forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

[BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Rennstreckenprojekte und ¼-Meile Sprinter
Forumsregeln
Dieser Bereich ist ausschließlich für Rennsportprojekte und ¼-Meile Sprinter (ohne Straßenzulassung)
Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 1089
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von TortugaINC » 11. Sep 2019

MichaelZ750Twin hat geschrieben:
28. Aug 2019
Hi Johannes,
ich bleibe skeptisch, aber sehr gespannt.
Warum sollte Kawa ab Werk eine Pumpe verbauen, die um die 2,5 kW benötigt, wenn es auch eine Pumpe mit 20 W kann ?
Grundsätzlich muss die originale Wasserpumpe beim untertourigen Stadtfahren genug Wasser fördern, damit die Temperatur konstant bleibt. Bei maximaler Drehzahl fördert die Pumpe dann mehr, als sie eigentlich fördern muss- lässt sich aufgrund der fixen Übersetzung ja nicht verhindern. Die elektrische fördert so viel, wie notwendig- kann halt immer näher am optimalen Bereich betrieben werden. Das aus 2,5kW 20W werden kann ich mir aber auch nur schwer vorstellen.

Benutzeravatar
mdpeter
Beiträge: 125
Registriert: 12. Sep 2018
Motorrad:: BMW R 65

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von mdpeter » 11. Sep 2019

jhnnsphlpp hat geschrieben:
27. Aug 2019
Um die Pumpe stabil zu befestigen, brauche ich eine flache breite Schelle (Flacheisen mit Rundbogen) mit einem langen Arm zur Befestigung am Seitendeckel. Kennt da jemand eine Bezugsquelle oder muss man da selber ran?
Das habe ich mal verwendet. Damit geht es einfacher und vibrations frei.
https://www.ebay.de/itm/VW-Passat-35i-G ... 3938945762

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 941
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » 30. Sep 2019

Heute konnte ich nun endlich die Trichter verbauen. Liegen zwar schon 1,5 Wochen bei mir, aber es war einfach keine Zeit.

Also die Teile sind klasse und mit gerade mal 21 gr pro Trichter echte Leichtgewichte. Die Maße habe ich selber ermittelt und mich im Racing Manual an der Trichterlänge orientiert. Bis auf zwei kleine Messfehler meinerseits, passte alles wie angegossen. Ich musste lediglich mit der Feile etwas nacharbeiten. Der Trichterausgang fluchtet mit dem Vergasereingang - keine Kanten.
7A9F676C-B9A6-4AC9-A848-41772F6F5529.jpeg
Zum Verkäufer: ein junger Deutsch sprechender Pole welcher in einer Motorsportgruppe auf Facebook die Herstellung von Trichtern per 3D Druck angeboten hat. Er hat mir basierend auf meinen Daten ein Modell mittels Konstruktionssoftware erstellt. Ich konnte das nochmal prüfen und dann freigeben. Gezahlt per Paypal und kurze Zeit später hatte ich die vier Trichter im Briefkasten. Von der Kontaktaufnahme bis zur Warenlieferung hat es drei Wochen gedauert. Für mich vollkommen ok, zumal es keinen Zeitdruck gab und der Preis unschlagbar war!
Insofern jemand Interesse hat, bitte bei mir melden. Ich darf seine Kontaktdaten gerne weitergeben.
7BC43E09-213E-4F21-BF51-C98CDAB7B15B.jpeg
C47B1CFE-26B6-474E-A606-C22907BE7945.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7016
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von MichaelZ750Twin » 30. Sep 2019

Hi Johannes,
das sieht gut aus !
Was ist das für Material ?
Sieht stellenweise nach 3D-Druck aus, andererseits habe ich eine Naht wie aus einer Gussform erkannt.
Sag mal was das ist und wie die hergestellt wurden ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 941
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » 30. Sep 2019

Servus Michael,
es handelt sich um einen 3D Druck bei dem der Werkstoff PA12+CF15 verwendet wurde. Eine Mischung aus Nylon und 15% Kohlefaser. Hitzebeständig bis ca. 160C
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

FlorianJ
Beiträge: 2
Registriert: 26. Sep 2019
Motorrad:: Yamaha XJ6 (2009), Kawasaki Eliminator (1997)

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von FlorianJ » 30. Sep 2019

Hi,

Geniales Teil...

@MichaelZ750Twin
Die "Naht" an den Trichtern kommt davon dass der Drucker an der Stelle die Ebene wechselt ;)
Dadurch ruht der Extruder kurz an dem Punkt und gibt etwas zu viel Material aus...
Und weil jeder Trichter mit den gleichen Instruktionen gedruckt wird sehen die ident aus.



liebe Grüße,
Flo

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7016
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von MichaelZ750Twin » 30. Sep 2019

Hi Johannes,
danke, sind also "harte" Bauteile.

Hi Flo,
danke für die Ergänzung ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 941
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » 1. Okt 2019

Ja, knüppelhart. Lassen sich dafür sehr gut bearbeiten - sowohl feilen als auch bohren. Die Naht lässt sich beispielsweise einwandfrei entfernen, würde ich aber nur machen insofern sie im Ansaugtrakt wäre. Ich habe mit einem feinen Schleifpapier kleine Unebenheiten/"Fäden" beglichen.
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 941
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » 6. Nov 2019

Ich habe gestern Abend für mich offiziell die Winterschraubersaison begonnen. Letzte Woche hatte ich für einen kleinen Obolus ein paar schöne Teile bekommen. Die Kanzel brauchte ich nach meinem Sturz auf jeden Fall, den Rest lege ich mir als Ersatz bei Seite – man kann nie ja nie wissen.
Es gibt ein paar Baustellen welche abgearbeitet werden müssen. Zuerst werde ich etliche Verkleidungsteile reparieren (=laminieren) und neu folieren (Kotflügel, Seitenteile, Airbox, Kanzel). Danach muss ich unbedingt an Sitzposition und Fahrwerk arbeiten, dafür habe ich bezüglich Fußrastenadapterplatten bereits mit Mario Kontakt aufgenommen. Die Stummel habe ich auf die höchste Position geschoben und die Superbike-Brücke verbaut, sodass man auch mit verschiedenen Lenkern testen könnte. In diesem Zuge werde ich dann mit meinem Kumpel das Gabelöl tauschen und die Grundeinstellung vornehmen.
Dem Thema Unterdruckbenzinpumpe will ich mich auch noch einmal annehmen. Nachdem es dieses Jahr nicht funktionieren wollte, bin ich nun guter Dinge zu Wissen warum. Das wäre definitiv eine schöne Gewichtsersparnis.
Zum Ende des Jahres hin kann ich ggf. bei ein paar guten Teilen zuschlagen. Mir schweben da ein Alu-Benzinhahn, Wapu-Verschluss, Ölsteigleitung, Tankpads und eine größere Batterie vor. Mal sehen was es davon am Ende wird. Außerdem muss ich eine Aufnahme für den Motorradheber schweißen, damit die Kawa sicherer steht – gerade beim Start.
Irgendwann im Frühjahr sollte die lang ersehnte Motorabstimmung erfolgen.

Ich habe uns fürs Alteisentraining Mitte April angemeldet, mal sehen ob das klappt :fingerscrossed:
43FFF838-AA26-4387-A4D7-859354ACA495.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 941
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » 21. Nov 2019

Einige Vorbereitungen fürs Laminieren habe ich bereits getroffen, kann aber erst anfangen wenn die Kawa wieder im Keller steht. Deshalb vorerst mit anderen Punkten beschäftigen.
Wie bereits angekündigt soll die Unterdruckbenzinpumpe (Dellorto P34 PB2) wieder rein. Klein, leicht und zieht keinen Strom. In den letzten Tagen habe ich mich nochmal eingehend im 400er Forum zu dieser Thematik belesen, da ich nicht sicher war ob der Bypass wirklich notwendig ist. Ist er nicht :) wieder paar Gramm und Platz durch weniger Schlauch und T-Stücken gespart.
Um die „Spritdistanz“ vom Tank zum Vergaser möglichst gering zu halten, habe ich den Gedanken gefasst die Pumpe in der Airbox unterzubringen. Somit liegt sie direkt am Vergaser an und ist sauber verstaut. Außerdem ist der Motorraum somit schön leer, wie es mir gefällt.
CD6BB2B5-F79B-4BA9-BCD6-1BACB1593F06.jpeg
Der obere linke Schlauch sorgt für den Unterdruck und führt zu zwei Synchronisationanschlüssen. Der untere linke Schlauch geht zum Tank. Dazwischen sitzt eine Schnellkupplung. Momentan führt dieser Schlauch noch durch das bestehende Loch. Ich werde ein neues Loch bohren, damit er etwas entspannter liegt und das andere verschließen. Beide Schläuche führen durch Gummitüllen, damit die Box später nur Luft durch die vordere Öffnung bekommt.
Der dritte kurze Schlauch geht direkt an den Vergaser. Da die Anschlüsse an Vergaser und Pumpe einen Unterschied von 2mm im Durchmesser haben, habe ich mich für einen Schlauch entschieden welcher jeweils +-1mm zu groß/klein ist. Deshalb musste ich auf dem kleineren eine Schelle anbringen.

Damit bin ich zufrieden und mach nen Haken dran.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Antworten

Zurück zu „Classic Racer“

windows