forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

BMW» R80 Café Racer Project #1

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
flexxbaxter
Beiträge: 145
Registriert: 1. Okt 2016
Motorrad:: BMW, R80RT - Flexxter BJ1987
Yamaha, XV 750SE
HD Sportster 1200 Custom 2003
Wohnort: Hamburg

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von flexxbaxter » 11. Mai 2017

Also ich habe die Megafontröten von Kickstarter in Verbindung mit dem Sammler drunter. Zusätzlich habe ich sie nachträglich gedämmt und bin am überlegen, die Wolle wieder rauszuholen.
Ich würde sagen, so gedämmt sind sie auf jeden Fall TÜV kompatibel und mir ein wenig zu dezent!

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9872
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von grumbern » 11. Mai 2017

nene Standgas .. 1m Abstand..
Gut, DAS ist zu laut :mrgreen:

Benutzeravatar
DrHawaii
Beiträge: 189
Registriert: 29. Mär 2016
Motorrad:: Bmw r25/2 (zerlegt)
Bmw r80rt Cafe Racer (fährt)
Bmw r80rt Six Days Repilka (im Aufbau)
Bmw r90/6 (Original)
Bmw r45 Scrambler (for sale)
Kawa 1100 Zephyr (keine Ahnung)

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von DrHawaii » 12. Mai 2017

Ja gut.. meine r80 hat aber keinen Sammler.. da sie von ´83 ist.. :grin:


grumbern hat geschrieben:
nene Standgas .. 1m Abstand..
Gut, DAS ist zu laut :mrgreen:
Ohh jaa :mrgreen:

Benutzeravatar
DrHawaii
Beiträge: 189
Registriert: 29. Mär 2016
Motorrad:: Bmw r25/2 (zerlegt)
Bmw r80rt Cafe Racer (fährt)
Bmw r80rt Six Days Repilka (im Aufbau)
Bmw r90/6 (Original)
Bmw r45 Scrambler (for sale)
Kawa 1100 Zephyr (keine Ahnung)

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von DrHawaii » 17. Mai 2017

Kurzer Nachtrag..

noch ein bisschen gebastelt.. und das Ergebnis ist..?! Eingetragen :D Knapp aber egal

lg kai

Benutzeravatar
Fuchs500
Beiträge: 8
Registriert: 1. Apr 2014
Motorrad:: HONDA, CB500, '98
BMW, R100T, '80
Wohnort: München

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von Fuchs500 » 18. Mai 2017

Martin2408 hat geschrieben:
Heck:
• Das Heck möchte ich kürzen und schmaler machen. Zum Plan: Hinten abflexen, Streben raus, ein wenig "zusammen biegen" und dann neue Streben rein und ein Loop anschweißen. Die Sitzbank soll dann das Mindestmaß für 2 Personen (also 60 cm) haben und hinten kommt ein (selbstgebauter :idea: ) abnehmbarer Höcker drauf. Einwände?
Bin zwar auch noch neu hier, aber soweit ich weiß, muss man bei der BMW nicht unbedingt flexen.
Die fertigen Rahmen zum Anschrauben bekommst du bei Kickstarter.

Nur was Zweisitzer betrifft bin ich mir nicht so sicher.
Aber auf jeden Fall sollte es damit beim TÜV einfacher werden.
ride

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 4970
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS500 D Bj. 1980
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von sven1 » 18. Mai 2017

Moin,

ich glaube da unterliegst du einem Irrtum. Soweit ich weiß hat der Rahmen von KS keine ABE, also muß derTÜV mitspielen.
Auch wenn es sich nicht um einen Rahmen im klassischen Sinn handelt, sondern um einen Hilfsrahmen, hat mancherTÜV es nicht so gerne wenn du da irgend etwas ranbaust.
Darum ab zum TÜV, deinen Plan vorstellen, klären wie weit der TÜV mitmacht, umbauen und nebenher eine schöne Doku vom Umbau.
Der Selbstgebaute Höcker sollte dann aus Metall (Alu?) sein, sonst kann dir jemand mit so schicken Sachen wie Splitterverhalten und Co. kommen.
Also immer schön Rücksprache halten, dann klappt das auch mit dem TÜV .daumen-h1:

Grüße

Sven

PS: Umbaufreundlicher TÜV`er: Ich glaube das ist unter anderem auch ein Nasenfaktor und wie du dort "reingepoltert" kommst.
Mit, "Moin, ich hab da mal ne Idee und du mußt das dann nur noch eintragen. Kein Problem, in Amiland machen das auch alle!" kommst du bestimmt nicht weit, mit Respekt und freundlichem fragen, was seiner Meinung nach möglich ist und evtl. schon mal ein paar Beispielbilder aus Deutschland, geht schon deutlich mehr.
Sollte er dir dann in die Suppe spucken und gar nicht wollen, such dir einen Anderen.

Ansonsten nur noch eine Bitte: Wenn du gute Erfahrungen mit einem TÜV`er gemacht hast, bitte keine Namen hier öffentlich posten. Anfragen kannst du gerne per PN beantworten, denn spätestens wenn der 25`ste bei ihm auf dem Hof steht und behauptet, bei jemandem den er kennt wäre das kein Problem gewesen, ändert sich wahrscheinlich seine Einstellung zu solchen Aktionen.
Zuletzt geändert von grumbern am 18. Mai 2017, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Mal etwas Ordnung gemacht - Check mal deine Tastatur ;-)
Nichts ist so beständig, wie die Veränderung.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
Fuchs500
Beiträge: 8
Registriert: 1. Apr 2014
Motorrad:: HONDA, CB500, '98
BMW, R100T, '80
Wohnort: München

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von Fuchs500 » 19. Mai 2017

sven1 hat geschrieben:Moin,

ich glaube da unterliegst du einem Irrtum. Soweit ich weiß hat der Rahmen von KS keine ABE, also muß derTÜV mitspielen.
Stimmt, nur der Rahmen von Wunderlich hat ein Teilegutachten:
http://www.wunderlich.de/shop/de/heckra ... 502-1.html

Kostet dann aber auch ein paar Euronen mehr.
ride

caffecorretto
Beiträge: 5
Registriert: 7. Nov 2015
Motorrad:: KTM 990 SMT, Ducati 750 SS, BMW R75/5
Wohnort: Oberbayern

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von caffecorretto » 19. Mai 2017

Wer vor seinem ersten Projekt solche grundsätzlichen Fragen hat, sollte sich nicht an einem so schönen Teil vergreifen. Mein Tipp: Siebenrock 1000er Zylinder drauf, Verkleidung VORSICHTIG abbauen und einlagern und von mir aus erstmal ein flacher Lenker. Das sollte für dem Anfang reichen. Später kannste immer noch Deine Spargroschen für ein TÜV-gerechtes Heck von Wunderlich anlegen. Kostet etwas mehr, ist aber qualifizierte Arbeit mit TÜV- Gutachten. My 2 cents


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Martin2408
Beiträge: 18
Registriert: 19. Apr 2017
Motorrad:: Suzuki Bandit (650)
Projekt: BMW R80

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von Martin2408 » 9. Jun 2017

So, jetzt melde ich mich auch mal wieder zu Wort :salute: Vielen Dank für eure Ratschläge. Ich komme leider nur sporadisch zum Schrauben, da ich beruflich sehr viel unterwegs bin und bin dazu auch noch ein wenig schreibfaul. Aber das Projekt geht voran. Was ist passiert:

Angefangen habe ich mit dem Heckrahmen. Zusammen mit dem Schlosser meines Vertrauen haben wir den Heckrahmen gute 7cm gekürzt und danach konnte ich anfangen das ganze Verkleidungsgeraffel runterzumachen. Sieht ja gleich mal ne Nummer sportlicher aus :grinsen1:
IMG_2032.JPG
IMG_2048.JPG
Dann wurde das Teil in einer Zwei-Mann-Haraki-Aktion in den Keller gebracht. Und dann weiter Teile runter, die ich nicht mehr brauche. Jetzt steht sie da in Ihrer ganzen Nackheit. Achja, und die Stummel schon mal draufgestülpt.
IMG_2067.JPG
Da ich die Originalinstrumente gar nicht schlecht finde, behalte ich diese erstmal und werde mir vom Schlosser einen geeigneten Halter bauen lassen. Das ganze soll dann irgendwie so aussehen:
IMG_2080.JPG
Zwischendurch habe ich dann auch schon mal ein wenig lackiert (LiMa-Deckel, Anlasserhaube, obere Gabelbrücke, Endantrieb). Morgen sollen die bestellten runden Ventildeckel kommen...die werden dann auch gleich schwarz :grin:
IMG_2084.JPG
Die BMW-Letter habe ich mittlerweile blank geschliffen. Habe noch nen paar mehr Fotos gemacht aber ich kann gerade keine weiteren hochladen :shock: Ist das begrenzt auf ne bestimmt Anzahl / MB? Naja.
Wie geht's weiter? Felgen kommen zum Pulvern, dann neue Reifen, Tank entrosten und dann zum Lackierer (soll nen schönes sattes metallic blau werden), Blinker und Rücklicht aussuchen und anbauen, Kabelbaum ein wenig reduzieren und unter den Tank legen, Sitzbank bauen (habe mir schon eine 5mm Hart-PVC-Platte besorgt, die als Grundplatte dient). Achja und die Züge. Habt ihr nen Tipp wo ich nen kürzeren Kupplungszug bekomme (eventuell von nem anderen Modell?) oder muss ich die selbst kürzen? Soll ja laut Forum nicht so schwierig sein, ich habe allerdings leider kein Lötequipment. Zum Thema Auspuff: Habe jetzt schon diverse Beiträge zum Thema Dämpfer gelesen und werde wohl auch irgendwas in diese Richtung für die Megaphon-Tröten mit meinem Schlosser bauen.

So viel zum jetztigen Stand. Peace out...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 930
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Kawasaki 550GT Bj 87
Honda CB 650 RC03

Re: BMW R80 Café Racer Project #1

Beitrag von dirk139 » 10. Jun 2017

Martin2408 hat geschrieben: ...
TÜV:
• Wer kann einen „umbaufreundlichen“ Graukittel in Hamburg empfehlen? Ich will mein Vorhauben auf jeden Fall vorher mit ihm besprechen. Soll ja am Ende schließlich alles abgesegnet werden.
....
Heck:
• Das Heck möchte ich kürzen und schmaler machen. Zum Plan: Hinten abflexen, Streben raus, ein wenig "zusammen biegen" und dann neue Streben rein und ein Loop anschweißen. Die Sitzbank soll dann das Mindestmaß für 2 Personen (also 60 cm) haben und hinten kommt ein (selbstgebauter :idea: ) abnehmbarer Höcker drauf. Einwände?
.....
Beste Grüße,
Martin
Martin2408 hat geschrieben:Angefangen habe ich mit dem Heckrahmen. Zusammen mit dem Schlosser meines Vertrauen haben wir den Heckrahmen gute 7cm gekürzt...
Ich gehe mal schwer davon aus, dass du vor dem Heckumbau mit einem Prüfer bzgl. der 2 Personen Zulassung gesprochen hast?!?! :wow:
Gruß
Dirk

...am Ende wird alles gut, nur davor ist meistens scheiße :?

Antworten

Zurück zu „R-Modelle“

windows