: :jump:

Benutzeravatar
ghill
Beiträge: 613
Registriert: 16. Apr 2023
Motorrad:: Kawasaki Z650B, 78
Kawasaki Z900A4, 76
Kawasaki ZRX1200S, 01

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von ghill »

Moin Andre,
die Grundsyncro hat mit den verwendeten Luftfiltern nix zu tun. Mache die Syncro gemäß Handbuch mit dem Draht und später im bei laufenden Motor nochmal genau mit Syncro-Uhren. Alle 4 Schieber müssen erst den Draht einklemmen und dann langsam die Einstellschraube herausdrehen bis der Draht herausfällt. Dann passt die Grundeinstellung.
Die Verwendung von K&N-Filtern hat nur Einfluss auf die Vergaserbedüsung im Betrieb, sprich angepasste Hauptdüse (i.d.R. größer).
Grüße Hilmar

Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 3602
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Triumph Bonneville T120 Bj 2016
Moto Guzzi 850 T BJ 1974

Re: Kawasaki» KZ 650 B Baujahr: 1978

Beitrag von Kinghariii »

Hallo Hilmar,
Wenn ich das richtig verstehe sollte die die Kawa mit den Grundeinstellungen zumindest korrekt starten. Mehr aber auch nicht,oder? Bei Sportluftfilter müsste doch vermutlich auch die Leerlaufdüse größer und eventuell die Nadel höher gestellt werden? War zumindest bei meiner GS750 und Guzzi 850T der Fall.
Wichtig fürs anspringen ist halt,dass das Grundgerüst mal stimmt. Ventile und Zündung korrekt nach WHB eingestellt,Vergaser auf der Bank mal vorsynchronisiert. Stimmt das?

Antworten

Zurück zu „Kawasaki“

Kickstarter Classics