forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Lackierung, Oberflächenveredelung, optische Details
Maggus2303
Beiträge: 190
Registriert: 12. Feb 2018
Motorrad:: Honda VF1000 F2 Bj86

Re: Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Beitrag von Maggus2303 »

Also nachdem ich den Tipp von Obelix bekommen hab, ist ja dieses Foto meines Einbrennversuches erst entstanden. Und ich kann euch bestätigen das das einfandfrei funktioniert hat! Bei einer 4in1 muß man (zumindest wars bei mir so) die Lage des Föns ab und zu mal ganz leicht verändern weils ja nie durch alle 4 gleichermaßen durchströmt, aber unterm Strich hats hervorragend funktioniert!
Der Einbau bei der VF1000 (wovon dieses Foto stammt) ist sehr umständlich und da kann man den lackierten Krümmer nicht mit Samthandschuhen anfassen. Da brauchst schon ein bischen gewalttätigen Nachdruck. Aber auch das hat der Lack nach dem Einbennen makellos überstanden. Denke das hätte er nicht wenn die Einbrennerei nicht zielführend gewesen wäre. Falls wirklich noch Temperatur erforderlich ist um den Einbrennvorgang endgültig abzuschliessen, so geht das jetzt von alleine am Moped.
Ich denke das allgemeine Ziel des Einbrennens mit dem Fön ist ja die Montierbarkeit ohne den Lack wieder zu beschädigen. Und das hat die Methode von Obelix einwandfrei erfüllt!
An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön für den Tipp!

Benutzeravatar
gnolli
Beiträge: 98
Registriert: 21. Jan 2019
Motorrad:: Suzuki RV90 1976
Moto guzzi California II 1986
Suzuki GN250 1996 Scrambler ;)

Re: Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Beitrag von gnolli »

Ihr macht das ja ganz schön kompliziert......
mit Auspufflack lackieren , trocknen lassen , Krümmer dran und ab auf die Bahn.
Ich mach mir mittlerweile noch nicht mal die mühe abzumontieren. Abkleben und sprühen.
schöne Grüße aus Solingen an euch da draussen :dance1:

cafetogo
Beiträge: 1266
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Beitrag von cafetogo »

Mich würde viel mehr redressieren wo es den Fön gibt der durchhält :mrgreen:

Grüße
Roland

Benutzeravatar
gnolli
Beiträge: 98
Registriert: 21. Jan 2019
Motorrad:: Suzuki RV90 1976
Moto guzzi California II 1986
Suzuki GN250 1996 Scrambler ;)

Re: Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Beitrag von gnolli »

stop , muss revidieren, bei meiner Honda SLR650 ist der komplette 800°C Lack beim einfahren abgeplatzt. !!!!!
ist der eventuell aus VA?
schöne Grüße aus Solingen an euch da draussen :dance1:

mrairbrush
Beiträge: 929
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Beitrag von mrairbrush »

Wenn er abplatzt hat er offensichtlich keine Haftung.

Benutzeravatar
gnolli
Beiträge: 98
Registriert: 21. Jan 2019
Motorrad:: Suzuki RV90 1976
Moto guzzi California II 1986
Suzuki GN250 1996 Scrambler ;)

Re: Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Beitrag von gnolli »

genau. Fragt sich nur warum ?????? alles trocken , vorher mit Stahlwolle behandelt..... nur da nicht gehalten.
Auf Motor hält das Spray überall ohne probleme.
schöne Grüße aus Solingen an euch da draussen :dance1:

Benutzeravatar
olofjosefsson
Beiträge: 1126
Registriert: 29. Nov 2013
Motorrad:: Motobsawatriumphtonsonha......

Re: Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Beitrag von olofjosefsson »

Vieleicht zu Heiss gelaufen ?

Gruss und Danke,
Olof

Benutzeravatar
gnolli
Beiträge: 98
Registriert: 21. Jan 2019
Motorrad:: Suzuki RV90 1976
Moto guzzi California II 1986
Suzuki GN250 1996 Scrambler ;)

Re: Rustikales Einbrennen von Hitzelack

Beitrag von gnolli »

:roll: Heftig , aber bin garantiert net so gefahren...
schöne Grüße aus Solingen an euch da draussen :dance1:

Antworten

Zurück zu „Lackierung | Oberflächenbehandlung | Optik“

windows