forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Petition Reifenfreigabe

Ausschließlich für Themen mit dem klaren Bezug zum Motorrad und dem Cafe Racer Lifestyle
Benutzeravatar
RC42
Beiträge: 64
Registriert: 27. Jul 2019
Motorrad:: Honda CB Seven Fifty Bj. 92
Honda VTR 1000 SP1 Bj. 2001
Honda CB 900 F Hornet Bj. 2002
(2x S 51 B 1-4 + KR 51/1 K)
Wohnort: Rostock

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von RC42 » 12. Feb 2020

What? Was einmal genehmigt wurde, kann doch nicht einfach wieder aufgehoben werden, nur weil sich die Verordnung ändert. oO
Die bisher ausgestellten Unbedenklichkeitsbescheinigungen bleiben doch wirksam - es geht doch um Änderungen -nach- einem eventuellen Inkrafttreten dieser Neuregelung.
Hannes!

"Sie fahren Motorrad?"
Nein, ich sammle Insekten.

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 6647
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von Bambi » 13. Feb 2020

Hallo zusammen,
das hier ist wohl der offizielle Text des Bundesministeriums für Verkehr … usw.:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artik ... aeder.html
Die vorhin bereits angesprochene Pirelli-Erklärung kann ich bisher von Facebook aus leider nicht hierher teilen. Ich habe die dortige Kollegin bereits um den Ursprungslink gebeten.
Was ich wirklich zum Kotzen finde: 'Eine evtl. in den Zulassungsdokumenten (COC und/oder ZB) eingetragene Reifenfabrikatsbindung entfällt für Fahrzeuge mit EU-Typgenehmigung durch diese Neuregelung.' Das heißt - auch nochmal hervorgehoben unter Fall 2 - daß man mit alten Maschinen in jedem Fall antanzen und zahlen darf. Weil es die meisten der seinerzeit vorgeschriebenen Reifen garnicht mehr gibt. Gerade für diese Maschinen dürften sich moderne Reifen (gleicher Größe) gewiß nur positiv bemerkbar machen. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, daß man den Leuten durch Gängelei den Spaß an dem 'alten Scheiß' verleiden will!
Zum Glück steht bei unseren Motorrädern in den meisten Fällen 'Reifenbindung lt. Herstellerangabe' in den Papieren und nur die Größe …
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 2027
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500
78er CY 50
79er F 700
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von Alrik » 13. Feb 2020

Bambi hat geschrieben:
13. Feb 2020
Was ich wirklich zum Kotzen finde: 'Eine evtl. in den Zulassungsdokumenten (COC und/oder ZB) eingetragene Reifenfabrikatsbindung entfällt für Fahrzeuge mit EU-Typgenehmigung durch diese Neuregelung.'
Erstens ist das keine offizielle Verlautbarung einer Stelle, die dazu etwas zu sagen hätte (das Schreiben enthält nebenbei noch andere sachliche Fehler) und zweitens ist da garantiert das letzte Wort noch nicht gesprochen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass da noch was nachkommt.
Das heißt - auch nochmal hervorgehoben unter Fall 2 - daß man mit alten Maschinen in jedem Fall antanzen und zahlen darf. Weil es die meisten der seinerzeit vorgeschriebenen Reifen garnicht mehr gibt.
Ja, leider. Und ich glaube (hoffe), dass es dabei nicht bleibt.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Konkrete Anfragen zu Abnahmen im PLZ-Bereich 64, 63, 60, 61 und Umgebung vorzugsweise per PN.

Benutzeravatar
peterg
Beiträge: 53
Registriert: 29. Jan 2020
Motorrad:: Guzzi
XT 600 E, DT 175 MX, ETZ Gespann, Zündapp GTS 50
Wohnort: Westerstede
Kontaktdaten:

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von peterg » 13. Feb 2020

Bambi hat geschrieben:
13. Feb 2020
.... daß man mit alten Maschinen in jedem Fall antanzen und zahlen darf. Weil es die meisten der seinerzeit vorgeschriebenen Reifen garnicht mehr gibt. Gerade für diese Maschinen dürften sich moderne Reifen (gleicher Größe) gewiß nur positiv bemerkbar machen. …
Schöne Grüße, Bambi
Ich hab ne Bimo , EZ 2000, für die trifft das schon zu :-( und bestimmt kein Einzelfall..
Alrik hat geschrieben:
13. Feb 2020
.... und zweitens ist da garantiert das letzte Wort noch nicht gesprochen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass da noch was nachkommt...
Deswegen halte ich die Petition für wichtig!

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 510
Registriert: 6. Jun 2014
Motorrad:: GS / GSX / GSXR / DR
Wohnort: bad homburg - hessen

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von fish » 13. Feb 2020

What? Was einmal genehmigt wurde, kann doch nicht einfach wieder aufgehoben werden, nur weil sich die Verordnung ändert.
siehe meine beiträge als beispiel hier:
https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 30#p406425

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6071
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von obelix » 13. Feb 2020

Alrik hat geschrieben:
13. Feb 2020
Das heißt - auch nochmal hervorgehoben unter Fall 2 - daß man mit alten Maschinen in jedem Fall antanzen und zahlen darf. Weil es die meisten der seinerzeit vorgeschriebenen Reifen garnicht mehr gibt.
Ja, leider. Und ich glaube (hoffe), dass es dabei nicht bleibt.
Ich glaube, das solltest noch etwas präzisieren, das ist durchaus missverständlich formuliert:-)

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 2027
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500
78er CY 50
79er F 700
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von Alrik » 13. Feb 2020

Ja? Hmmm.... also ich hoffe, dass ganz konkret für die Fahrzeuge mit ABE, bei denen das originale Reifenfabrikat ohnehin nicht mehr zu kaufen ist, eine Klarstellung dahingehend erfolgt, dass weiterhin mit Freigabe gefahren werden darf.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Konkrete Anfragen zu Abnahmen im PLZ-Bereich 64, 63, 60, 61 und Umgebung vorzugsweise per PN.

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2851
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von FEZE » 13. Feb 2020

@Alrik

Ich bewundere Deine Elastizität und Bärenruhe :beten:

Ich wollte nicht in Deiner Haut stecken wenn da täglich son Gschiss auf einen niederprasselt.


DE BEWUNDERER
FEZE
Whoosenose?

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 174
Registriert: 8. Dez 2018
Motorrad:: Yamaha SR 500: ´80, ´84 (Gespann), ´90 (Cafe Racer)
Wohnort: Südwesten

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von Dampfer » 13. Feb 2020

Also sind wir jetzt solidarisch mit Betroffenen, oder nicht? Ich bin betroffen, weil ich Aufgrund Reifen-Herstellerfreigaben auf metrische Größen umgerüstet habe. Also bitte unterschreiben - danke! tappingfoot
Gruß
Uli

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 2027
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500
78er CY 50
79er F 700
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Petition Reifenfreigabe

Beitrag von Alrik » 13. Feb 2020

FEZE hat geschrieben:
13. Feb 2020
Ich wollte nicht in Deiner Haut stecken wenn da täglich son Gschiss auf einen niederprasselt
Ich will oft auch nicht in meiner Haut stecken, aber ich hab halt keine andere. :dontknow:

:grinsen1:
Prost.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Konkrete Anfragen zu Abnahmen im PLZ-Bereich 64, 63, 60, 61 und Umgebung vorzugsweise per PN.

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows