forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
D1n14y
Beiträge: 5
Registriert: 4. Jun 2019
Motorrad:: Yamaha Xj600 51J Bj 1990
54kW
Bereifung :
90/90-18 51H TL
110/90-18 61H TL

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von D1n14y » 4. Jun 2019

Hallo alle zusammen.. Mein Name ist Danny und habe zwei xj600 51J in der Garage stehen, eine soll als Racer und die andere als Scrambler umgebaut werden. Ich hab den Text mal grob überflogen aber ein paar Fragen hab ich noch, vielleicht kann der ein oder andere mir ja ne Antwort liefern :) Also Strassenreifen in 18" gibt's ja einige BT45 zb aber welche Reifen könnte ich für das Scrambler Projekt nehmen? Und das Thema Gabelbrücke ist auch interessant, gibt's da nicht originale von anderen Modellen die passen? ah und das Federbein hinten könnte was länger für den Scrambler sein... Welchen Loop und Sitzbank habt ihr verwendet? Ebay -China Import???

Benutzeravatar
Spucki
Beiträge: 272
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Ducati 750 ss I.E
Kawasaki Z 750
Kreidler Florett

Honda CB 450 N Cafe Racer
Ducati 900 ss Baustelle

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von Spucki » 4. Jun 2019

Zack und schon wieder brauchen wir eine neue Tür :grinsen1:
An manchen Tagen klappt nichts.....außer dem Vorderrad

http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 76&t=14281

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9569
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von grumbern » 4. Jun 2019

Welchen Loop und Sitzbank habt ihr verwendet? Ebay -China Import???
Eigenbau, was sonst?

Reifen würde ich den Heidenau K67 nehmen.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
bikebomber
Beiträge: 258
Registriert: 3. Mai 2016
Motorrad:: ...verschiedene
Wohnort: www.die-beschriftungsfabrik.de
Kontaktdaten:

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von bikebomber » 4. Jun 2019

Schöner Bericht..., aber was mich wundert ist die Aussage, dass 100,-- Euro zuviel sind für neue Bremssättel Dichtungen.
Da macht man sich die Arbeit und spart dann an den 100,-- Euro ??? :dontknow:
Sorry, da hörts bei mir auf....

Ralf
Erst sehen was sich machen läßt, dann machen was sich sehen läßt.

Benutzeravatar
mane13
Beiträge: 64
Registriert: 21. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha xj600 51j
S1000RR
Yamaha R6
Yamaha 600 Fazer ‘98
Wohnort: Schwandorf

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von mane13 » 5. Jun 2019

D1n14y hat geschrieben:
4. Jun 2019
Hallo alle zusammen.. Mein Name ist Danny und habe zwei xj600 51J in der Garage stehen, eine soll als Racer und die andere als Scrambler umgebaut werden. Ich hab den Text mal grob überflogen aber ein paar Fragen hab ich noch, vielleicht kann der ein oder andere mir ja ne Antwort liefern :) Also Strassenreifen in 18" gibt's ja einige BT45 zb aber welche Reifen könnte ich für das Scrambler Projekt nehmen? Und das Thema Gabelbrücke ist auch interessant, gibt's da nicht originale von anderen Modellen die passen? ah und das Federbein hinten könnte was länger für den Scrambler sein... Welchen Loop und Sitzbank habt ihr verwendet? Ebay -China Import???

Servus,

Reifen und Gabelbrücke kann ich dir leider nicht helfen. Zu dem Loop: entweder selber machen oder eBay kaufen, meiner hat knappe 30€ gekostet, da tu ich nicht lange selber rum. Einfach mal messen: breite, Länge und Durchmesser gibt es in allen Größen und Formen
Servus :rockout:

Benutzeravatar
mane13
Beiträge: 64
Registriert: 21. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha xj600 51j
S1000RR
Yamaha R6
Yamaha 600 Fazer ‘98
Wohnort: Schwandorf

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von mane13 » 5. Jun 2019

bikebomber hat geschrieben:
4. Jun 2019
Schöner Bericht..., aber was mich wundert ist die Aussage, dass 100,-- Euro zuviel sind für neue Bremssättel Dichtungen.
Da macht man sich die Arbeit und spart dann an den 100,-- Euro ??? :dontknow:
Sorry, da hörts bei mir auf....

Ralf
Servus Ralf,

Da haste bestimmt recht, dass das vielleicht sparen an der falschen Stelle ist, aber mein Ziel war es einen CafeRacer für um die 3000€ zu bauen, was ich so und so nicht geschafft habe.

Ich hätte viele Dinge anders oder besser machen können aber irgendwo muss man auch bisschen auf den Geldbeutel schauen.
Ich hab mir die alten Dichtungen sehr genau angeschaut auch mit einem KFZ-Meister aus meinem Ort und er meinte auch, ist zwar nicht gut aber solange sie dicht sind kann sich nichts fehlen, zudem haben sie wirklich noch relativ gut ausgesehen sie waren vom Gummi her noch sehr elastisch und auch noch an keiner Stelle porös, wir beide vermuteten daher auch, dass sie schon einmal gewechselt wurden.

Also alle Blitze blank sauber gemacht und neu eingefettet mit so einer speziellen Paste wo er mir gegeben hat.
Und siehe da es ist alles Tipp top dicht. Sollten sie irgendwann einmal undicht sein fällt dies sehr schnell auf und ist auch schnell neu abgedichtet.
Servus :rockout:

Benutzeravatar
RS26
Beiträge: 211
Registriert: 23. Nov 2016
Motorrad:: ----------------------
1949 NSU ZDB 125
1952 BMW R25/2
1956 BMW R26
1986 Yamaha XJ600
2001 Yamaha R1
2015 Ducati 899

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von RS26 » 5. Jun 2019

Servus Martin,
Freut mich das es bei so gut weiter geht.
Und ich finde es klasse das Du auch was zu den Umbaukosten schreibst.
Den einige meinen hier das man einen CafeRacer für "umsonst ist noch zu teuer" bauen kann.
Wenn man aber in Technik\Mechanik und zugelassene Teile investiert, dann noch TÜV mit Eintragungen drauf macht wird der Spaß nicht billig. Sondern doch einige tausend Euro teuer :law: Bei mir sind das noch einige mehr :stupid:

Viele Grüße

Benutzeravatar
Motorsport
Beiträge: 20
Registriert: 22. Okt 2013
Motorrad:: BMW R65 1982
HONDA XL 600 1987
SUZUKI GSX-R 1100 1987
Wohnort: München

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von Motorsport » 5. Jun 2019

Für den Großteil des Forums, sind vorgestellte Mopeds auch eher das dritte, vierte oder zehnte motorisierte Fortbewegungsmittel im Haushalt. Da kann man sich auch mal ein festes Budget setzen bzw. hinterfragen ob´s wirklich die neue Beringer Bremsanlage sein muss

:versteck:

Bin auf jeden Fall gespannt, wie das Endergebnis dann aussieht !

Benutzeravatar
mane13
Beiträge: 64
Registriert: 21. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha xj600 51j
S1000RR
Yamaha R6
Yamaha 600 Fazer ‘98
Wohnort: Schwandorf

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von mane13 » 5. Jun 2019

Da haste recht bei mir ist es auch so... ebenfalls sehe ich nicht ein für ein Moped welches ich grad mal 1000 km im Jahr zur Eisdiele und zurück fahre soviel Geld auszugeben :)
Zuletzt geändert von grumbern am 5. Jun 2019, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat des vorgehenden Beitrags entfernt.
Servus :rockout:

Benutzeravatar
mane13
Beiträge: 64
Registriert: 21. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha xj600 51j
S1000RR
Yamaha R6
Yamaha 600 Fazer ‘98
Wohnort: Schwandorf

Re: Yamaha» xj 600 51J aufstieg zum Cafe Racer

Beitrag von mane13 » 5. Jun 2019

RS26 hat geschrieben:
5. Jun 2019
Servus Martin,
Freut mich das es bei so gut weiter geht.
Und ich finde es klasse das Du auch was zu den Umbaukosten schreibst.
Den einige meinen hier das man einen CafeRacer für "umsonst ist noch zu teuer" bauen kann.
Wenn man aber in Technik\Mechanik und zugelassene Teile investiert, dann noch TÜV mit Eintragungen drauf macht wird der Spaß nicht billig. Sondern doch einige tausend Euro teuer :law: Bei mir sind das noch einige mehr :stupid:

Viele Grüße

Ganz zum Schluss poste ich meine Kostentabelle, daran sieht man das trotz „billigen“ Teilen das Ding ganz schön teuer ist :wow:

Ich kann dir gut glauben, dass bei dir noch einiges mehr zusammen kam oder kommt, du hast bei vielen Teilen auch bisschen mehr auf Qualität statt Quantität geachtet :) hätte ich im Nachhinein aber bei den einen oder anderen Teil auch machen sollen :angry:
Servus :rockout:

Antworten

Zurück zu „XJ“

windows