Laverda» Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 316
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von Laverdatriple » 24. Feb 2017

Hallo,

die Gussfelgen gefallen mir und das Wichtigste: Sie wiegen als Paar fast 10kg weniger als meine Drahtspeichenfelgen, Die gefallen mir auch besser und kommen auch wieder rein. Guckst du auf 1.Seite.
Aber erst möchte ich das maximale für mich an Gewichtsreduktion hin bekommen. Hochschulterfelgen finde ich nicht so ansprechen.
Dem interessierten Laien sagen sowohl die Felgen wie auch die Schwinge etwas. Ist japanische Grossserienware.
Die Felgen kommen aus der ersten GSXR 750/1100. Sie sind mit Abstand die leichtesten 18 Zöller. Die Schwinge stammt aus einer Zephyr.
@recycler: Meine hat normale Schaltung. Wie alle 120° Motoren bei Laverda.

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 1609
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von sven » 24. Feb 2017

Absolut! Vom technischen Aspekt mal abgesehen schaut die
Maschine mit den schwarzen Gixxa-Rädern auch viel besser
aus als mit dem altmodischen Drahtverhau!

Viele Grüße und viel Erfolg!
Sven
Power in the darkness!

meine XT

Benutzeravatar
recycler
Beiträge: 893
Registriert: 6. Nov 2016
Motorrad:: Honda CM 400 Cafe-Scrambler-Bastard, Güllepumpe-LeMans, Suziuki-GSX400_Brat, Suzuki-GSX750 Black Widow, KTM 1090 Adventure
Wohnort: Andechs

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von recycler » 25. Feb 2017

Servus, ja genau vom dem Andechs!

Klar kann und soll jeder das dranbauen, was er möchte, aber es ging ja auch um das sportliche Thema 200 kg bei der Eisensau und Speichenräder sind nun mal i.d.R. leichter (stimmt das wirklich, dass Deine Gußräder 10 kg leichter sein sollen wie Speichenräder - dann sind vermutlich die fetten Trommelbremsen schuld). Andere Naben mit Scheibenbremsaufnahmen würde aber m.E. noch etwas Gewichtsersparnis bringen. Außerdem sind Speichenräder stabiler/robuster (Thema ist ja bei Enduros bekannt), neigen nur im Hochgeschwindigkeitsbereich etwas eher zum Pendeln, da das ganze Rad 'flexibler' ist wie ein Gußrad.

... und Optik muss jeder selber entscheiden, war auch keine Kritik zum gut gemachten Umbau, nur meine persönliche Meinung.

Ciao

recycler
old's cool!

Benutzeravatar
Schmorbraten
Beiträge: 540
Registriert: 10. Dez 2015
Motorrad:: Norley 1250, Road King Police, Jerryt Triumph
Wohnort: Bad Honnef

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von Schmorbraten » 25. Feb 2017

Geiles Fahrzeuch, da geht mir das Herz auf.

Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 316
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von Laverdatriple » 8. Mai 2017

Hallo,

ich habe ihn gefunden!!
Diesen verkackten, hinterhältigen, sich nur sporadisch zeigenden Fehler! :dance2:
viewtopic.php?f=43&t=15119&p=230686&hil ... le#p230686

Am Samstag (nahezu) problemlose 100km gefahren! Es geht voran.

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 316
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von Laverdatriple » 23. Jun 2017

Hallo

heute war wie bei den Biggest Loosern Wiegetag.
Ziel nicht ganz erreicht :cry:
Aber trotzdem nicht schlecht für den Dinosaurier.

223kg mit nahezu vollem 19l Tank!

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 316
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von Laverdatriple » 25. Jun 2017

Hallo,

wollte noch mal die Bilder zum Wiegen nachreichen.

Erst das Mopped an den Kran gehangen
20170623_190217-1328x747.jpg
20170623_190145-747x1328.jpg
Dann noch den Tank hinterher
20170623_190628-747x1328.jpg
20170623_190624-747x1328.jpg
206kg + 17 kg = 223kg

Gruss
Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Online
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9473
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von grumbern » 25. Jun 2017

Uff, so schwer sieht die gar nicht aus?!

Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 316
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von Laverdatriple » 25. Jun 2017

Naja, wenn der Motor schon gut 90kg schwer ist und der Rahmen aus Wasserrohr mit 3mm Wandung gebaut ist kommt schon was zusammen. Leider!

Online
Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9473
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Die Wiederbelebung der "Blauen Elise"

Beitrag von grumbern » 25. Jun 2017

Wahre Worte!

Antworten

Zurück zu „Laverda“

windows