forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Abstand Bremssattel zu Felge

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
nielsstaal
Beiträge: 16
Registriert: 6. Sep 2023
Motorrad:: Honda CB 750 - RC01 Bj. 1979

Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von nielsstaal »

Hallo,

mich interessiert es, ob es ein Mindestmaß zwischen Bremssattel und Felgenspeiche geben muss? Dabei handelt es sich um einen Radial Monobloc Sattel.

Danke für eure Hilfe!

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 5591
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: DR500, Ducati

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von TortugaINC »

Wenn du von Drahtspeichen sprichst, dann würde ich min. 3mm Luft lassen.
BG
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
DerSemmeL
Beiträge: 1784
Registriert: 19. Okt 2019
Motorrad:: Z200 mit 16 KW, Bj 1981
Z 250 c - original - Bj 1983
Z 250 Ltd (noch Baustelle) - Bj 1980
KLX 250 B, die einzige mit Scheibenbremse Bj. 1983
Z 400 G1, Bj 1979
Z 400 D4 Bj 1978
Z400 D3 Bj 1977

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von DerSemmeL »

Ich weiß, dass beim Umbau der KLX auf hydraulische auch ein gewisser Abstand sein musste. Kann ich wenns wen interessiert gern nachmessen. Steht ja aktuell hier ;-)
Gruß vom SemmeL

Bei manchen Menschen verstehen die Augen mehr die Bilder als die Buchstaben

Online
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 16114
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1959), Royal Enfield Trial (1963, im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von grumbern »

Naja, bei nagelneuen Bremsbelägen sollte sich da nichts berühren können und mit einer gewissen mechanischen Elastizität muss man auch rechnen. Ich wäre da auch mit 2-3mm bei Tibors Empfehlung.

Online
Benutzeravatar
vanWeaver
Beiträge: 2228
Registriert: 9. Mai 2013
Motorrad:: Fuhrpark: TDM 3VD ´94 ; XT 600 ´93 ; Honda CL250S ´84
Wohnort: Vulkaneifel

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von vanWeaver »

grumbern hat geschrieben: 29. Mär 2024 Naja, bei nagelneuen Bremsbelägen ....
Ääh, meine Sättel bleiben bei abgenutzten Belägen gleich breit. :mrgreen:
Grüße aus dem Kurvenland
Friedhelm

Im Alter verschwendet man keine Zeit mehr darauf sich noch für seine Unsitten zu schämen.

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 5591
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: DR500, Ducati

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von TortugaINC »

Super Einwand, danke dir! Der TE hat lt. Signatur aber keine TDM sondern eine CB750 von 79, welche schwimmende Sättel hat. Bei Speichenfelgen werden wegen des geringen Abstandes der Speichen zur Scheibe generell sehr häufig schwimmende Sättel verwendet. Das die bei neuen Belägen breiter bauen muss man ja hoffentlich nicht erklären, oder?
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
LastMohawk
Beiträge: 1589
Registriert: 2. Jul 2016
Motorrad:: 1000er BMW Old School Umbau vor über 10 Jahren - Bj. 81
Wohnort: Harscheid / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von LastMohawk »

Naja, bei einem Radial Monobloc Sattel, ändert sich da auch net viel... s. Eröffnungsbeitrag

Gruss
Der Indianer
Mann, bin ich alt geworden...
- aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.

Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
www.derIndianer.org
meine alte Goldwing wird ein Caferacer

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 19027
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau, CX 500 EML
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von f104wart »

grumbern hat geschrieben: 29. Mär 2024Ich wäre da auch mit 2-3mm bei Tibors Empfehlung.
2-3 mm halte ich für zu wenig. Tibor schreibt "mindestens(!) 3 mm", und die sollten es auch mindestens sein.

Soweit ich weiß, fordert der TÜV hier 5mm. 4 wird er vielleicht gerade noch tolerieren.

Faust oder Schwimmsattel ist egal, wobei beim Schwimmsattel natürlich mit neuen Belägen zu messen ist.

Online
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 16114
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1959), Royal Enfield Trial (1963, im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von grumbern »

Klar, manchmal geht aber nicht mehr. Daher sehe ich das als Minimum, das definitiv nicht unterschritten werden sollte. Das Thema hatte ich selbst schon und habe aus Mangel an Optionen die Ecke das Bremssattels etwas verrundet...

vanWeaver hat geschrieben: 29. Mär 2024 Ääh, meine Sättel bleiben bei abgenutzten Belägen gleich breit. :mrgreen:
Der Sattel ja, dessen Abstand zum Rad nicht zwingend. An meiner Yamse schon (Festsattel), bei der Kreidler aber nicht (Schwimmsattel). Da macht das schon einen Unterschied, ob der Bremsbelag neu, oder abgenutzt ist, weil es den Sattel nach innen, zu den Speichen verschiebt.

Wenn das für den TE, oder sonst wen aufgrund des individuellen Bremsendesigns irrelevant sein sollte, kann man das ignorieren. Falls nicht, halte ich den Hinweis für wichtig. Wäre schon doof, wenn man die Bremsbeläge erneuert und plötzlich Bremssattel und Speichen ausprobieren, wer stärker ist. :versteck:
Da die Frage so explizit gestellt wurde, gehe ich davon aus, dass es da eng zu geht und diese Gefahr zumindest möglich ist.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 3868
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59, 425T Gespann, ES250/0, EMW R35, 2*Cali3

Re: Abstand Bremssattel zu Felge

Beitrag von jenscbr184 »

grumbern hat geschrieben: 29. Mär 2024 Das Thema hatte ich selbst schon und habe aus Mangel an Optionen die Ecke das Bremssattels etwas verrundet...
Das mußte ich tatsächlich auch an meiner R60 machen.
Sieht mit Lack drauf aus, als sollte das genau so sein.
"Wer freudig tut und sich des Getanen freut, ist glücklich" Goethe und mein Papa

Antworten

Zurück zu „Bremsanlage“

Axel Joost Elektronik