forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
SRThomas
Beiträge: 16
Registriert: 14. Mai 2023
Motorrad:: Yamaha, SR 500 48T
Yamaha, XJ 900 F 58L
Wohnort: Odenwald

Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von SRThomas »

Guten Abend zusammen,

mir ist beim zusammenbauen meines Motors ein kleines Malheur passiert. Und zwar habe ich beim befestigen der Steigleitung der Direktschmierung am Ventildeckel eines der Gewinde "gekillt". Beim Laufenlassen des Motors hatte es leicht geölt, da ich die Schraube nur mit 10nm angezogen hatte. Ich wollte dann im abgekühlten Zustand auf 14nm erhöhen und kurz vor dem erlösenden knacken des Drehmomentschlüssels, habe ich gemerkt wie das Gewinde anfängt wegzulaufen :steinigung: :steinigung:
Jetzt habe ich bei Yamaha die Schraube nachbestellt und festgestellt, das es ja nicht die Originalschraube sondern ein Adapter ist. Rumrechercheieren hat bisher nur ergeben das ich eine komplette Leitung kaufen müsste, da ich die Schraube/den Adapter nirgends einzeln finden kann. Ich habe mal ein Foto wo ich besagtes Teil markiert habe beigefügt. Irgendjemand eine Idee wo ich die Schraube einzeln bekommen könnte? Ich schreibe jetzt mal Kedo an ob Sie mir die einzeln verkaufen würden.


Viele Grüße,

Thomas

PS: Für den TÜV habe ich das Problem mit Dichtmasse gelöst. Längerfrißtig muss da aber was gemacht werden.
Du musst registriert und eingeloggt sein, um die Dateianhänge dieses Beitrags sehen zu können.

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 16327
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1959), Royal Enfield Trial (1963, im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von grumbern »

Das Problem wird gewesen sein, dass das Gewinde ölig war. Da ergibt das gleiche Drehmoment eine deutlich größere Zugkraft und die Schraube, bzw. das Gewinde gibt nach. Du solltest auch erst mal prüfen, ob tatsächlich die Schraube, oder nicht viel mehr das Gewinde im Kopf gezogen wurde. Da das vermutlich das weitaus schlechtere Material ist (bzgl. Zugfestigkeit) würde ich tatsächlich das vermuten.

Ansonsten: Hat Kedo so was im Angebot? Das sind doch die SR Freaks.
Gruß,
Andreas

bastlwastl
Beiträge: 629
Registriert: 27. Aug 2014
Motorrad:: Guzzi/Agostini-V1000LM ,V7-850,StreetBob LE,Ural Ranger,BetaALP,Enfield Trial500,Monkey,Dax,Pedersen usw,usw.

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von bastlwastl »

es gibt doch auch hier im Forum Jungs die Dreh und Fräßarbeiten erledigen .
das sollte der einfachere weg sein bevor es ein komplettes neues Set wird .

ansonnsten hat ja auch Grumbern bereits einen tip gegeben.

SRThomas
Beiträge: 16
Registriert: 14. Mai 2023
Motorrad:: Yamaha, SR 500 48T
Yamaha, XJ 900 F 58L
Wohnort: Odenwald

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von SRThomas »

Hi,

Kedo habe ich gerade geschrieben und warte jetzt auf Antwort. Ich schau auch schon fleißig bei ebay ob sich da etwas finden lässt. Falls das alles ins Leere laufen sollte, werde ich mal eine Anfrage im entsprechenden Unterforum hier starten. Will vor dem TÜV die Schrauben nur ungerne raus machen, da aktuell alles dicht ist :fingerscrossed: :fingerscrossed:


Grüße und noch einen schönen Sonntag,

Thomas

SRThomas
Beiträge: 16
Registriert: 14. Mai 2023
Motorrad:: Yamaha, SR 500 48T
Yamaha, XJ 900 F 58L
Wohnort: Odenwald

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von SRThomas »

Tag zusammen,

das Problem ist gelöst. Mittels "Kunden haben sich folgende Artikel ebenfalls angesehen" Funktion, habe ich die Schrauben bei Kedo dann doch im Sortiment gefunden. Aktuell nicht vorrätig, aber bestellt habe ich Sie schon mal.

Viele Grüße,

Thomas

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 16327
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1959), Royal Enfield Trial (1963, im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von grumbern »

Weißt Du denn schon, ob es überhaupt die Schaube ist? Wie gesagt, vermute ich da eher den Kopf selbst und da braucht's dann einen Gewindeeinsatz... Oder sind die Schauben aus Alu?

SRThomas
Beiträge: 16
Registriert: 14. Mai 2023
Motorrad:: Yamaha, SR 500 48T
Yamaha, XJ 900 F 58L
Wohnort: Odenwald

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von SRThomas »

Hi Grumbern,

100% weis ich es nicht. Reines Bauchgefühl. Das kann ich erst sagen sobald die Schraube raus sind und ich mir das Gewinde an der Schmierung angeschaut habe. Dann weis ich mehr. Wenn ich Kedo richtig verstehe sind die Schrauben aus Alu.

Viele Grüße

Thomas

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 19118
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau, CX 500 EML
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von f104wart »

SRThomas hat geschrieben: 10. Jun 2024Wenn ich Kedo richtig verstehe sind die Schrauben aus Alu.
Rein optisch sehen die auch so aus.

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 3499
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von sven »

Die großen eingekreisten sind aus Alu mit M14x1,25 die kleinen daneben sind Drehteile aus VA mit M8x1 und ich hab' etliche davon rumliegen und tät sie gern verschenken. Hab' den Thread
leider erst jetzt gesehen.

Gruß
Sven
Satan is my motor ...

meine XT

SRThomas
Beiträge: 16
Registriert: 14. Mai 2023
Motorrad:: Yamaha, SR 500 48T
Yamaha, XJ 900 F 58L
Wohnort: Odenwald

Re: Adapterschrauben für direktschmierung, Yamaha SR500 48T

Beitrag von SRThomas »

Hi Sven,

hast du die M14x1,25 oder M8x1 im Überschuss? Wie gesagt ist der Liefertermin bei Kedo noch nicht bestätigt für die M14er.

Viele Grüße,

Thomas

Antworten

Zurück zu „Motor/Antriebsstrang“

Kickstarter Classics