forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» RC03 mit blankem Tank und 4-in-4

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16336
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Honda» RC03 mit blankem Tank und 4-in-4

Beitrag von f104wart » 16. Sep 2019

7Fifty hat geschrieben:
16. Sep 2019
So einfach und grob wie möglich, so komplex und fein wie nötig
Das würde bedeuten: ordentlich arbeiten und die Punkte durchschweißen. Alles andere ist gepappt und ist weder ein Schweiß- noch ein Massepunkt.

Ein sauberer Schweißpunkt ist genau so gut wie eine Naht. "Flächige Masse" bekommst Du eh nicht, weil Du nur am Rand der Lasche schweißen kannst. Und alles andere, was zwischen dem Rohr und dem Blech ist, gilt nicht als elektrisch leitfähge Verbindung.

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 401
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Honda» RC03 mit blankem Tank und 4-in-4

Beitrag von 7Fifty » 16. Sep 2019

f104wart hat geschrieben:
16. Sep 2019
Das würde bedeuten: ordentlich arbeiten und die Punkte durchschweißen. Alles andere ist gepappt und ist weder ein Schweiß- noch ein Massepunkt.
Interessant, danke für den Link.

Ich stelle fest: V-Naht scheidet aus, da ich ja den Rahmen schlecht kanten kann. Die Lochpunkt-Schweißung ist daher Mittel der Wahl, der ich aber aus der Vergangenheit mit gewisser Skepsis begegne, sofern es sich nicht um statische, aber massebezogene Verbindungen handelt. Aber selbst das Lochpunkt-Verfahren wäre für mich in dem Fall nur ein Anpappen an den Rahmen, was du ja zurecht auch anmahnst.

Kurze Geschichte dazu:
Ein in der Vergangenheit von mir bewegter BMW 3er E30 ging aus heiterem Himmel aus. Einfach so. Ließ sich dann nach etwa 0,5h wieder zum Start bewegen, als wäre nichts gewesen. Besonders schlimm im Winter, so dass ich dann auf eine temperaturabhängige Störung schloss.
Ende vom Lied: Das PCB des Steuergerätes war die Ursache. Und zwar haben sich $Lötstellen mit zunehmender Temperatureinwirkung auf das Steuergerät gelöst (bzw. waren gerissen), z.B. signifikant im Winter durch das relativ große ΔT zwischen geringer Außentemperatur und zeitnah beheizter Fahrgastzelle (das Steuergerät sitzt grob gesagt im Handschuhfach). Ähnliches ist aus dem Notebook-Bereich bekannt.

Die Lötpunkte wurden nachgelötet, danach war alles war gut. Löten ist jetzt zwar sicher kein Schweißen, setze es in diesem Zusammenhang aber mal gleich.
Ein sauberer Schweißpunkt ist genau so gut wie eine Naht. "Flächige Masse" bekommst Du eh nicht, weil Du nur am Rand der Lasche schweißen kannst. Und alles andere, was zwischen dem Rohr und dem Blech ist, gilt nicht als elektrisch leitfähige Verbindung.
Mh, ich versuche das mal zu berücksichtigen. Die flächige Masse (auch wenns nun wohl keine zu sein scheint) erschien mir bislang tatsächlich sicherer.
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16336
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Honda» RC03 mit blankem Tank und 4-in-4

Beitrag von f104wart » 16. Sep 2019

Ist sie aber nicht, weil die Bleche an dieser Stelle nicht fest miteinander verbunden sind, sondern nur "lose" aufeinander liegen.

In solchen Spalten kann sich Kondenswasser bilden und die Teile können dort rosten. Und Rost leitet nun mal keinen elektrischen Strom und bildet so auch keine Masse.

"Kalte Lötstellen" sind ein anderes Thema. Und Löten ist auch nicht schweißen.

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 401
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Honda» RC03 mit blankem Tank und 4-in-4

Beitrag von 7Fifty » 25. Nov 2019

Den zapfigen Temperaturen geschuldet habe ich am Wochenende mal die Instrumente aufgemöbelt.

Die Instrumente stammen von einer CB500T (Skala bis 180 auf 3 Uhr), die ich für schmalen Taler inkl. Chrombecher und Halter in den Kleinanzeigen fand.

Danach nahm ich Kontakt zu einem Tachoscheibendrucker auf. Da er noch keine Druckvorlage für die CB500T-Skalen hatte, scannte ich ihm die alten Dinger in 600dpi ein, damit er die sich rendern konnte. Er kommt auch individuellen Farbwünschen nach - verwendet werden dabei Farbtöne aus dem CMYK-Farbraum.

Ich habe mich für die typische Retro-Farbe elfenbein entschieden. Die Zeiger sind mit dem Edding aufgefrischt.

Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Varianten: Einserseits transluzent (durchscheinend), andererseits die Variante, bei der nur die Zahlen durchscheinen. Habe mich für erstere entschieden...

13826138271382813829
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Antworten

Zurück zu „CB/CM“

windows