forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Caferacer-Wiki

News, Zeitschriften und Blogs über Cafe Racers, Rockers und andere interessante Projekte
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9952
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von grumbern » 6. Okt 2019

Hmmm, was genau erwartest Du denn jetzt? Dass jemand schreit: "Ich mache das!"? Wenn Dich das Projekt so sehr reizt, warum fängst Du nicht damit an? Ich persönlich bräuchte so etwas ja nicht, aber wenn jemand Bedarf daran sieht - ok. Nur frage ich mich, warum da lieber seitenweise darüber geredet wird, dass man das mal machen sollte, anstatt etwas zu starten und zumindest mal den Grundstein bereit zu stellen. Das klingt halt immer nach: "Hey, ich fände das toll, wollt ihr das mal machen?"

Eine wirkliche Cafe Racer-Wiki fände ich wohl mal ganz cool, z.B. mit relativ häufigen Umbauten und was eben so gemacht wurde (damals). So könnte man vielleicht auch mal diesem verzerrten Modebegriff etwas entgegenwirken.
Aber einem "Custom-Bike-Leitfaden" stehe ich eher kritisch gegenüber, schon wegen der Komplexität des Themas.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5512
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von obelix » 6. Okt 2019

7Fifty hat geschrieben:
5. Okt 2019
Dein Argument mag durchaus z.B. bei Widerrufsbelehrungen/AGBs/Dokumenten, die auf einer rechtlichen Grundlage basieren, zutreffen - wohl nicht aber bei in eigener Regie verfassten Bauan- oder Wegleitungen, die die eigene Meinung widerspiegeln.
Wenn Du mir jetzt noch erklärst, wieso Copyrights bei einer solche Anleitung nicht greifen sollen... Wenn Du Bilder oder Texte ohne Genehmigung kopierst und veröffentlichst, isses eine Copyrightverletzung und somit abmahnfähig.

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 1799
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500 "McSlurry"
78er CY 50
79er F 700
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von Alrik » 6. Okt 2019

Ich bin nicht abgeneigt, aber ich möchte nicht am Schluss derjenige sein, der bei jedem Beitrag bzgl. "Was so alles geht...." auf die Bremse treten muss, weil er aus seinem Erfolg beim Tüff allgemeingültige Schlussfolgerungen ziehen will (Kettenschutz braucht man nicht, Rückstrahler ist nicht notwendig, Radabdeckung vorne ist egal, gelbes Abblendlicht ist kein Problem, usw.).
Wie schon weiter oben erwähnt: Halbwahrheiten und Stammtischgeschwätz kursiert schon in ausreichender Menge, bei sowas bin ich raus.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 957
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von TortugaINC » 6. Okt 2019

7Fifty hat geschrieben:
4. Okt 2019
aber einer muß ja mal anfangen...
Anfangen zu machen würde zu mehr führen als anfangen darüber zu reden das man was machen könnte...

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 312
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von 7Fifty » 6. Okt 2019

grumbern hat geschrieben:
6. Okt 2019
Hmmm, was genau erwartest Du denn jetzt? Dass jemand schreit: "Ich mache das!"? Wenn Dich das Projekt so sehr reizt, warum fängst Du nicht damit an? Ich persönlich bräuchte so etwas ja nicht, aber wenn jemand Bedarf daran sieht - ok.
Bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht, wenn mein Anliegen so wahr genommen wird:
Ich hatte doch eigentlich schon geschrieben, das ich bereit dazu bin, sowas auch extern aufzusetzen! Da muß sich erst mal niemand zu irgendetwas verpflichtet fühlen außer perspektivisch mal einen Text, der es wert wäre, in anderer Form als einem Forum zu präsentieren.

Ich wechsle Nov/Dez meinen Webhoster: Er stellt mir 50GB und auch mediawiki als Web-Applikation zur Verfügung, dann setze ich das mal auf und versuche mich mal an einem ersten Entwurf - EOD.

Das die Profi-Schrauber sowas nicht brauchen, ist mir schon klar. Gibt aber genug andere Leute, die sich How-Tos lieber mal vorher durchlesen, anstatt irgendeinen Mumpitz zusammen zu schrauben. Ich (und sicherlich noch andere) würde mich aber durchaus freuen, wenn ein erfahrener Schrauber mittels einer selbst verfassten Doku sein Wissen anderen zugänglich macht.
Eine wirkliche Cafe Racer-Wiki fände ich wohl mal ganz cool, z.B. mit relativ häufigen Umbauten und was eben so gemacht wurde (damals). So könnte man vielleicht auch mal diesem verzerrten Modebegriff etwas entgegenwirken.
Du meinst so etwas wie einen Projektverlauf, also eine Doku von Anfang bis Ende mit Schwerpunkt auf die techn. Umbauten?
obelix hat geschrieben:
6. Okt 2019
Wenn Du mir jetzt noch erklärst, wieso Copyrights bei einer solche Anleitung nicht greifen sollen... Wenn Du Bilder oder Texte ohne Genehmigung kopierst und veröffentlichst, isses eine Copyrightverletzung und somit abmahnfähig.
Ich glaube, wir reden aneinander vorbei.
Ein Autor schreibt z.B. für die Wiki einen Text, macht ggf. (eigene) Bilder dazu und stellt das Werk im Wiki zur Verfügung.
Bettet er nun fremde Bilder ein, geschieht das idealerweise nicht durch Vervielfältigen des Bildes (was du im Sinne des Copyrights zurecht anmahnst), sondern durch Verlinkung (wie hier im Forum). Es gab dazu in der Vergangenheit schon ähnlich gelagerte EuGH-Urteile ("Framing"). Das wurde u.a. bei Heise bis zum Erbrechen diskutiert, sollte aber im Zusammenhang selbst verfasster Beiträge nur eine untergeordnete Rolle spielen.
Alrik hat geschrieben:
6. Okt 2019
Wie schon weiter oben erwähnt: Halbwahrheiten und Stammtischgeschwätz kursiert schon in ausreichender Menge, bei sowas bin ich raus.
Dass die TÜV/StVZO-Vorgaben natürlich ein weites Feld und teilweise ein Buch mit sieben Siegeln sein können, dürfte zumindest jedem klar sein, der sich wenigstens eine Weile hier im Forum aufhält.
Dann obliegt es aber meiner Meinung nach der Schreibkunst eines Experten, mit ebenjenen Legenden mal aufzuräumen. Ich denke dabei beispielhaft an den Bereich Radabdeckung: 15cm über der Achse - ja/nein/vielleicht - StVZO/EG - Dreck auf dem eigenen Rücken/Schutz des nachfolgenden Verkehrs/whatever - u.U. Ermessen des Prüfers; dann wird es eben so vermittelt! Das Ganze mag für einen selbst mittlerweile in Fleisch und Blut übergegangen sein - für einen Neuling kann das aber durchaus eine interessante Lektüre und nachhaltige Argumente sein, bevor grobe Bausünden entstehen.

Also kurz: Ich setze es selbst auf, um mich primär erst mal mit der Web-App vertraut zu machen. Niemand muß sich hier also behelligt fühlen, etwas liefern zu müssen. Vielen Dank bis hierhin für die Diskussion und zahlreichen Anregungen.
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5512
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von obelix » 6. Okt 2019

obelix hat geschrieben:
6. Okt 2019
Wenn Du mir jetzt noch erklärst, wieso Copyrights bei einer solche Anleitung nicht greifen sollen... Wenn Du Bilder oder Texte ohne Genehmigung kopierst und veröffentlichst, isses eine Copyrightverletzung und somit abmahnfähig.
Ich glaube, wir reden aneinander vorbei.
Ein Autor schreibt z.B. für die Wiki einen Text, macht ggf. (eigene) Bilder dazu und stellt das Werk im Wiki zur Verfügung.
Bettet er nun fremde Bilder ein, geschieht das idealerweise nicht durch Vervielfältigen des Bildes (was du im Sinne des Copyrights zurecht anmahnst), sondern durch Verlinkung (wie hier im Forum).
DAS geht natürlich ohne Probleme.
Wirft aber wiederum ein "Wartungsproblem auf (tote Links), das immer wieder kontrolliert werden sollte. Deshalb würde ich bei sowas, was ja auf Zeit Bestand haben sollte, immer nur selbst gehostete und direkt eingebundene Bilder verwenden. Der schönste Beitrag nutzt ja nix, wenn hinter dem erklärenden Bilderlink nur ne 404 zum Vorschein kommt:-)

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 957
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von TortugaINC » 6. Okt 2019

7Fifty hat geschrieben:
6. Okt 2019
Dass die TÜV/StVZO-Vorgaben natürlich ein weites Feld und teilweise ein Buch mit sieben Siegeln sein können, dürfte zumindest jedem klar sein, der sich wenigstens eine Weile hier im Forum aufhält.
Dann obliegt es aber meiner Meinung nach der Schreibkunst eines Experten, mit ebenjenen Legenden mal aufzuräumen...
StVZO- und EG-Bestimmungen sind online. Ob jemand, der zu faul ist 3 Paragraphen zu lesen, ambitioniert im WiKi recherchiert ist fraglich. Sachverständige haben nicht selten vollkommen andere Ansichten, da wird das WiKi mit Sicherheit keine Schnittmenge bilden.
Einzig sinnvolle sind meiner Meinung Anleitungen. Polieren, Dengeln, wie reinigt man einen Vergaser, wie schweiße ich einen Krümmer, etc...
Ralf zeigt sowas zum Beispiel sehr oft sehr anschaulich.

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 1799
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500 "McSlurry"
78er CY 50
79er F 700
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von Alrik » 6. Okt 2019

Dass die (meisten) Regelungen online zu finden sind, stimmt zwar, aber es ist oft sehr kompliziert, sie passend miteinander zu verknüpfen (Was gilt ab wann? Welche Möglichkeiten gibt es, auf alternative Bestimmungen auszuweichen? Wie sehen die Übergangsbestimmungen aus? Uswusf.). Außerdem ist nicht jeder in der Lage, das Zeug richtig zu lesen, da kommt es manchmal wirklich drauf an, wo welches Komma steht. Von daher wär es schon chic, Hilfestellung in brauchbarer Form anzubieten. Aber das ist bei dem Pragraphenkram nicht so ganz einfach.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

cafetogo
Beiträge: 989
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von cafetogo » 6. Okt 2019

Sorry aber das ist einfach Blödsinn, wenn man sich streng nach der Stvo hält bräuchte man erst gar nicht anfangen, ich selber halte es für eine gute Idee nur müsste man tatsächlich Wikipedia oder so nutzen das auch Daten erhalten bleiben. zb war das fighter forum eine gute Adresse, mit Schließung waren aber auch die zusammengetragenen Gutachten weg. Und bei Wikipedia braucht man nur warten bis der erste Zipfelklatscher auftaucht und macht einen das leben schwer.

Deshalb auch das beispiel mit den rahmen schweißen,richtig wäre tatsächlich die aussage die in der stvo steht nur ist das bestimmt nicht das was ich lesen will :grinsen1:

Grüße
Roland

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 957
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von TortugaINC » 6. Okt 2019

Hier geht es nicht um Wikipedia.

Antworten

Zurück zu „Papers & Blogs“

windows