forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6130
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von sven1 »

Moin,

ich habe vor meine 2. Projekt mit offenen Trichtern auszustatten. Leider habe ich Membranvergaser, welche das Flattern anfangen wenn eine unberuhigte Luftsäule auf sie trifft (soweit mein dilettantisches Wissen).
Um dem vorzubeugen überlege ich den Ansaugweg zu verlängern um eine beruhigte Luftsäule zu gewährleisten.
Gibt es da Berechnungen, Erfahrungswerte oder kann ich mich grob an den Weg vom Lufti zum Vergaser halten? Mehr weg macht dann sicher nichts aus.

Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11273
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von grumbern »

Hmmm, kein simples Thema. Interessant wäre da auch die Resonanz im System, die sich sehr stark auf die Dimensionierung auswirkt. Zumindest beim zweitakter kenne ich das so, dass Auspuff und Ansaugweg auf den möglichst gleichen Drehzahlbereich in Resonanz zu bringen sind.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6130
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von sven1 »

Moin,

da sollten wir bei einer leckeren Pizza drüber reden.

Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
Richie
Beiträge: 757
Registriert: 22. Jan 2014
Motorrad:: CB250RS
TRX850
Wohnort: Düsseldorf

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von Richie »

Hallo zusammeb!
Das Thema finde ich auch sehr interessant. Mein K&N Konus ist direkt am Luftfilter angeschlossen. Habe auch schon überlegt, wie man die Luftzufuhr beruhigen kann. Evtl. mit Trichter unterm Filter? Bleibt auch die Frage der optimalen Länge des Ansaugrohrs? Wie kann man die ohne Prüfstand wohl am besten ermitteln?

Grüße
Richie
If you can't fix it with a hammer, it must be an electrical problem!

Mein kleiner Wadenbeißer: viewtopic.php?f=96&t=3652

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1316
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von EnJay »

Kann es sein, dass ihr von unterschiedlichen Dingen redet?

Wenn ich es richtig verstehe, dann möchte Sven eine beruhigte Luftsäule, damit seine Vergaserschieber nicht flattern.

Hast du denn Probleme mit flatternden Schiebern Sven? Oder war das nur ein vorsoglicher Gedanke, dass das passieren könnte? Ich hab zB bei meiner kein Problem mit Flattern und das Thema hab ich hier im Forum bisher auch noch nicht gesehen.

Grundsätzlich ist es aber so bei den Schiebern, dass diese unten ein kleines Loch haben, wo die Luft entweichen kann wenn der Schieber nach oben geht bzw Luft einströmen kann wenn er nach unten geht. Ist das Loch klein, dann ist die Dämpfung die gegen das Flattern hilft groß. Ist das Loch zu groß, dann kommt es zu dem Flattern, da keine Dämpfung mehr vorhanden ist. Vorteil eines großen Loches ist, dass der Schieber dann schneller anspricht, was bedeutet dass der Motor schneller auf Gasstöße reagiert. Desshalb liegen den Dynojet Kits häufiger Bohrer bei um das Loch zu vergrößern.

Um die Luftsäule an sich zu beruhigen könnte ein Gitter wie man vor Luftmassenmessern findet helfen (http://www.mbslk.de/files/artikel/bilder/lmm9b.jpg). Die sind dafür gedacht Turbulenzen im Ansaugtrakt zu mindern.


Was Richie und Grumbern glaub ich meinen:
Pulsationen im Ansaugtrakt ausnutzen um eine bessere Füllung (mehr Luft im Zylinder) zu bekommen.

Um das auszurechnen bräuchtet ihr eure Steuerzeiten(Einlass öffnet/Einlass schließt). Dann könnte ich euch die Formel geben (bzw gibt es sicherlich auch Seiten im Netz die das dann ausrechnen).
Das was hinter der Rechnerei steckt ist folgendes:
Wenn der Einlass öffnet läuft eine Unterdruckwelle den Ansaugtrackt lang. Am Ende des Ansaugtraktes kehrt sich die Unterdruckwelle um und läuft als Überdruckwelle zurück. Was man möchte ist genau diese Überdruckwelle noch in den Zylinder zu bekommen bevor der Einlass schließt.
Mit der Zeit zwischen Einlass öffnet und einlass schließt (bei der Drehzahl bei der man den Effekt haben möchte) und der Geschwindigkeit der Druckwelle weiß man dann wie viel Weg man der Druckwelle geben muss.


EDIT:
Was die Druckwellen auch mindert (NICHT machen wenn man den Effekt der Druckwellen ausnutzen will):
- Großer Rohrdurchmesser
- Größeres Airboxvolumen (ok, das hast du wohl eher nciht bei Trichtern )
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6130
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von sven1 »

Moin EnJay,

bei Schiebervergasern besteht dieses Problem nicht. Ich habe MEMBRANVERGASER. Hier zieht eine Membran die Nadel incl. dem daran hängenden Gerümpel aus der Düse nach oben oder senkt diese auch wieder ab, also Überdruck unter der Membran, Unterdruck über der Membran.
Dieses Prinzip setzt eine relativ ruhige Luftsäule voraus, damit die Membran nicht "flattert". Diese Ruhe wird durch die von dir angeführte Airbox und dem Luftweg zum Vergaser erzeugt. Hier suche ich eine Lösung die Säule ohne Airbox so ruhig wie möglich zu bekommen.
Ich hoffe das ich das einigermaßen laienhaft geschildert habe. Mit den Fachbegriffen der einzelnen Teile tue ich mich noch etwas schwer. :unbekannt:
Hintergrund: eine Umrüstung auf Schiebervergaser und passendem Zylinderkopf kostet hier ca. 600 €. Die möchte ich, auch in Anbetracht des letztendlichen Gesamtwertes des Mopeds, nur ungern ausgeben.

Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7193
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von MichaelZ750Twin »

Hi Sven,

EnJay hat das schon genau passend zu den Unterdruck- (ja, korrekterweise: Gleichdruck-) Vergasern beschrieben.
Dieser Vergasertyp (mit Membran am Gasschieber) ist aber bei Leibe kein statisches System, sondern reagiert auf die ständig wechselnden Druckverhältnisse im Ansaugkanal. Genau jedes Mal, wenn das Einlassventil öffnet bzw. wieder schließt. Dazu kommt noch der Resonanzeffekt mit der Unterdruck raus (Trichterende) und Überdruckwelle rein (Zylinderkopf).

Ich habe ein Thread eingestellt, der sich "Auspuff Berechnungsprogramm online" nennt.
viewtopic.php?f=122&t=16018
Wenn dir die Daten bzgl. Öffnungszeiten, Auspufflänge und -Durchmesser, etc. bekannt sind, kannst du mit etwas Spielerei auch die Software auch nutzen, um die Ansaugweglänge zu ermitteln ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1316
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von EnJay »

Den Schieber in einem Unterdruck Vergaser nennt man doch auch Schieber, oder nicht?

Das du einen Membranvergaser hast, hattest du ja ausdrücklich geschrieben.
Das was ich geschrieben habe mit dem Druckausgleich/Dämpfung über das Loch ist ja auch nur für den Membranvergaser relevant.

Ich frage nochmal ausdrücklicher was ich in meinem letzten Beitrag angeschnitten habe:

Du hast die Probleme mit Flattern noch gar nicht, oder? Ich glaube du machst dir da Gerade mehr Gedanken als nötig sind. Meine eigenen Erfahrungen und dass es hier im Forum dieses Thema nicht andauernd gibt (fahren ja fast alle mit Pilzen) lässt mich glauben, dass du da vermutlich gar keine Probleme hast solange du den Schieber nicht modifiziert (größeres Ausgleichsloch)
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6130
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von sven1 »

Hallo Michael, halle EnJay,

danke für die Aufklärung, da habe ich wohl mal wieder etwas verwechselt. Macht nichts, wieder etwas gelernt. Den Link gucke ich mir mal an, evtl. kann ich Daten aus den techn. Unterlagen ziehen und verstehe nicht nur Bahnhof.

Richtig ist, ich habe kein Problem mit dem Flattern, weil die Karre ja noch gar nicht läuft. Richtig ist auch, daß am Vergaser nichts modifiziert werden soll, außer einer Grundreinigung und evtl. einer angepassten Bedüsung.
Das mit den Löchern gucke ich mir mal an um es zu verstehen. :idea:
Meine gemachten Gedanken gingen dahin, daß andere mir von einer Umrüstung auf Pilze oder Trichter abrieten, weil die kurze oder nicht beruhigte Luftsäule die Membran zum Schwingen brächte und somit eine wesentlich schlechtere Leistungsausbeute ansteht, bzw. die Karre fährt wie ein Känguru :wink: .
Wäre halt blöd wenn ich das erst nach dem fertigen Umbau bemerke und dann große Teile noch einmal machen darf.
Da ich zugegebener Maßen nur bedingt Ahnung von der Materie habe, lasse ich das mal auf mich zukommen.

Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

Schraubnix

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von Schraubnix »

sven1 hat geschrieben:Moin,

ich habe vor meine 2. Projekt mit offenen Trichtern auszustatten. Leider habe ich Membranvergaser, welche das Flattern anfangen wenn eine unberuhigte Luftsäule auf sie trifft (soweit mein dilettantisches Wissen).
Warum machste dir um ungelegte Eier sorgen ?

Fahr doch erstmal , und wenn das eintritt was du befürchtest kannste immer noch Hand anlegen .

Antworten

Zurück zu „Vergaser/Luftfilter“

windows