forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Bullet 350, Getriebe klemmt

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
alk
Beiträge: 449
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von alk » 25. Apr 2019

Hallo, ich hätte eine Frage an die Enfieldkundigen betreffs des Getriebe.
Die Situation ist diese:
Vor 14 Tagen ging bei kurzer Probefahrt mit neuer Bedüsung plötzlich der Motor fest.
Ich dachte gleich an die KW-Lager oder das Pleul, dem war aber nicht so. Eine LiMa-Schraube hatte sich gelößt und in Folge hat sich der Rotor in Wohlgefallen aufgelößt die LiMa zerstört. Die Fragmente haben dann den kompletten Primärtrieb blockiert und den KW-Stumpf abgerissen. Kaum war die Lima draußen drehte erstmal alles wieder.
Ich habe also meinen Ersatzmotor fit gemacht und alles ausgebaut, Getriebe umgesteckt und wieder eingebaut.
Ich dachte eben ich wäre fast fertig jetzt blockiert aber das Getriebe. Eingangswelle und Kickstarter lassen sich keine 2mm bewegen.
Das Dumme ist als der Primärschaden passierte, konnte ich definitiv noch Schalten, habe auch den Leerlauf rein bekommen, denn ich hab den Bock ja heim geschoben.

Ich muß also vor der Demontage oder dabei irgendetwas selbst kaputt gemacht haben. Das könnte passiert sein als ich nochmal versucht habe den Kicker durchzutretten ging, aber sehr schwer (wahrscheinlich rutsch da die Kupplung durch, der Primär war da noch fest). Oder als ich bei der Demontage sehr unsanft den rausgesprungenen Leerlauf (Schalthebel war schon ab) wieder per Gummihammer :oops: auf den LL-finder eingelegt habe.

Ich habe jetzt schon mal den 1. Getriebedeckel ab und die Schaltkulisse runter, die Eiförmige Feder dahinter ist gebrochen.
Es läßt sich immer noch nix Kicken oder per Hand durch drehen.
Achso Primär ist noch ab.
Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Welches Teil vermutlich den ärger macht?
Werde mir heute mal die Nacht um die Ohren schlagen und das Getriebe weiter zerlegen. Tipps im Vorfeld wären trotzdem super.

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9672
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von grumbern » 25. Apr 2019

Ja, wahlloses Rumgeklopfe bewirkt unter Umständen so was...

Mach das Getriebe auf und schau nach, irgendwas wirst Du schon zerstört haben. Vielleicht bist Du auch einfach nur zwischen den Gängen - warum auch immer. Arme Bullet.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Rostumwandler
Beiträge: 40
Registriert: 6. Mär 2018
Motorrad:: CB900F

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von Rostumwandler » 25. Apr 2019

alk hat geschrieben:
25. Apr 2019
Ich muß also vor der Demontage oder dabei irgendetwas selbst kaputt gemacht haben.
Muss nicht sein. Vielleicht liegt einfach noch irgendwo ein Brocken. Da reicht ein kleines Stück, das irgendwo drin liegt. Du solltest in jedem Fall alles zerlegen um sicher zu gehen, dass nicht noch irgendwo ein Brocken liegt.
alk hat geschrieben:
25. Apr 2019
Das könnte passiert sein als ich nochmal versucht habe den Kicker durchzutretten ging, aber sehr schwer (wahrscheinlich rutsch da die Kupplung durch, der Primär war da noch fest)
So kriegt man den Antrieb natürlich auch klein .daumen-h1:

Grüße,
Jens

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 4852
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS500 D Bj. 1980
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von sven1 » 25. Apr 2019

Moin Alk

eigentlich gehört nach so einem Schaden das Teil komplett zerlegt und penibel gereinigt.
Ich würde das Getriebe vorsichtig zerlegen, reinigen, ölen und nach der Kickerattacke die Zähne und Flanken kontrollieren
Gewalt hat in einem System, welches geschmiert läuft nichts verloren.
Nichts ist so beständig, wie die Veränderung.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

alk
Beiträge: 449
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von alk » 25. Apr 2019

Ach Andreas das denk ich mal auch das ich da selbst schuld bin. Hatte eben die Hoffnung, das am Tag nach dem Defekt evtl. kalt der Motor doch wieder dreht...dann wärs evtl nur ein Kolbenring gewesen.
Aber Kopf und Zylinder sahen gut aus...dann den Primär auf und siehe da, Kleinholz.
Zu meiner unwürdigen Verteidigung, das sind meine ersten Motorbeschraubungen an der Bullet....für den Primärschaden kann ich also nix.

Bis gestern war ich davon ausgegangen das am Getriebe alles i.O. sein sollte.

Naja man lehnt sich kurz vor Mitternacht kopfüber von links nach rechts übers Moped und will am noch montierten LL-Finder selbigen einlegen bevor man, nur noch schnell, den Motor rauswuchtet...geht nicht so leicht rein wie gedacht...aber da liegt ja der Gummih......
Da war mein Hirn wohl schon in den Federn, Fehler sind ja bekanntlich zum machen da. Zumindest 1 mal. :hammer:
Das wirds wohl gewesen sein. :cry:
MACH ICH NIE MEHR, ICH SCHWÖR!!!!!

Bin gespannt wie leidensfähig meine bessere Hälfte noch ist, wenn ich jeden Abend der Familie fernbleibe...will aber versuchen am 4.5. die Frühjahrsausfahrt mit der Bullet und den Kumpels zu bestreiten. :fingerscrossed:

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9672
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von grumbern » 25. Apr 2019

So, nun habe ich die Zeit, auch etwas fachlich kompetentes dazu zu schreiben ;)

Erst mal: Der LLF muss ganz leicht gehen - genau wie der Schalthebel auch. Wenn er's nicht tut, liegt das im allgemeinen daran, dass einfach im Getriebe etwas nicht zusammen passt. Im Stand lässt es sich eben so gut wie nie schalten und schon gar nicht drei Gänge hintereinander. Da muss Bewegung da sein, idealer Weise an der Eingangs- und der Ausgangswelle, damit sich die Rädchen anordnen können!

Durch die hammerei kann sich natürlich jetzt einiges verstellt und/oder verbogen haben. Da das Getriebe kein großes Hexenwerk und das Zerlegen denkbar einfach ist, solltest Du also auch den zweiten Deckel abnehmen und die Innereien checken. Dazu muss auch erst mal der kleine Deckel ab, durch den die Kupplungsdruckstange geht, denn dahinter sitzt eine Mutter, die die Nebenwelle auf dem Lager fixiert. Wenn die nicht ab ist, zichst Du sonst alles auf einmal raus, falls das überhaupt geht.

Anleitungen dazu gibt es ja zu Hauf, aber Du darfst auch gerne Bilder einstellen und fragen. Aber bitte: Keine Gewalt! Die Dinger sind zwar recht robust konstruiert, aber alles machen sie eben doch nicht mit :neener:
Gruß,
Andreas

P.S.: Falls Du den alten Motor loswerden möchtest, melde Dich.

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9672
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von grumbern » 25. Apr 2019

Ach ja: Mit dem Kicker wirst Du das Getriebe nicht zerlegt haben. Ich vermute eher, dass sich an der Schaltgabel, oder deren Umlenkung etwas verkeilt hat, als der Hammer eingewirkt hat.

alk
Beiträge: 449
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von alk » 25. Apr 2019

Bild

Bild

So nun also den Schaden identifiziert.
Ging sehr viel schneller als gedacht :jump:
An der Nebenwelle sind hinten 2 von 4 Mitnehmerbolzen des Gangrades abgeschert. Kann mir fast nicht vorstellen, dass ich das war :banghead: :dontknow: . Evtl. doch eher der Schlag vom klemmenden Primär????
Am Ende haben die sich nur durchs Bewegen usw. beim Ausbau des Motors, Abbau und Reinigen des Getriebes, Wiederan- und Einbau... dahin gerüttelt wo man sie nicht brauchen kann. Lagen ganz vorn beim Kickerantrieb.
Es sind sonst keine Späne o.ä. im Gehäuse zu finden, habe das ganze alte Fett raus.
Spaß macht das auch nicht.
Die Schadstellen sehen matt und dunkel metallisch aus. Kann das älter sein, keine Ahnung? Ich kann auch kaum erkennen wie dies mal werksmäßig hergestellt war. Sind das eingepresste Bolzen?

Ich brauch dann wohl eine neue Nebenwelle. Falls die kurzfristig nicht zu beschaffen ist, grüble ich gerade über eine Schweißung nach und ob die so 300-400km halten könnte??????

Guter Rat ist teuer (hoffe hier bekomm ich den ein oder anderen auch günstiger).

P.S. Andreas, nee nee mein Guter. der Moter wird wieder hergerichtet im Winter und wandert dann schön ins Regal für die nächste Überaschung.

alk
Beiträge: 449
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von alk » 25. Apr 2019

Eben eine Welle in München gefunden...soll am Mo-Di da sein.
Wenn das mal klappt :fingerscrossed:
Die Hoffnung stirbt zu letzt... dann spar ich mir aber lieber Schweißversuche.

Was mach ich den jetzt heut Nacht, Frau und Kinder bei den Schwiegereltern und ich trett auf der Stelle... Mist sowas.

Die Fettmatscher rei gefällt mir so gar nicht....ist das der Stein der Weisen für das Getriebe?
Ich hätte da noch das gute Oldtimergetriebeöl von Wagner, Marke "extra dicker Pudding" rumstehen.
Wurde mir mal für die IZH empfohlen, geht aber gar nicht für die Kupplung im Ölbad.
Das scheint mir eine gute Alternative. Meinungen??

Benutzeravatar
olofjosefsson
Beiträge: 925
Registriert: 29. Nov 2013
Motorrad:: Motobsawatriumphtonsonha......

Re: Bullet 350, Getriebe klemmt

Beitrag von olofjosefsson » 25. Apr 2019

Ich nehme Fliessfett und Getriebeöl. Hatte damit noch nie Probleme.

Mit dem Gummihammer einen solchen Schaden zu produzieren halte ich für unwahrscheinlich. Der Gedanke wäre auch besser für dein EGO :grin:
Gruss und Danke,
Olof

Antworten

Zurück zu „Getriebe/Kupplung“

windows