forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

MZ» Skorpion 660 - Bau mir was für die Renne

Rennstreckenprojekte und ¼-Meile Sprinter
Forumsregeln
Dieser Bereich ist ausschließlich für Rennsportprojekte und ¼-Meile Sprinter (ohne Straßenzulassung)
Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 318
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

MZ» Skorpion 660 - Bau mir was für die Renne

Beitrag von Laverdatriple » 13. Sep 2018

Hallo,

ich habe bereits vor dem BnB 2018 beschlossen das ein anderes Mopped zukünftig als Renner herhalten muß.
Da ich langsam aber sicher in den Jahren schneller geworden bin und mich damit wohl auch meinem und dem Limit der Thruxton nähere,
dachte ich mir das es besser ist ein günstiges, auf Rennstrecke optimiertes Mopped zu nutzen. War leider etwas zu spät.
Im Classic Gold Cup Rennen am Sonntag war es dann soweit. :hammer:
FB_IMG_1528370821581.jpg
Im Frühjahr annoncierte bei uns in der Gegend jemand eine MZ 660 Skorpion.
Die fand ich schon immer klasse. Der Preis stimmte, also habe ich sie gekauft.
Ein schönes schlankes Mopped. So wie ich es liebe.
Auch wenn ich nicht danach aussehe, aber ich finde kleine zierliche Motorräder super.
Mit den Dinger wird aktuell im MZ Cup noch Rennsport betrieben.
Wenn ich mir da so die Rundenzeiten anschaue denke ich daß ich daraus ein prima Rennmotorrad machen kann.
20180505_185154_resized.jpg
Als erstes habe ich mal Karsten vom Alteisen-Renntraining angesprochen.
Er bewegt ja schon seit einiger Zeit eine Skorpion auf der Renne.
Von ihm habe ich einige Tips bekommen was man für den Rennbetrieb unbedingt machen soll.
Danke nochmal dafür.


Zu Anfang habe war der Plan das Mopped auch auf der Strasse zu bewegen.
Je mehr ich mich allerdings mit dem Thema befasst habe, um so mehr wuchs der Entschluss es nur für die Renne aufzubauen.
Alles andere bedeutet zu viele Kompromisse eingehen zu müssen.


Nach einer ersten Bestandsaufnahme war klar was ich machen will.
•Abspecken (erstmal das Mopped, obwohl ich es auch nötig habe)
•Abstimmen für die Renne
•Vernünftige Ergonomie
•Ein- und Ausatmen des Moppeds verbessern

Des weiteren war klar das der finanzielle Rahmen sich in Grenzen halten muß und soviel Teile wie möglich aus meinem (nicht ganz kleinen) Fundus verwendet werden sollen und auf High End Lösungen verzichtet wird.
Das freut meine Frau (mehr Platz) und ich muss ja auch noch die Thruxton wieder herrichten (Freut meine Frau auch. Ist nämlich ihr Mopped)

Fortsetzung folgt demnächst in diesem Kino

Gruss
Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
beast666
Beiträge: 1486
Registriert: 21. Sep 2014
Motorrad:: Ducati Monster S2R 1000
Ducati Monster S4R 996
Ducati Pantah Racing
MV AGUSTA 50cc Liberty Sport
Benelli Sport
Wohnort: SHA

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von beast666 » 13. Sep 2018

Neue Projekte sind hervorragend! Ich bleib da mal dran um zu schauen was sich nächstes Jahr alles so tummelt ;-)
Viel Spaß damit und Grüße

Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 318
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von Laverdatriple » 13. Sep 2018

Weiter geht´s!

Als Erstes habe ich die Diät in Angriff genommen.
Das zieht sich üblicherweise. Weiß ich von mir selbst! :oops:
Zu Anfang erst einmal geschaut was ich für die Renne nicht brauche.
So was wie Ständer, Blinker, Spiegel usw.
Man(n)glaubt nicht was so was wiegt. Hier mal ein paar Beispiele:
Rückspiegel 450g
Lenkergewicht 280g.
Zündschloß 300g
Da kam schon einiges zusammen. 5,2kg sind damit bereits weg.
Der Hauptständer kommt auch noch runter. Im Moment wird er aber noch gebraucht.
Wenn Abspecken bei mir auch so einfach gehen würde. :roll:

Karsten hat mir als Problemzonen das Rahmenheck und die Räder genannt.
Und auch schon Tips gegeben welche Teile eine gute Alternative sind.
Das Rahmenheck einer Cagiva Mito soll passen.
Günstig in der Bucht bekommen braucht es nur wenige Änderungen und wiegt nur 3,6kg statt 8,2kg.
Allerdings sind am Orginalheck auch noch Soziusrasten samt Halter. Aber die brauche ich auch nicht mehr.

Ein weiterer "fetter" Posten sind die Räder. Karsten empfiehlt die der SZR.
Auf meinem Dachboden harrt schon seit einigen Monaten ein Radsatz der Aprilia RS125 im OZ-Style.
Mal kurz probehalber eingebaut und entschieden das sie super aussehen.
20180503_203514_resized.jpg
Nebenher noch mal eben 7,2kg gespart. Und dann noch bei den rotierenden Massen.
Noch ein wenig Potential ist bei den Bremsscheiben und dem Kettenrad.
Leider habe ich dazu nicht alles auf dem Dachboden. Werde wohl investieren müssen.
Die neue hintere Bremscheibe Modell " Loch an Loch und bremst doch" ( -290g) habe ich schon,
ein Alukettenrad (-400g) muss ich noch bestellen.
20180912_212624_resized.jpg
Hier gleich mit einer anderen Bremsanlage kombiniert.
Sattel von Aprilia RS 250, Halter selbst gemacht:
Und noch mal 300g gespart

Aktuelle realisierte Gewichtsersparnis: - 17,6kg


Fortsetzung folgt demnächst in diesem Kino
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1281
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von nanno » 13. Sep 2018

Schau dir mal den 710er Motor vom schnellen Fritz (Egli) an, der hat in den 00er Jahren mit einer von ihm unterstützten MuZ Baghira in der deutschen Supermoto-Meisterschaft mitgemischt. Da sollte man sich das eine oder andere abschauen können, was funktioniert.

LG
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Bambi
Beiträge: 5486
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von Bambi » 13. Sep 2018

Hallo Peter,
tolles und interessantes Projekt! Selbst wenn ich als alter MZ-ler ein wenig traurig bin, daß ein weiterer der ohnehin nicht so häufigen Skorpione dem Verkehr entrissen wird.
Wahnsinn, daß der Gewichtsunterschied bei den Rädern so groß ist. Das hätte ich jetzt nicht erwartet.
Bei Facebook gibt es eine Super Mono-Gruppe zu der mich vor einigen Wochen ein Freund eingeladen hat. Da sind gerade in den letzten Tagen auch ein paar Skorpione aufgeploppt. Vielleicht findest Du da noch interessante Hinweise. Gerade heute Morgen wurde eine mit Tigcraft-Rahmen gezeigt ... Meines Wissen haben die seinerzeit auch den ersten Rahmen-Prototypen der Skorpion gebaut - mit Klebetechnik!!!
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Stefano
Beiträge: 322
Registriert: 15. Aug 2013
Motorrad:: Morini
Saturno
UNO
Wohnort: LA

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von Stefano » 13. Sep 2018

Hi Jungs,

die Tigcraft steht zum Verkauf für 4800 wenn ich mich richtig erinnere.

Der Mito Heckrahmen ist etwas zu lang und gehört vorne etwas eingekürzt und dann mit neuen Befestigungsaugen versehen. Benötigt dann aber einen neuen Öltank. Das Plastikheck paßt aber dann immer noch. Ich hab eingekürzt da ich den Tank der EVO verbaut habe und ohne Kürzung ein recht unschönes Loch dazwischen ist. TM 34/38 machen die Sache spritziger und mit scharfen Nocken richtig spaßig.
Bambi hat übrigens recht, der Proto damals mit Rotax war von Tigcraft. Leider haben die MZler dann das Moped so verändert das es auch weit hinter dem Ural noch problemlos eingesetzt werden kann, bedeutet Brett quer über die Sitzbank drüber und schon ist es ein 5 Sitzer, dazu noch links und rechts eine Kuh am Brett per Seil geführt und schon ist die Skorpion wie ein MB Track ;-)
Beim Tank könnte auch der Suzuki GS 500E Tank passen, verbürgen kann ich mich aber nicht dafür. Wollte ich eigentlcih demnächst machen bin aber leider seit ein paar Wochen wegen Lungenentzündung etwas unpäßlich.
Die RS-Räder sehen übrigens mehr als gut aus :-)

Da wünsch ich viel Spaß beim Umbauen.

Ciao
Stef

Stefano
Beiträge: 322
Registriert: 15. Aug 2013
Motorrad:: Morini
Saturno
UNO
Wohnort: LA

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von Stefano » 13. Sep 2018


Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 318
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von Laverdatriple » 14. Sep 2018

Moin Stef,

zuerst mal: Gute Besserung!
Die RS-Räder sehen übrigens mehr als gut aus :-)
Ja das finde ich auch. Die Räder haben mir schon an der V2 RSV Mille gefallen.
Und sie müssen unbedingt blau sein.

An der Linie der MZ möchte ich nicht soviel ändern. Finde Verkleidung/Tank/Höcker Linie ganz gelungen.
Werde sie aber durch GFK Teile ersetzen. Bei den Cup Leuten gibt es die zu venünftigen Preisen.

Was mich noch umtreibt ist das Ein- und Ausatmen des Motors.
DerVergaser scheint nicht der Leistungsbringer zu sein.
Die TM passen im Moment nicht ins Budget. Habe aber noch Keihin FCR35 im Fundus. Weisst du jemand der damit schon Erfahrungen gesammelt hat. Und dann ist da noch der Auspuff. Hölle, ist das Teil gross und schwer! Gibt es da Empfehlungen was gut funktioniert?
Was hälst du von einer 2 Rohr-Anlage? Ich denke das sie sich vorteilhaft auf die Leistng auswirkt. Die Monos brauchen meistens viel Volumen um Leistung und Lautstärke in Einklang zu bringen. Und viel Volumen auf 2 Töpfe verteilt sieht in der Regel besser aus.

Was kann/sollte man an dem Motor (ohne Mörderkohle darin zu versenken) noch machen?
Das Teil soll zu mindestens von der Theorie mit den anderen Monos beim BnB mithalten können.
Da sie schwerer ist als die meisten Umbauten mit 125er Rahmen muss sie halt etwas mehr Leistung bekommen. :grinsen1:
Aber die grösste Limitierung sitzt immer noch auf dem Motorrad :oops:

Dann pflege dich mal schön das du zur nächsten Saison wieder fit bist.
Dabei kanst du mir ja noch ein paar Tips zur Skorpion geben :P

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Laverdatriple
Beiträge: 318
Registriert: 24. Jun 2013
Motorrad:: "Renn-Emme" MZ 660 Skorpion
Laverda 1000 Jota 120° "Blaue Elise"
Laverda 500 SFC
BMW R80 ST
Triumph Thruxton
BMW R1200S
Wohnort: Kleve

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von Laverdatriple » 14. Sep 2018

Beim Auspuff habe ich mir ein paar Günstige zum Spielen aus der Bucht besorgt.
Tendiere zur Doppelrohranlage. Gefällt mir meistens besser als mit einem Topf.
Mag symmetrische Sachen. Leicht autistische Veranlagung sagt meine Frau :grin:

Hier mal ein paar Anproben.
Als erstes die moderne Variante. Endtöpfe einer GSXR 1000 k8. Mir gefällt's. Mal was anderes.
20180914_185456-1305x979.jpg
20180914_185509-979x1305.jpg
Jetzt etwas klassischer. Resteverwertung von meiner Thruxton.
Einer der Shark Töpfe hat leider Schleifspuren und ne Delle.
Kann sie deshalb schwer verkaufen. Aber ich finde sie passen optisch gut an die Emme.
Und an der TX haben sie ganz gute Leistung generiert.
20180914_191218-1305x979.jpg
20180914_191231-979x1305.jpg
Finde allerdings das sie vom Volumen her sehr klein wirken. Ob die am Spreewald starten dürfen?
Waren an der TX schon gut laut. Möchte als Basis die Krümmer und Verbindungsrohre der XT660X nehmen.
Mal schauen welche Maße die haben und ob ich da welche günstig bekommen kann.
Bei beiden Versionen müssen die Töpfe noch ein Stück tiefer. Für einen Eindruck reicht es aber.
Wenn die 1 in 2 Anlage dann deutlich zu schwer wird , dann halt nur ein Topf.
Hier mein Favorit. Ein Viper von Sebring.
20180914_191924-979x1305.jpg
Ist schon ein Trümmer.

Um Meinungen wird gebeten. Bin mal gespannt in welche Richtung die Community geht.
Wenn jemand Erfahrungen mit 1 in 2 Anlagen hat darf er sie gerne mit mir Teilen.

Fortsetzung folgt.

Gruss
Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Stefano
Beiträge: 322
Registriert: 15. Aug 2013
Motorrad:: Morini
Saturno
UNO
Wohnort: LA

Re: BnB -Bau mir was für die Renne

Beitrag von Stefano » 15. Sep 2018

Uups, das geht ja echt schnell!
Wie ich sehe ist der Mito Heckrahmen schon montiert, neue Rasten ebenso und auch ein Rennhöcker.
In dem Tempo steht die Skorpion schon unterm Feuerwerk bereit um Radau zu machen :-).

Wegen Leistung usw. empfehle ich noch das:
http://www.szr-forum.de/

Die Dinger sind zwar auch nicht gerade oft anzutreffen, aber der Motor und die Peripherie sind fast identisch.
Und zum Lesen gibt´s auch einiges.

ciao
Stef

Antworten

Zurück zu „Classic Racer“

windows