forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Galerie des Schreckens

Bilder aus dem Leben
Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 455
Registriert: 14. Aug 2016
Motorrad:: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von Palzwerk » 18. Mai 2020

Ne, Honig. Das ist das erste Stadium. Davor waren Bilder vom weiteren Verlauf...😂. Bio ist nicht immer gut.
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Bollermann
Beiträge: 215
Registriert: 27. Feb 2019
Motorrad:: XBRR65
Wohnort: Köln

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von Bollermann » 18. Mai 2020

guzzifan hat geschrieben:
1. Mai 2020
... und sie sprang trotzdem nicht an. Dichtung im Motorenbau mal anders. Ich wollts nicht glauben!

hanf.jpg
Das ist aber ein normales Bild von Motoren mit Gebläsekühlung. die in der Kommunaltechnik eingesetzt werden.
Motoren von Balkenmähern oder Einachsern mit Fräswerk dran z.B.
Was die Sache für den gequälten Motor natürlich nicht weniger tödlich macht.

Das sind die, die bei ebay immer mit "....steht lange, aber lief bis zum Schluß..." drinstehen.

Burnie
Beiträge: 136
Registriert: 18. Nov 2019
Motorrad:: Yamaha SR 500 x 2
Wohnort: Raaba
Kontaktdaten:

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von Burnie » 18. Mai 2020

Also, ein Bildchen hätte ich auch anzubieten.
kein Motorrad, ein VW T3 Saugdiesel mit heißen 50PS.

Vorgeschichte:
Die Besitzerin hat wegen einem Motorschaden im Forum geschrieben, ob ihr wer den Motor wechseln könne.
Okay - ich war dumm und viel zu hilfsbereit, ich sagte ja.
Hab sogar den 1,9L Golf 3 Motor besorgt und knapp 200km mit einem Freund zu der Lady gedüst.

Als wir den verstorbenen Motor dann vor dem Ausbau begutachteten, konnten wir schon in den Motor sehen - ohne zu schrauben.
Manche Menschen/innen haben anscheinend kein Gefühl für Technik.
Einen kurz übersetzten 50PS Saugdiesel zart bergab mit dem allerbilligsten Bauhausöl auf gute 120 Sachen zu jagen bedarf aber schon einer gewaltigen Portion Ignoranz. Anmerkung: Bei 110 drehen die Dinger bereits über 5000....

Als dann endlich das überhitzte Öl nicht mnehr schmieren könnte, hat das untere Pleuellager des 3, Zylinders (bei VW ist es IMMER der Dritte, schon seit dem Käfer...) gefressen, das Pleuel ist abgerissen und hat sich Platz verschafft.
Von dem Motor war wirklich nicht mehr viel zu gebrauchen.

Das Pleuel hab ich mir als Mahnmal behalten und schmückt jetzt eine Vitrine meines Arbeitsplatzes.

Bild

LG
Bernhard

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 5754
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS500 D Bj. 1980
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von sven1 » 18. Mai 2020

:cry: von mir, der 1994 mit einem T3 (50PS, Saugdiesel, um die 300.000 km auf der Uhr) 14 Tage durch DK gewandert ist. Eigentlich unkaputtbar, wenn man Öl nachfüllt, den Sprit kontrolliert und die 100 km/h nicht zwingend und dauerhaft anpeilt.
Nichts ist so beständig, wie die Veränderung.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2247
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von sven » 18. Mai 2020

Das Pleuel hab ich mir als Mahnmal behalten ...
Sauber! Das war wenigstens mal ne amtliche Hinrichtung!
Satan ist mein Motor ...

meine XT

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5905
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von obelix » 18. Mai 2020

Burnie hat geschrieben:
18. Mai 2020
Einen kurz übersetzten 50PS Saugdiesel zart bergab mit dem allerbilligsten Bauhausöl auf gute 120 Sachen zu jagen bedarf aber schon einer gewaltigen Portion Ignoranz. Anmerkung: Bei 110 drehen die Dinger bereits über 5000...
Solche Überdrehschäden hatten wir früher auch häufiger. Lustigerweise sind die immer bergauf verreckt. Bevorzugt in den Kasseler Bergen. Erzähl mal nem Kunden, dass sein Fahrer den Motor mit Überdrehzahl gekillt hat, wenn der bergauf liegenblieb;-)

Bergab gejagt, überdreht, Haarriss im Pleuel, bergauf volle Power gefordert - Peng...

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10688
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von grumbern » 18. Mai 2020

Ja, oder eben: Wird steil -> Gang runter -> zieht trotzdem nicht -> Gang runter -> man wird trotzdem langsamer -> Gang runter
Und weil man ja mindestens 80 Fahren will, muss es das eben auch im 2. Gang. Und dann verreckt das Ding einfach... Mistkarre aber auch! :grinsen1:

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16663
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von f104wart » 18. Mai 2020

obelix hat geschrieben:
18. Mai 2020
Lustigerweise sind die immer bergauf verreckt. Bevorzugt in den Kasseler Bergen.
Na ja, überleg doch mal, was der Motor bergauf ziehen muss, wenn Du hinter dem Lenkrad sitzt.
Gruß Ralf


Mopedfahren ist wie Sex, Du musst nur dem Gummi vertrauen.


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
fettknie
Beiträge: 531
Registriert: 22. Dez 2014
Motorrad:: Yamaha XT 500
Suzuki GSX 750 SZ Katana
Honda CB 600 Hornet
Ducati 750 Supersport

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von fettknie » 24. Mai 2020

Heute habe ich die Vespa eines Freundes genauer inspiziert, springt nicht mehr an...

Die einfachen Sachen alle überprüft, nichts Auffälliges entdecken können. Also auch Kompression gemessen: keine Kompression messbar! Null! :shock: also den Ventildeckel abgebaut um nach dem Ventilspiel zu schauen. Am Einlassventil konnte ich das Ventilspiel mit freiem Auge auf ca. 1cm bestimmen. :roll:

Also Motor raus und Zylinderkopf runter. Offensichtlich hat sich das Ventil seiner Keile entledigt, ist dann abgerutscht und wurde vom Kolben kaltverformt. Die Ventilführung ist gebrochen,glücklicherweise hat der Kolben keinen Schaden genommen...

Und beim Zerlegen ist mir dann noch der Anschluß vom Ölkühler ins Auge gesprungen. In der Querbohrung der Hohlschraube steckte ein Dichtmasse Propfen! Wie da noch Öl durchgegangen ist, ist mir unklar....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
lieber satt als sauber

Online
Benutzeravatar
karlheinz02
Beiträge: 245
Registriert: 5. Dez 2018
Motorrad:: Yamaha SRX 1989, Zündapp KS 1977
Wohnort: Burghausen

Re: Galerie des Schreckens

Beitrag von karlheinz02 » 24. Mai 2020

Das Ventil würde ich mir gut aufheben, vielleicht kommt dir ja mal eine versetzt gebohrte Ventilführung unter :lachen1:
Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken – vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir. (Mark Twain)

Antworten

Zurück zu „Momentaufnahmen“

windows