BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Klassik-Motorsport von A bis Z
Forumsregeln
Termine bitte im Bereich "Café/Termine & Kalendereinträge/Motorsport-Events" posten, damit sie im Kalender angezeigt werden können.

Danke
Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1152
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von zippi » 13. Jun 2019

Hallo

Built not Bought 2019 ist geschichte und hat geschichte geschrieben, zumindest für mich :)
2 moppets mitgebracht, beide vernüfig zum laufen gebracht und GEFAHREN !! :lachen1:
trotz der schrauberrei (es gab nichts grosses, kleinfieh macht halt auch mist) keinen run verpasst inc. RENNEN !! :grin:
Damit hab ich mein mir selbst vorgegebenes ziel für 2019 voll erreicht.
Doch kommen wir zum anfang...

Vorgeschichte:

Der plan war eigentlich ein spezielles moppet nur für Built not Bought b.z.w. den Spreewaldring aufzubauen. Nach dem winter musste ich feststellen, das ich es zeitlich nicht hinbekommen werde, so entschloss ich mich kurzfristig die Bakker TZ, mit der ich letztes jahr noch 2 blockzylinder zerschossen hatte (beschichtung hinüber), wieder fitt zu machen.
Da ich beim teilekaufen für das neue projekt einbaufertige zylinder samt kolben, ringe wie zylinderkopf dabei bekommen hatte, war die aktion auch schnell erledigt.
Dazu noch ein paar 37er powerjet vergaser, so wie sie auch auf den 6 kanal (3g3) zylindern gefahren wurden, gekauft.
Entschloss mich noch dazu nur bei einem rennen zu strarten und damit nichts schief geht die RD/TR3 als ersatzfahrzeug mitzunehmen.
Soweit so gut.

Es kam der letzte montag vor meinem saisionstart mit der RD/TR3 in Assen (IHRO).
Wollte zur sicherheit vor der saision die kolbenringe erneuern. Da musste ich feststellen das die kolben in mitleidenschaft gezogen worden waren und leider auch die beschichtung der Zylinder. Konnte dann in einer mamut aktion, mit viel hin und herfahrerrei, die beschichtung hohnen lassen und grössere kolben (2 hunderstel mm) organisieren.
Bei der routine mässigen zerlegung und reineigung des motors, kam noch ein verschlissenes inneres kurbelwellenlager zum vorschein :banghead:
So What ? Hab ja vor 2 jahren mal eine generalüberholte welle gekauft, genau für so einen fall.
Aus dem regal geholt, in den motorblock gelegt, passt nicht, ein aussenlager ist falsch, es braucht eine rille. Egal, falsche lager abgezogen, ein aussenlager von der alten welle drauf, ab in den block.
Rumpfmotor zusammengeschraubt, kolben drauf, zylinder drauf, einer geht normal gut drauf, der andere nur zur hälfte :dontknow:
Da kann doch nur das pleul schief sein, tatsächlich, das obere pleulauge ist schief.
Denke mir, was ein :friendlyass: , hat die welle neu gelagert und ein kaputtes pleul eingebaut und verkauft sie als wie neu.
Was nun?
Es war mitlerweile Freitag nachmittag und ich wollte längst auf dem weg nach Assen sein.
Klemens kam mit seinem RD 350 Caferacer vorbei, kurzer austausch über das geschehene, dann die idee meinen alten TZ rumpfmotor zu nutzen, b.z.w. einen zwitter aus der unteren motorhälfte des TZ blockes und der oberen hälfte meines RD blockes zu bauen.
So passt die TZ kurbelwelle, die ich noch hatte und gleichzeitig die anbauteile der RD.
Zusammen bauen wir den rumpfmotor auf, dann fährt Klemens weiter. Mein Vater kommt kurz darauf und hilft mir mit dem rest und um 3:30 Uhr samstag morgens war alles fertig und gepackt.
Ab nach hause kurz schlafen dann nach Assen. Quali 1 war schon geschichte. In Quali 2 eine fliegende runde gedreht, dann erstmal motorkontrolle, sicher ist sicher.
Zweitletzter startplatz, qualifiziert für das rennen.
Das Rennen lief gut, bis in der letzten runde laute, komische, mechanisch geräusche die überhand nahmen, bringe die RD/TR3 auf dem 2 plaz ins ziel, doch das getriebe ist hin, keine chance im zweiten rennen nochmal zu starten.

Die letzte woche vor dem Built not Bought.

Montag:

Zuhause dann wieder motor demontage, die kolben sehen schon wieder unschön aus, die beschichtung war diesmal verschont geblieben. Es könnte folge des zu grossen kolbenspieles sein.
0,04mm sollen es sein, doch trotz "übermasskolben" (0,02mm grösser als orginal) blieben nach dem hohnen 0,06mm b.z.w. 0,07mm kolbenspiel.
So entschloss ich mich, die zylinder zum beschichten zu geben und für das Built not Bought die alten RD 250 zylinder samt auspuff und vergaser wieder aufzubauen. Ein getriebe hatte ich auch noch. Da ich gerade dabei war kam auch wieder die scheibenbremse, statt der trommel zum einsatz.

Dienstag:

Es war dienstag nacht als die RD in meinem rennstall wieder rannte.
So hatte ich den mittwoch um die letzten kleinichkeiten an der TZ fertig zu bekommen.

Mittwoch:

Termostat abdichten, Kühler entkalken, eine rolle drehen, die die kette von der motorhalteschraube weghält, die bereits zuhause vorbereiteten vergaser montieren.
Das drehen von der 3teileigen rolle zog sich und um ca. 0:00 Uhr war ich fertig.
Ab nach hause, morgen wird gepackt und ab zum Spreewaldring.

Donnerstag:

Früh aus dem bett, alles was ich von zuhause brauchte eingepackt, ab zum rennstall. Entschliesse mich dort die auspuffaufhängung der alten RD250 anlage mit zwei aluhaltern zu ergänzen, sicher ist sicher.
Lade dann auf und mache mich auf den weg zum Spreewaldring.

fortsetzung folgt...

Bambi
Beiträge: 5384
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von Bambi » 13. Jun 2019

Es geht wieder los, zippi dreht am Rad ... äh, am Gas!
Spannender als jeder Krimi, man fiebert von Folge zu Folge mit. Und immer mit Cliffhanger ...
Danke und schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1152
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von zippi » 14. Jun 2019

Hallo Bambi

Danke für das lob, werde mich mit dem schreiben ranhalten.

grüsse zippi

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1152
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von zippi » 14. Jun 2019

...fortsetzung

Diesmal wollte ich nichts dem zufall überlassen, habe ein zweites getriebe für die RD eingepackt, zudem hatte ich, zusätzlich zu den alufelgen mit Avon rennreifenein für trockene verhältnisse, einen satz stahlfelgen mit Heidenau RSW reifen für ewentuellen regen dabei.
Für die TZ nahm ich zwei exra pärchen vergaser mit, einmal die 36 Lectron Powerjet vergaser und ein paar 34VM Mikuni vergaser die 2017 mit dem vierkanal zylinder verbaut waren.

Die sonne scheint, bestes wetter, doch als ich dem Spreewaldring näher komme regnet es gelegentlich.
Komme gegen 20:00 uhr im fahrerlager an, es ist brechend voll, leute schieben moppets scheinbar wahrlos hin und her.
David war vor mir da, er wollte mir ein platz frei halten.
Rufe ihn an:
"fahr immer weiter gradeaus bis du mich überfährst" oder so ähnlich war der tenor, er könne mich schon sehen.
Ich sehe garnichts vor lauter leute, bahne mir den weg langsam durch das gewühl bis tatsächlich David vor meiner windschutzscheibe auftaucht.
Steige aus, kurtze begrüssung, schnelle besprechung:
Der bus muss dahin, moppets schnell vom hänger, hänger irgentwo weg, das möglichs schnell, der weg muss für die nächsten wieder frei werden.
Gut, erst die moppets vom hänger geholt, es fängt wieder an zu nieseln.
Hänger um die ecke geschoben, den bus durch Davids pavilion auf seinen bestimmungsort gefahren, moppets unter Davids pavilion geparkt, just in den moment setzt der regen wieder ein, gutes timing.

Wärend ich siniere ob und wo ich meinen pavilion noch aufbaue, spricht mich unser direckter nachbar, mit einem MZ gespann an.
Er erzählt mir von einer problemzone bei der leistungsentfalltung seines motors und fragt mich um rat.
Schnell sind wir in der materie vertieft, hier bin ich richtig.

Der regen lästs nach, entschliesse mich den pavilion aufzubauen.
Mit David zusammen geht das ruck zuck, jetzt nur noch die rohre in die füsse stecken, dann wären wir fertig.
Wo sind die füsse? Sche.. , sehe sie, im geiste, in meinem rennstall, wo ich sie stehen lassen habe.
Was nun, wieder abbauen ?
Er ist schon ein bischen nass. David meint, zum trocknen über den hänger schmeissen, morgen wird die sonne scheinen.
Hm..jetzt steht er doch schon fast, wir bekommen den bestimmt auch ohne füsse zum stehen, denke ich laut.
David will es auch auf einen versuch ankommen lassen. Mit klebeband kleben wir die eine ecke an den fuss des direckt benachbarten pavilion, so hangeln wir uns mit klebeband und den abspannseilen des pavilions weiter bis er steht.

Als nächstes den bus schlaffertig machen, heisst alles aus dem innenraum muss raus, tisch, stühle kühltasche, alles unter den pavilion.
Nun strom oranisiert, licht im pavilion angebracht und der kühltasche strom gegeben.
20190609_141044 klein.jpg
Soweit alles gut.
Irgentwas fehlt doch noch, ach ja technische abnahme, papiere holen u.s.w.
Gehe die papiere holen, bringe die aufkleber an der RD an und stelle mich in die abnahme schlange. Die wartezeit wird mit gesprächen der mitwartenden gut überbrückt.
Bin ihrgentwann dran.
Der prüfer mit dem DB messer schreitet an mich ran:
"Gib mir mal den zettel"
"Äh- zettel ? Oh der ist wohl noch im bus"
Man kennt sich, er läuft kurz um die RD, fast sporadisch mal was an, gibt mir den aufkleber, sagt dann:
"Dann bring mir gleich den zettel noch"
Schiebt dann nach:
"Ach ja, da musst du noch was eintragen" und zeigt auf das DB feld bei einem solchen zettel, der auf dem tisch liegt.
"ich werde 98 eintragen"
"das ist mir egal, hauptsache unter 107"
Wie gesagt, man kennt sich und die Jungs wissen das meine Moppets nich so laut sind, nicht das jemand denkt:
"Oh, ach so, der zippi darf so laut sein wie er will, oder was ?"

Zurück am pavilion mach ich erstmal das Kurvenrauschbier auf und stoss mit David an :prost: .
Mit der TZ werde ich erst morgen zur abnahme gehen, den ersten run, freitag morgrgen, habe ich für die RD mit den Heidenau regenreifen verplant.
Da die reifen nun 2 Jahre nicht mehr bewegt worden waren, wollte ich die oberste schicht im trocknen abradiren, damit ich mich bei nässe dann auch gut mit den reifen fühle.
Der TZ fehlt noch kühlwasser, getriebeöl, kettenspannung und aufkleber.
Da ich nur für ein rennen gemeldet bin, gibt es auch nur einen aufkleber, der ist auf der RD. Wie das dann läuft, wird sich morgen klären.
Weiss auch noch nicht ob die TZ überhaupt anspringt.

David hat noch eine dose irgentwas aufgekocht so liesen wir den abend gemütlich bei suppe und bier ausklingen.

fortsetzung folgt...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Karsten
Beiträge: 269
Registriert: 8. Feb 2015
Motorrad:: Guzzi V65
MZ Skorpion
Ducati 900 SS i.E.
Wohnort: Soest

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von Karsten » 14. Jun 2019

Avon rennreifenein für trockene verhältnisse, einen satz stahlfelgen mit Heidenau RSW reifen für ewentuellen regen dabei
Das verwundert mich. Heidenau RSW sind reine Trockenreifen (RacingSunWarm) und Avon-Rennreifen bestens im Regen (jedenfalls meine AM26/AM22 in Soft). Mit keinem Reifen bin ich bei Nässe so gerutscht wie mit Heidenau RSW, selbst ein normaler Straßenreifen bot da -am STC- mehr Grip.

FF.

Karsten

Wackbaer
Beiträge: 3
Registriert: 9. Jun 2018
Motorrad:: Triumph T300 Café Racer
1998

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von Wackbaer » 14. Jun 2019

Hey Zippy

Klasse Bericht, und ohne vorzugreifen ein super Rennen von dir am Sonntag - konstant Spitzen Rundenzeiten und Klasse anzusehen!

Die Dose „irgendwas“ war ein 1A Westerntopf vom Onkel Aldi-guten Sachen. Alles was der Rennfahrer braucht😉.


War wieder mal ein super Wochenende mit dir, auch wenn nicht ganz so viel geschraubt wurde...


Beste Grüße

David (und Lilo)

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1152
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von zippi » 14. Jun 2019

Hallo Karsten

Der Avon ist bestimmt auch super im regen, vieleicht sogar besser, bin ihn aber noch nie im regen gefahren.
Mich schreckt die form des Avon hinterreifen ein bischen ab, der ist in der mitte ein bischen "platt" und hat dann einen "knick" zu den seiten runter, das merkt man im trockenen nicht beim fahren, habe da trotzdem leichte angst, das ich im regen auf dem knick rumeiere.
Den Heidenau habe ich mit der RD schon oft im regen gefahren, darunter 2 rennen, da hat man vertrauen.
Das kaltgripp verhalten von dem Heidenau ist echt super, hatte persönlich auch nie rutscher mit der RD auf Heidenau im regen.
Die form ist einfach "rund".
Das gibt mir einfach ein gutes gefühl und nichts macht schneller im regen als ein gutes gefühl :wink: .

grüsse zippi

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1152
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von zippi » 14. Jun 2019

Hallo David

Schön von dir zu hören, ja es war ein super wochenende, auch ohne schrauberrecorde :mrgreen:
Der Westerneintopf war spitze keine frage, genau das richtige in dem moment.
Danke, für die komplimente zum rennen, du hast dich auch gut aus der afähre gezogen, bei deinem rennen.

grüsse auch an Lilo, zippi

Bambi
Beiträge: 5384
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von Bambi » 15. Jun 2019

Hallo zippi, hallo David,
erinnert mich an die guten alten Dosen 'Feuerzauber Texas', auch von Feinkost ALDI, bei den ersten Camping-Touren mit Kreidler, MZ und Triumph in unseren jungen Jahren ...
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Karsten
Beiträge: 269
Registriert: 8. Feb 2015
Motorrad:: Guzzi V65
MZ Skorpion
Ducati 900 SS i.E.
Wohnort: Soest

Re: BnB 2019 - Bakker TZ und Yamaha RD für den grossen Gold Cub

Beitrag von Karsten » 15. Jun 2019

Mich schreckt die form des Avon hinterreifen ein bischen ab, der ist in der mitte ein bischen "platt" und hat dann einen "knick" zu den seiten runter, das merkt man im trockenen nicht beim fahren
Das ist leider richtig, Zippi. Darum gehen wir gerade vom AVON weg zum neuen Conti 3CR. Bisher noch den 110/80-18 als Vorderradreifen hinten, aber den gibt es jetzt auch als Hinterradreifen. Der Conti ist schön rund, liegt klasse und ist vom Grip dem Avon vergleichbar. Ganz nebenbei ist er 50,-€ günstiger.

FF.

Karsten

Antworten

Zurück zu „Fahrerlager“

windows