forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Motorrad - Transport/Spedition

Ausschließlich für Themen mit dem klaren Bezug zum Motorrad und dem Cafe Racer Lifestyle
Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 2237
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von Kinghariii »

Servus,

ich bin unlängst auf ein sehr interessantes Projekt, oder besser gesagt Teilespender für meine GS 750 Aufmerksam geworden. Das Problem dabei wie so oft: es steht in D und ich verfüge nicht über die Möglichkeiten die Basis von dort abzuholen.
Jetzt wollte ich fragen, ob hier jemand vielleicht Erfahrung mit Transportdiensten/Speditionen besitzt und mir da was empfehlen kann. Hab darin keinerlei Erfahrung und kenne daher die verschiedenen Anbieter nicht. Auch weiß ich nicht genau, was sowas kosten darf? Zwischen 350 - 500 Euro bei ca. 8 Stunden Fahrzeit? Kann das sein?

Gruß, Harald

Benutzeravatar
xam300
Beiträge: 85
Registriert: 6. Jun 2018
Motorrad:: Hab 650 SC Nighthawk 1984

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von xam300 »

Preis kommt hin, ich habe einen Transport von den Niederlanden nach Berlin über www.shiply.com organisiert. Im Prinzip auch eine Bieterplattform, dort kommt es nicht nur auf den besten Preis, sondern auch auf eine ordentliche Bewerbung an. Bei mir hat es gut geklappt, aber es gibt natürlich unterschiedliche Spediteure. Bei Speditionen kommt es aber meines Erachtens immer darauf an, auf wenn du da beim Transport wirklich triffst, einen wirklich konstanten Standard kann dir keiner bieten.

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 3081
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von Ratz »

Bei der Autovermietung einen Transporter mieten kostet so 60 Euro pro Tag plus Sprit.
Wenn du keine Angst vor dem Teufel hast brauchst du auch keinen Gott!
https://www.youtube.com/watch?v=0GJ_049e8mk

Benutzeravatar
xam300
Beiträge: 85
Registriert: 6. Jun 2018
Motorrad:: Hab 650 SC Nighthawk 1984

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von xam300 »

Plus den Transporttag und meist noch den Tag darauf, weil du von dem Hin und Her verbraucht bist.. wenn es ein Arbeitstag ist, kannst du deine eigenen Lohnkosten draufpacken, wenn es ein Urlaubstag ist, deine Nerven.

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11860
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von grumbern »

Ich habe meine XS damals (Distanz wäre 500km einfach gewesen) von dieser Spedition abholen lassen. Kosten waren mit Treuhandservice für die Bezhalung unter 200€. Sie sind zwar auf Deutschland spezialisiert, aber anfragen, ob sie auch nach AT liefern kostet ja erst mal nix.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 2374
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500 (Alltag)
Cagiva Alazzurra (für den alten Herren)
GN400 (CR Challenge)
DR400 (Original)

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von TortugaINC »

ILOX wäre noch einen Versuch wert. Zumindest Innerhalb Deutschland bezahlbar...

BG
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 2237
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von Kinghariii »

Danke für die zahlreichen Tipps. Werd die Anbieter mal anschreiben und Angebote einholen. Selber fahren kommt aus persönlichen Gründen leider nicht in Frage derzeit.

Gruß, Harald

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 3081
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von Ratz »

xam300 hat geschrieben: 19. Sep 2020 Plus den Transporttag und meist noch den Tag darauf, weil du von dem Hin und Her verbraucht bist.. wenn es ein Arbeitstag ist, kannst du deine eigenen Lohnkosten draufpacken, wenn es ein Urlaubstag ist, deine Nerven.
Hat aber eindeutig den Vorteil das du vor Ort bist und siehst welchen Scheiß du gerade kaufst. Gut, das wird aber anscheinend überbewertet.
Wenn du keine Angst vor dem Teufel hast brauchst du auch keinen Gott!
https://www.youtube.com/watch?v=0GJ_049e8mk

Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 2237
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von Kinghariii »

Immer dieser Sarkasmus :roll: :wink: Nach über 8 Stunden Autofahrt in eine Richtung würde ich den "Scheiß" so oder so kaufen, egal in welchen Zustand er letztlich wäre. Klar kann man anhand Bilder nicht nicht alles zu 100% deuten und ein Restrisiko bleibt bestehen, aber das muss man halt eingehen. Mal gehts gut aus, mal eben nicht. :)
Wenn es tatsächlich dazu kommt und ich den Teileträger ergattere werdet ihr auf jeden Fall demnächst Speichen an meiner GS bewundern können.

Benutzeravatar
KTMAnton
Beiträge: 54
Registriert: 28. Mai 2013
Motorrad:: KTM 660 Cafe Racer
BMW R100RT Cafe-Racer
Wohnort: Lüdinghausen
Kontaktdaten:

Re: Motorrad - Transport/Spedition

Beitrag von KTMAnton »

https://zweiradtransport.com/

Von Iloxx würde ich abraten, habe ich nur schlechte erfahrungen mit gemacht. Die vergeben es weiter an Subunternehmer.
Gruß
Anton

Antworten

Zurück zu „Benzingespräche“

windows