forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawasaki» GPz 550 goes Cafe

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1311
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von EnJay » 20. Aug 2015

Klar darfst du fragen.
Verbaut hab ich billig China Filter (Die selben die es bei Polo/Louis gibt, nur bestellt direkt aus China). Die sind eigentlich ziemlich kacke, da die original die Unterdrucköffnung von dem Vergaser (falls du den Unterdruckvergaser hast) abdeckt und damit schnell mal das Fahrverhalten komplett mistig machen kann. Ich hab bei mir desshalb die Gummis innen etwas aufgedremelt, dass das weniger ein Problem sein sollte aber musste die Filter dann an den Gummis festkleben (sind nur gesteckt). Das hält aber nur so semi (das beste war bisher Sekundenkleber, der hält besser als Sikaflex oder 2Komponentenkleber).
Wenn du bereit bist mehr Geld aus zu geben (~160€ für K&N), würd ich das definitiv vorziehen. Wenn nicht, gibts leider keine Alternative, die deutlich preisgünstiger ist (Bei ebay müssten die Chinadinger für ~10€ 2Stk zu haben sein aus China).

Bedüsung bin ich immer noch nicht 100% zufrieden. Sie zieht gut und beschleunigt gut, aber so im 5. Gang ab 130/140 will sie nicht mehr so richtig. Ich vermute meine Bedüsung wird dir für dein Motorrad nicht wirklich weiterhelfen, da ich die GPZ habe, mit 65PS, und den Unterdruck Vergasern die meine ich auch größer waren als die der anderen. Der Auspuff tut dann natürlich auch noch was dazu.

Original müsste bei mir HD114 außen gewesen sein.

Geändert hab ich:
- Düsennadel mit 1 oder 2 M3 Unterlegscheiben höher gehängt (2 müsste ~1Clipposition entsprechen, die hat meine Nadel aber nicht)
-Hauptdüse auf ~120 aufgerieben mit Reibahle.

Das fuhr sich schon anständig. Da ich das auf der mageren Seite gesehen hab hab ich mir 125er Düsen gekauft. Fühlt sich obenrum besser, aber ich denke nicht, dass die volle Endleistung erreicht wird. Im Teillastbereich gibt es einen Punkt bei dem die jetzt Drehmomentmäßig durchsackt. Ich denke da sollte dann jetzt eine Unterlegscheibe raus.

Wenn dir erstmal ein Schuss ins blaue reicht würd ich Hauptdüse +~10% und Düsennadel eine Clipposition höher (2Ulegscheiben) machen. Damit lässt sich vermutlich fahren ohne Kolbenfresser durch zu mageres Gemisch befürchten zu müssen
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

BMWFan
Beiträge: 13
Registriert: 20. Jun 2015
Motorrad:: Ducati, Monster 1100 Evo, 2013
Harley Davidson, FXST Softail, 1988 Chopper

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von BMWFan » 27. Sep 2015

Ein wirklich toller Umbauthread von dir. Geniales Bike.


Wie war bei dir der ganze Prozess mit dem TÜV??

Rahmenkürzung am Heck, seitliches Nummernschild, offene Luftfilter
Wie hast du das mit dem TÜVer alles unter einen Hut bekommen?

Gruß
Tobias

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1311
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von EnJay » 27. Sep 2015

Ja, ist alles (bis auf den Dämpfer, da der erst danach reingekommen ist) eingetragen.

Rahmenkürzung: Ist Einsitzer, da hinten wirken keine Kräfte vom Fahrwerk etc. Daher theoretisch nur Zierrat
Nummernschild: Muss 30° von beiden Seiten lesbar sein (ist es...mit dem "Ersatzhalter") und beleuchtet sein
Offene LuFi: Fahrgeräuschgutachten. Damit konnten dann die LuFi und die Endtöpfe ohne jegliche Kennzeichnung eingetragen werden.

Einfach war es nicht einen Prüfer zu finden, für den alles ok ist. Meist war es so, dass zB Rahmenkürzung okay war, aber kein Geräuschgutachten gemacht werden konnte (machen nur wenige Stationen), oder aber der Herr konnte Geräuschgutachten machen, aber Rahmenänderungen waren für ihn (auch wenn es nur Zierrat ist) nicht tolerierbar...

Ich erzähl immer wieder gerne, dass das schwerste an dem ganzen Umbau war einen Prüfer zu finden der keine überzogenen Auflagen gemacht hat (Zitat: "Egal wie wenig sie am Rahmen ändern. Eintragen kann ich das nur wenn ich Dehnungsmesstreifen aufklebe und das Motorrad 2 Wochen auf einer Rennstrecke gefahren wird. Das können sie nicht bezahlen")
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Troubadix
Beiträge: 2758
Registriert: 10. Okt 2014
Motorrad:: 4 x Kawasaki

ZRX 1200S LKM Motor Bj 2003

Zephyr 750 "Die Orange" Bj 1991

Zephyr 750, Bj 1993

Z400 4 Zylinder, Bj 1981
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von Troubadix » 27. Sep 2015

EnJay hat geschrieben: Eintragen kann ich das nur wenn ich Dehnungsmesstreifen aufklebe und das Motorrad 2 Wochen auf einer Rennstrecke gefahren wird. Das können sie nicht bezahlen")
Würde gerne mal einen Tüv Prüfer mit meinem Motorrad 2 Wochen im Dezember über die Nordschleife Fahren lassen...

:grinsen1: :grinsen1: :grinsen1:


Troubadix
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Und wenn ein Cafe-Racer 2 Zylinder haben sollte, na dann nehm ich doch nen Doppelten!!!

Maschmoeger

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von Maschmoeger » 28. Sep 2015

Darf man fragen was du nun gesamt nur für TÜV gezahlt hast?
Gruß
Marko

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1311
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von EnJay » 28. Sep 2015

650€ inkl HU und der Fahrgeräuschmessung.
Eingetragen wurd alles, was der Prüfer für nötig gehalten hat.
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

BMWFan
Beiträge: 13
Registriert: 20. Jun 2015
Motorrad:: Ducati, Monster 1100 Evo, 2013
Harley Davidson, FXST Softail, 1988 Chopper

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von BMWFan » 28. Sep 2015

Danke für deine Auskunft.

Ich habe bald einen Termin beim TÜVer und werde mit ihm durchsprechen was ich alles vor habe. Wenn der nicht will, gibts du mir die Nummer von deinem ....:D

Nochmals Respekt für das was du alles in dein Projekt hineingesteckt hast.
Gibt es schon neue Ideen?

Ist doch bestimmt langweilig wenn man fertig ist oder?

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1311
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von EnJay » 28. Sep 2015

:-D scheinst mich ja gut zu kennen :-D

Naja. 100%ig ist die eigentlich noch nicht. Blinkerhalter müssen noch gefräst werden, ein neues Tank Logo und auch gerne noch der Arduino Oled Display Tacho, sowie neues Kettenkit mit Goldener Kette.
Außerdem ist beim Vergaser noch etwas Bedarf. Wie ich feststellen musste ist die Hauptdüse tatsächlich noch zu klein. Wo es jetzt kälter geworden ist ist das zu merken.

Ansonsten bin ich gerade dabei das Ural Gespann (genauer eine Dnepr MT16 mit Beiwagenantrieb) zu überholen und die Elektrik die der Vorbesitzer ziemlich merkwürdig vermurkst hat neu zu machen.

Ansonsten würd ich gerne ein Auto auf/umbauen. Im Hinterkopf schwebt mir sowas wie nen VW Buggy, nen Lotus(Caterham etc) Super 7 (den ich dann auch gerne auf einen anderen Motor umbauen würd), oder aber ein Subaru Turbo Käfer :-D
Aber erstmal muss ich jetzt gucken wie es bei mir weiter geht (Studium ist jetzt zuende)
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
dukevin
Beiträge: 228
Registriert: 25. Mai 2015
Motorrad:: Honda CX 500 (im Aufbau)
Wohnort: Duderstadt

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von dukevin » 28. Sep 2015

EnJay hat geschrieben:... , oder aber ein Subaru Turbo Käfer :-D
Das ist ein sehr geiles Projekt! Da ist mein Bruder auch grad mittendrin;)
Mein Projekt: CX 500

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1311
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Kawasaki GPz 550 goes Cafe

Beitrag von EnJay » 28. Sep 2015

sehr cool.
Der Turbo Käfer ist aktuell so ziemlich mein Traum Projekt. Einfach weil es so sinnfrei und verrückt ist und man einfach viel machen kann und muss. Außerdem reizt mich ein Turbo (und ein frei programmierbares Steuergerät).
Dafür brauch ich aber definitiv erstmal Arbeit und eine Garage.

Du weißt nicht zufällig von deinem Bruder bis wie viel PS man so einen Käfer allerhöchstens (wenn man davon ausgeht, dass die Bremsen angemessen sind) eingetragen bekommt?
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Antworten

Zurück zu „GPZ“

windows