forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Tipps, Tricks, Informationen und Fragen zu Vorschriften, Gesetzen und Schlupflöchern
Benutzeravatar
XJMarc
Beiträge: 233
Registriert: 13. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha XJ 650, BJ. 1984 Roadster Umbau
Wohnort: Oberhausen

Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von XJMarc » 15. Jan 2019

Hallo zusammen,

ich schildere euch mal einen Sachverhalt:
Ich habe für meinen Umbau mehrere Tanks (zwei Originaltanks und einen von einem fremden Motorrad) und überlege nun, ob ich, wenn ich den fremden Tank verbaue und eintragen lasse ich nach belieben die Tanks wechseln kann. Also somit eine gewisse Wandelbarkeit des selben Motorrads erzielen kann.
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass die Freunde in grün (heute blau) es bei einer Kontrolle beanstanden, wenn der Originaltank und nicht der eingetragene "Fremdtank" montiert ist.
Zur nächsten TÜV-Vollabnahme würde ich dann wieder den eingetragenen "Fremdtank" montieren.
Das ist ein Thema, was ich ungerne mit meinem TÜVler besprechen möchte, da ich mich ja in einer Art Grauzone bewegen würde.

Was sagt ihr zu dem Thema?
___________________________________
Mein Yamaha XJ 650 Umbau zum Roadster

Benutzeravatar
igel
Beiträge: 673
Registriert: 18. Aug 2013
Motorrad:: yamaha xs400 2a2 BJ.1979
Honda XL500
Honda CB Seven Fifty
Wohnort: Zeulenroda/Weißendorf

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von igel » 15. Jan 2019

Eine Eintragung dürfte Dich nicht daran hindern, wieder zurück zu bauen. Probleme gibt wohl es nur, wenn eingetragene Sachen in Verbindung mit anderen Umbauten stehen und das mit den Originalteilen nicht mehr funktioniert. Z.B. der Gabelumbau funzt nur mit anderem Tank, weil die Holme sonst am Originaltank angehen oder so ähnlich......

Eine sichere Antwort darauf wirst Du aber wohl nur von einem Prüfer bekommen.
Gruß, Carsten

Ich schraube, also bin ich.

Mein XS400-Projekt

Seven Fifty etwas schlanker

Benutzeravatar
Tomster
Moderator
Beiträge: 2324
Registriert: 28. Nov 2015
Motorrad:: Yamah SR500T, XT500, Kawasaki Z650B, Suzuki GR650X, Yamaha TRX850, BMW R100/7
Wohnort: Hansestadt Wesel a.R.

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von Tomster » 15. Jan 2019

Wenn du z.B. eine zurückverlegte Fussrastenanlage eingetragen hast, dann muss die auch dran sein.
Wenn nicht, muss sie wieder ausgetragen werden :oldtimer:
Dies ist zumindest lt. meinem wirklich sehr sachverständigen und wohlwollenden Prüfer Vorschrift.

Ich hatte eine Raask-Anlage in den Papieren der Kawa stehen. Mußte ausgetragen werden, da nicht montiert :dontknow:
Ob die Rennleitung das wirklich bemängelt, steht auf einem anderen Blatt.

Bis dahin
Tom
Chrom bringt dich nicht nach Hause.
—> Mad Aces Founding Member <—

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2756
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von FEZE » 15. Jan 2019

moin,

zu Tank kann ich nix sagen, aaaaber....

hat die Mopete zum BSp. im origanal eine Verkleidung dran und man nackich fahren will, muss die ausgetragen werden.
baust Du aber die origanel irgendwann wieder dran muss keine Neueintragung erfolgen.

Gruß Feze
Whoosenose?

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 1150
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Honda CB 650 RC03
Yamaha XJ 600 51J

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von dirk139 » 15. Jan 2019

Eventuell klappt auch eine Eintragung mit dem Vorwort "wahlweise " , dafür wirst du aber auch beide Varianten vorführen müssen....
Bleibt gesund :oldtimer:
Dirk

...am Ende wird alles gut, nur davor ist meistens scheiße :?

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5893
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von obelix » 15. Jan 2019

Das Argument: "Ist nicht dran, also austragen" halte ich für nicht tragbar. Es kann ja immer mal was passieren, dass man gezwungen ist, zurückzubauen. Z.B. eine heftige Delle im Tank, ein Rostloch, ein abgerisseses Gewinde einer Fussraste wg. Aufsetzen oder dergleichen. Dann baut man tempörär zurück, bis der Schaden behoben bzw. die Ersatzteile beschafft sind. Wieso sollte ich dann die Teile austragen lassen und nachher wieder eintragen - das ist reine Geld- und Zeitverschwendung. Und genau so würde ich das dem Kontrolleti auch unter die Nase reiben.

Ich hab an meinen Autos seitenweise Eintragungen, da lasse ich garantiert nix austragen, nur weil ich grade Bock auf z.B. den anderen Spoiler hab. Alleine bei den Felgen hab ich 7 Sätze eingetragen...

Bislang hat sich auch noch keiner beschwert, weder bei der HU, bei neuen Eintragungen, noch in ner Kontrolle. Und da lasse ich es auch auf ne wilde Streiterei ankommen:-))) Letzten Endes ist das mein Geld, das derjenige mir dann vernichten will. Wir haben im Club ein Auto, das sogar zwei verschiedene Motoren eingetragen hat:-)

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
saarspeedy
Beiträge: 423
Registriert: 16. Okt 2017
Motorrad:: Honda CM400T - Low-Cost Roadster Umbau
Honda CB400N - Built, not bought Café Racer in Blau
Moto Guzzi V50 Monza - wird original restauriert
Moto Guzzi V35 Imola - zerlegt und in Lauerstellung
Honda CM400T - zerlegt und in Lauerstellung
Wohnort: Primstal - Saarland

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von saarspeedy » 15. Jan 2019

Ich hab bei meiner Honda CM400T (Roadster Umbau) 2 Lenker eingetragen. Also ist wahlweise Montage möglich.

Garagenschlosser
Beiträge: 333
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von Garagenschlosser » 15. Jan 2019

Das wäre mir jetzt völlig neu das man "Austrage" muß. Hab ich noch nie gehört. Viele werben ja auch beim Verkaufen mit Rahmen wo schon etliches eingetragen ist. Solange man die originalen Teile wieder anbaut ist das aus meiner Sicht vollkommen legal. Wenn ich einen anderen Tank eintragen lasse steht danach nirgends was das der originale nicht mehr verbaut sein darf.

Benutzeravatar
Ranger
Beiträge: 717
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: CB750Four, Ducati 900ss Cafe,

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von Ranger » 16. Jan 2019

Ist aber so, müsste ausgetragen werden. Haben wir gerade hinter uns, Polizeikontrolle, 3 Lenker eingetragen (ohne WW= wahlweise) und schon musste mein Kumpel vorfahren um die Austragung vorzuzeigen. Wobei WW nur eingetragen wird, wenn durch das umbauen keine andere Gefahr geschaffen werden kann (z.B. sehr unterschiedlich hoge oder breite Lenker).
Bestraft werden können mehrfach Eintragungen allerdings nicht, weil ja Prüforganisation UND Zulassungsstelle nicht eingeschrittgen sind, wenn es denn notwendig gewesen wäre. Der Fahrzeughalter kann nicht als Fachmann angesehen werden, der das hätte wissen müssen.
@Saarspeedy: Ohne WW ist das nicht so.
Wobei es auch hier sicher wieder mehr als 1 Handhabung in der Praxis der Ämter und Behörden gibt..... aber wenigstens gibts hierfür insgesamt keine Strafe.
Zuletzt geändert von Ranger am 16. Jan 2019, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 1957
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500 "McSlurry"
78er CY 50
79er F 700
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Tank nach Eintragung auf Original zurückwechseln

Beitrag von Alrik » 16. Jan 2019

Kurzform: Papiere müssen zum Fahrzeug passen. Eintragung "wahlweise" geht, aber eher für Zeug, das man leicht umstecken kann (Verkleidungsscheibe oder Sitzbankabdeckung beim Mopped, Räder oder Distanzscheiben beim Auto). Tank wär da für mich drin. Aber z.B. keine zwei Lenker, keine drei Fahrwerke und ganz sicher keine zwei
Motoren.
Dem Schwachkopp, der das eingetragen hat, gehört eine mit nem Kantholz verbraten. Und da wundert sich noch irgendwer, warum die Eintragerei immer strenger reguliert wird? Da fällt einem echt nix mehr ein.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Konkrete Anfragen zu Abnahmen im PLZ-Bereich 64 und Umgebung vorzugsweise per PN.

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zu Vorschriften und Zulassungsbestimmungen“

windows