forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Castronom
Beiträge: 38
Registriert: 31. Dez 2017
Motorrad:: Yamaha XS650 (1983)
Honda GB500 Clubman (1991)
Ducati Monster 696 (2011)

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von Castronom »

Im oberen Bereich ist´s nach der Definition aber richtig rum. Ich habe da auch sonst nichts zu einer bevorzugten Wickelrichtung gefunden. Um jetzt doch mal ein paar dumme Bemerkungen zu machen. Ansonsten leuchtet mir das schon ein.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6684
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981 (Schlachtmoped)
Suzuki GS550D Bj. 1978 (CR im Aufbau)
Suzuki GS 550 Katana (in Restaurierung)
Suzuki GS 550 L Bj. 1981 (Roadster im Aufbau)
Wohnort: mitten im Wald

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von sven1 »

Moin Castronom,

stimmt, die Anzahl der Wicklungen im oberen Bereich sind jedoch wesentlich weniger als unten. Zusätzlich ist die Temperatur unmittelbar am Auslaß am höchsten was einer schnellen "Trocknung" am meißten Vorschub leisten würde. Dumme Bemerkungen, wenn man seine Beweggründe darlegt, gibt es übrigens nicht. Im schlimmsten Fall ist eine althergebrachte Meinung falsch.

Grüße

Sven

PS: weiter so, eine geile Karre hast du da.
Grüße aus dem Wald

Sven


Life is a Minestrone...

Benutzeravatar
Castronom
Beiträge: 38
Registriert: 31. Dez 2017
Motorrad:: Yamaha XS650 (1983)
Honda GB500 Clubman (1991)
Ducati Monster 696 (2011)

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von Castronom »

Danke für die Aufmunterung, Sven!

Ich hoffe, jetzt findet es Gnade vor den kritischen Augen des Forums:
Kruemmer2.jpg
Die Bleche zur Befestigung des Tachos sind auch fertig und poliert. Bin gespannt, wie das dann fertig eingebaut aussieht.

Grüße,

Carsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Castronom
Beiträge: 38
Registriert: 31. Dez 2017
Motorrad:: Yamaha XS650 (1983)
Honda GB500 Clubman (1991)
Ducati Monster 696 (2011)

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von Castronom »

Heut war es dann mit dem Drehzahlmesser so weit.
Drehzahlmesser.jpg
Und fertig eingebaut:
Front.jpg
Durch den Blitz sieht das leider ziemlich blöd aus, ich muss da ein wenig um Eure Phantasie bitten. Die Front ist jetzt jedenfalls sehr aufgeräumt und lässt für den Fahrer den Blick auf den vollverchromten Scheinwerfer zu :mrgreen:
An dem fehlt hier natürlich der Frontring, da hängt ja derzeit die Kabelage raus.

Unten im Bild sind die Kellermänner zu sehen. Wirkt aus der Perspektive, weil auch der Tank fehlt, etwas komisch. Die sind aber schon an der richtigen Stelle.

Jetzt gibt es erst mal eine Woche Pause, bevor nächste Woche Samstag der große Akt Motorschleppen und Einbau bevorsteht. Ich hab ja vor, mich irgendwann im Frühling vom Twin wieder durchrütteln zu lassen.


Grüße,

Carsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
XSaver
Beiträge: 545
Registriert: 26. Okt 2015
Motorrad:: BMW R25/2 Bobber, R 5//75, YAMAHA XS 500 CR, XT 500, XS 400 SE
Wohnort: Rothenburg o.d.T

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von XSaver »

Hi Carsten,
schöne XS und eine sehr philosophische Einleitung. :respekt:
Der nächste Beitrag beschäftigt sich erst mal mit der Philosphie dieses Motorrades.
Ich komme noch aus der Zeit, in der man "Zen oder die Kunst, ein Motorrad zu warten" gelesen hat.
"Für den einen ist es nur eine Bierdose, letztlich nichts als ein Stück Abfall, für andere dagegen ist die Bierdose ein Stück hochduktiles Aluminiumblech, das für den Anwendungszweck ideal geeignet ist." :mrgreen:

Bevor du diesen Monster-Heckfender zersäbelst und danach 2/3 auf den Schrott legen musst, würde ich dir ebenfalls zu einem "kurzen" Original Yamaha-Fender raten...
da könnten sich z.B. auch die von den kleinen XS´en (250-400 er) ganz gut eignen.
Die kosten gebraucht nicht die Welt und sind relativ einfach zu bekommen.

Ich freu mich schon auf weitere Bilder :jump:
Viel Freude am Schrauben weiterhin.
:prost:
Micha

Benutzeravatar
Castronom
Beiträge: 38
Registriert: 31. Dez 2017
Motorrad:: Yamaha XS650 (1983)
Honda GB500 Clubman (1991)
Ducati Monster 696 (2011)

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von Castronom »

Hallo Micha,

danke für den Tipp mit den Schutzblechen von den kleinen XS. Ich lass das mit der Heckgestaltung noch ein bisschen wirken. Das gibt ja inzwischen auch niedliche kleine LED-Rücklichter, und zusammen mit dem Nummernschild muss da erst mal ein Konzept her. Aber sicher habt ihr Recht, so mit dem Riesendrumm hinten sollte das auf Dauer nicht bleiben.
Das mit dem hochduktilen Aluminiumblech haben wir damals mehr als einmal ausgenutzt. Im Verein mit Schlauchschellen und einem mehr oder weniger geeigneten Schneidwerkzeug kann man gut das ungewollte Austreten von Verbrennungsgasen an nicht dafür vorgesehenen Stellen verhindern. Jedenfalls vorübergehend. Ich entsinne mich allerdings auch, dass SR500-Vibrationen erstaunlich glatte schnittähnliche Trennungsvorgänge an ebendiesem Aluminium verursachen können, gefolgt von ohrenbetäubendem direkten akustischen Zugriff auf die zügige Verbrennung eines Benzin-Luft-Gemisches.

Der Motor hat seine Reise vom Dachboden in die Garage und den Rahmen der XS heute hinter sich gebracht. Ein ziemlicher Spaß mit vier Leuten, abseilen von oben und folgend viel Geschleppe. Lief auch alles problemlos. Wir haben allerdings so intensiv geackert, dass ich noch keine Bilder anfertigen konnte. Hole ich Anfang der Woche nach. Meine Frau hatte uns netterweise noch einen Whiskey-Schokoladenkuchen gebacken, das kam gut zum Abschluss. Natürlich auch das obligatorische Bier für die geleistete Männerarbeit (soll nicht frauenfeindlich sein, ich stehe auch gerne in der Küche am Herd, aber meine Frau kann einfach besser backen und schlechter schleppen als ich!).
Also, alles im Lot und nun kann das Anbauen der restlichen Teile relativ schnell erfolgen. Dann kann man die Gesamtoptik beurteilen und weiter Pläne schmieden. Die Unbekannte bezüglich Aufwand ist die Elektrik. Das schiebe ich zunächst noch auf und mach es dann in aller Ruhe. Bis zum Frühling ist ja noch genügend Zeit.

Grüße,

Carsten

Benutzeravatar
Joe84
Beiträge: 222
Registriert: 11. Apr 2015
Motorrad:: Yamaha XS650 `79
HD FXST '85
Yamaha XJR1300 RP02

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von Joe84 »

Glückwunsch!

Bei der Elektrik kann ich dir den Tipp geben, nach H.J. Pahls Buch zu arbeiten. Simpler, minimierter Kabelbaum- hab sogar ich in nullkommanix verstanden.

Grüße Joe
Bild

Benutzeravatar
Castronom
Beiträge: 38
Registriert: 31. Dez 2017
Motorrad:: Yamaha XS650 (1983)
Honda GB500 Clubman (1991)
Ducati Monster 696 (2011)

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von Castronom »

Moin Joe,

also, die Situation bezüglich Elektrik ist etwa folgende: Ich hatte vor 25 Jahren einen Kabelbruch, der mir den Hauptscheinwerfer lahmgelegt hat. Natürlich abends auf der Rückfahrt, so dass ich fast im Dunkeln auf einer Tankstelle irgendwie 12V finden und zum Abblendlicht leiten musste, um noch nach Hause zu kommen. Jedenfalls folgte daraufhin eine Revision, die zu einer gewissen Vereinfachung führte. Natürlich weiß ich heute nicht mehr genau, was ich denn da so getrieben habe. Aber ich denke, die Diagramme aus dem Werkstatthandbuch sind da nach wie vor nützlich. Da ich Ochsenaugen montiert hatte, muss ich den Blinkerkreis neu machen. Auch mit dem neuen Relais, das keine Masse mehr braucht. Die Lenkerschalter sind neu, aber die Schaltpläne zur Belegung gibt es natürlich. Zumindest ansatzweise, ein akkurater Schaltplan sieht anders aus. Der Drehzahlmesser mit Tacho und allen Signalleuchten ist neu, aber auch da gibt es die Belegung. Die Anschlüsse für die Motorelektrik sind original, da erwarte ich wenig Probleme, ich muss nur die zueinander passenden Stecker identifizieren. Als ich das damals auseinander genommen habe, bin ich allerdings darüber gestolpert, dass die Kabel von den Zündspulen mit ihren Anschlüssen farblich vertauscht waren. Musst Du Dir unbedingt merken, hab ich mir gedacht. Sonst kommt der Zündfunke nach dem Ausstosstakt, nicht nach der Verdichtung. Da werd ich also mal ganz genau schauen, bevor ich mich schlapp trete auf dem Kickstarter.
Ich denke, das wird einfach Zeit brauchen, und ich werde ziemlich viel durchmessen müssen, um sicher zu gehen. Immerhin kriege ich ja alles in die Lampe, da spielt dann die Musik. Alles andere wird nur eingestöpselt bzw. es müssen nur Blinkerkabel neu verlegt und das Blinkrelais ausgetauscht werden.

Grüße,

Carsten

Benutzeravatar
Joe84
Beiträge: 222
Registriert: 11. Apr 2015
Motorrad:: Yamaha XS650 `79
HD FXST '85
Yamaha XJR1300 RP02

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von Joe84 »

Hi!

Mein Tipp diesbezüglich- Mach alles neu.

Ich hab alles nach dem Zündschloss neu gemacht. Geschaltetes Plus auf eine 6er Sicherungsbox und von da aus alles einzeln angesteuert. Den zentralen Massepunkt am Rahmen habe ich weiter verwendet.
Also z.B.
Sicherung 1 Licht, damit verbunden dann logischerweise Tacho bzw DZM Beleuchtung
Sicherung 2 Blinker
Sicherung 3 Bremslicht
Sicherung 4 Hupe
etc.

Vorteil war für mich, dass dadurch alle Verbraucher einzeln abgesichert sind und eine Fehlersuche viel leichter fällt.
Und zu meiner Überraschung hat auch alles auf Anhieb funktioniert....
Bild

Benutzeravatar
Castronom
Beiträge: 38
Registriert: 31. Dez 2017
Motorrad:: Yamaha XS650 (1983)
Honda GB500 Clubman (1991)
Ducati Monster 696 (2011)

Re: Yamaha» XS650 Wiedererweckung

Beitrag von Castronom »

So, hier kommen noch die versprochenen Bilder.
Einmal mit dem Motor eingesetzt:
XS_mit_Motor.jpg
Immer wieder ein Freude, neue glänzende Teile zu verbauen:
Bolzen.jpg
Und dann musste ich mal schauen, wie das mit dem Auspuff so passt (nur mal dranhalten):
XS_Auspuff.jpg
Hier ist übrigens der schnell mal hingepinselte Schaltplan für die Blinker. Falls sich da ein Fehler eingeschlichen haben sollte, dürft ihr mich gerne drauf hinweisen.
Schaltplan_Blinker.jpg
Weiter wird es gehen mit dem Anbau der Vergaser, Lima-Seitendeckel, Fussrasten, Schalthebel usw. Das ist alles kein Hexenwerk.

Grüße,

Carsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „XS“

windows