forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Sonstige» MOKO Suzuki

Motorräder und Umbauprojekte mit Spezialrahmen
z.B. Bakker, Bimota, Eckert, Egli, Harris, Martin, Rau, Rickman, Seeley u.v.a.
Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Mabuse
Beiträge: 90
Registriert: 10. Apr 2022
Motorrad:: Moto Guzzi 850 / Le Mans I / BJ 1977
Ducati Königswelle 900 SS / BJ 1976
Ducati Königswelle 900 MHR / BJ 1981
BMW R100 RSR WüDo Endurance / BJ 1977

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von Mabuse »

Dirk93 hat geschrieben: 16. Mai 2022 Im Ernst: Schickes Teil, die MoKo - bitte zeitgenössisch lassen!
Sehe ich wie Dirk .... - unbedingt zeitgenössisch belassen! Bei den Tunern / Fahrwerksbauern wäre sicherlich noch Eckardt (Honda), Kracht (Laverda) zu erwähnen .....

Bollergruß,

Dr. Mabuse
Nur die Doofen sind mit sich im Reinen ....
Martin Seel, Philosoph

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 9094
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von Bambi »

Hallo UZ,
es gab mal eine Zeit, als die japanischen Motoren deutlich schneller waren als ihre Fahrwerke. Dies rief dann Leute und Firmen wie Fritz W. Egli, Rau, Moko, Hauenstein, Bimota (die aber schon recht große Serien bauten), Martin, Godier & Genoud (Kawasaki France), Harris, Rickman, Segale usw. usw.
Dazu kommen weitere Spezialisten, die sich vor allem umd wettbewerbsfähige Renner (Road und Off Road) kümmer(te)n: Seeley, Tigcraft, Wasp, HPN (BMW), Rob North, Uno einfach zu viele um sie alle aufzuzählen!
Heute ist das einfach: die Fahrwerke haben mit den Motoren gleichgezogen, sind ihnen zum Teil sogar voraus.

In diesem Zusammenhang muß ich wieder erwähnen, daß mir aufgrund der Aussage meines letzten Satzes die Langstreckenrennen nicht mehr den Spaß machen wie in den 70-er und 80-er Jahren. Damals wurden von den o.g. Spezialisten und auch von den Werken Prototypen in den Wettbewerb geschickt die ständig für neue 'Wows'' sorgten (schau mal nach dem BMW-Miniboxer von Michel und der Gitterrohr-BMW von Halbfeld und Zettelmeyer). Heute könnten die Spitzenfahrer mit im Laden gekauften Supersportlern diese Rennen vielleicht nicht gewinnen (die Rennmaschinen sind allesamt noch nachgeschärft), aber doch für deutliche Bewegung im Feld sorgen.
Aber das ist eigentlich ein Thema für einen eigenen Thread, wir wollen dem Duke doch nicht seine Geschichte über die Moko zerlabern!
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1859
Registriert: 9. Mai 2015
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer
Wohnort: wesel

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von zippi »

... Krauser, Seeley, Bakker, Spontan, Juchen...

@UZRacer - die können auch in Alu
Die dir bekannte Schmiede Bimota z.b. ist im aktuellen Superbike und Naked Bike Sektor vertreten.

Grüße zippi

Benutzeravatar
UZRacer
Beiträge: 335
Registriert: 16. Jan 2022
Motorrad:: Yamaha SR500 (1981-2j4)

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von UZRacer »

Joa, die Tesi hat definitiv ihren Scharm.

Benutzeravatar
vanWeaver
Beiträge: 1102
Registriert: 9. Mai 2013
Motorrad:: Fuhrpark: TDM 3VD ´94 ; XT 600 ´93 ; Honda CL250S ´84
Wohnort: Vulkaneifel

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von vanWeaver »

zippi hat geschrieben: 17. Mai 2022 ... Juchen...
Der Werner heißt Juchem, wir schauen ab und an Moto GP zusammen, er baut aber nur noch Fahrräder, aber sowas von Gut. :wink:

http://www.juchem-bike.de/
Grüße aus dem Kurvenland
Friedhelm

Im Alter verschwendet man keine Zeit mehr darauf sich noch für seine Unsitten zu schämen.

mrairbrush
Beiträge: 1383
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von mrairbrush »

Made in Germany. Das ist schon mal gut. Wir können vieles besser.

Benutzeravatar
Caferacer63
Beiträge: 387
Registriert: 27. Apr 2019
Motorrad:: Buell (verschiedene)
Wohnort: Ruhrpott

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von Caferacer63 »

vanWeaver hat geschrieben: 18. Mai 2022
zippi hat geschrieben: 17. Mai 2022 ... Juchen...
Der Werner heißt Juchem, wir schauen ab und an Moto GP zusammen, er baut aber nur noch Fahrräder, aber sowas von Gut. :wink:

http://www.juchem-bike.de/
Hat er nicht auch die ultrapornöse HRP Thunderfly Guzzi gebaut :dontknow:
Wenn ja, ist er ein Gott für mich :beten: :beten: :beten:

Benutzeravatar
Alteisenfahrer
Beiträge: 21
Registriert: 27. Jan 2022
Motorrad:: Suzuki GT380 BJ72

Bultaco Sherpa T350 BJ76
(wird z.Zt. auf Elektro umgebaut)

Suzuki GSX400 BJ85

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von Alteisenfahrer »

oldschoolduke hat geschrieben: 16. Mai 2022 Hallo Leute,
ich habe im Winter was spezielles gefunden und wieder auf die Strasse gebracht:

Screenshot_20211227_125724.jpg
Screenshot_20211226_202320_com.android.chrome 2.jpg
Screenshot_20211227_125900.jpg

Wird jetzt erstmal so gefahren und im Winter dann perfektioniert.

Servus
Schöne Maschine.
Cool wäre da vielleicht noch eine Lackierung, die an das damals übliche "Moko" Design angelehnt ist...

alk
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: XBR 500, 85; Bullet 350, 82; GN 400, 82; MZ TS 250, 79; MZ TS 150, 77; IZH 56, 60
Wohnort: 01877

Re: Sonstige» MOKO Suzuki

Beitrag von alk »

Da würde mir schon der typische MOKO-Schriftzug in grellem Gelb oder Grün reichen, natürlich so groß wie irgendmöglich auf dem Tank.

Antworten

Zurück zu „Klassische Spezialfahrwerke“

windows