forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Werkstattpresse

Werkzeuge, Werkstatteinrichtung, Be- und Verarbeitungstechnik, Anleitungen, Tipps
Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6657
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Werkstattpresse

Beitrag von obelix »

Ratz hat geschrieben: 8. Aug 2021Bei meiner Handpumpe ist vorne rechts das Handrad für auf/zu. Daneben ist eine Kreuzschlitzmadenschraube und unter der sitzt ein federbelastetes Kugelventil das sich einstellen läßt. Wenn du dort die (glaube) Schlitzschraube raus drehst bläst der Druck früher über das Kugelventil ab, reindrehen später bis gar nicht.
O.k., das muss ich doch glatt mal nachguggn:-) Muss eh mal den Ölstand anschaun, aber erst, wenn die Dichtung oben wieder dichtet, ab ca. 6 Tonnen verwandelt sich das im Moment noch in ne Ölspritze am Anschluss des Manometers.

Interessant an dem Ding ist die absolut ausführlich Dokumentation - da ist nirgends ein Mass oder sonstwas in der Zeichnung, das Ding kannst informationstechnisch grad knicken. Von ner Bedienungsanleitung reden wir schon mal gar ned*ggg*

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
IoMTT
Beiträge: 438
Registriert: 3. Jan 2016
Motorrad:: Ducati, Moto Guzzi Le Mans II "Hot Rod"
Wohnort: Bremen

Re: Werkstattpresse

Beitrag von IoMTT »

Dankesehr, dass ihr mich an Eurem Wissen teilhaben lasst: hat mir sehr geholfen. :wink:
26th Milestone -‘Joey’s’ in memory

Benutzeravatar
Knolli
Beiträge: 458
Registriert: 26. Mär 2015
Motorrad:: Buell XB12 Scg, BMW R100RS Baujahr 83, R100RT Baujahr 81, Suzuki GN125
Wohnort: Südwestpfalz

Re: Werkstattpresse

Beitrag von Knolli »

Hallo,

Ich habe mir letztes Jahr meine Presse selbst gebaut.
Fehlt nur noch ein wenig Farbe.
Einziges Teil was ich gekauft habe war der Hydraulik Zylinder. Dieser drückt 20Tonnen. Und die braucht es auch um große Radlager (Radlager vom Ford S-Max mit Ca 80mm Durchmesser) auszupressen.
Resizer_16307304569210.jpg
Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Soweit bin ich:
Projekt: R100 RS

Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit

Bollermann
Beiträge: 442
Registriert: 27. Feb 2019
Motorrad:: XBRR65
Wohnort: Köln

Re: Werkstattpresse

Beitrag von Bollermann »

Simpel gemacht.
Gefällt mir.

mrairbrush
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Werkstattpresse

Beitrag von mrairbrush »

Nehmen dafür einen Holzspalter. Steht eh rum und funktioniert bestens. Wenn ich mal wieder etwas aus oder einpresse muss ich mal Video machen. Je älter der Spalter umso besser weil die ganzen Sicherheitfeatures nur hinderlich sind.

Benutzeravatar
Knolli
Beiträge: 458
Registriert: 26. Mär 2015
Motorrad:: Buell XB12 Scg, BMW R100RS Baujahr 83, R100RT Baujahr 81, Suzuki GN125
Wohnort: Südwestpfalz

Re: Werkstattpresse

Beitrag von Knolli »

Kannst du den Spalter auch gut dosieren vom Druck?
Das wäre dann auch eine gute Lösung
Soweit bin ich:
Projekt: R100 RS

Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit

sirguzzi
Beiträge: 34
Registriert: 5. Mär 2018
Motorrad:: Guzzi

Re: Werkstattpresse

Beitrag von sirguzzi »

Das ist meine Eigenbaupresse, hauptsächlich gebaut aus 120er Doppel-T-Träger, Gewindestange M30 und 10t-Enerpaqzylinder mit 150mm Hub:
Werkstattpresse.jpg
Gruß, Thorsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 12787
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Werkstattpresse

Beitrag von grumbern »

Knolli hat geschrieben: 11. Sep 2021 Kannst du den Spalter auch gut dosieren vom Druck?
Naja, der muss ja wegen dauerhaft laufender Pumpe sowieso ein Druckbegrenzungsventil haben. Wenn man da ein Handrädchen dran hat, geht das ganz genau.

mrairbrush
Beiträge: 1042
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Werkstattpresse

Beitrag von mrairbrush »

Kann man ganz gut dosieren. Ist allerdings keiner den man mit zwei Händen betätigen muss wie viele neue. Kann man Stückchenweise pressen.

Antworten

Zurück zu „Werkzeug | Technik | Werkstatteinrichtung“

windows