forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
schrauberdad
Beiträge: 251
Registriert: 8. Dez 2015
Motorrad:: SR500 BJ 1980,SRX6, CB400N BJ 1980 und 1983, CB250N BJ 1980, CB450s
Wohnort: Pfaffing an der Attl

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von schrauberdad »

...und genau diese Sebring Anlage würde ich beibehalten... egal was du sonst aus dem Zubehör nimmst, macht die Sache nicht besser. (Weder optisch noch leistungstechnisch.) Abgesehen davon solltest du die Lautstärke im Auge behalten. Da wird es mit was selbst zusammengestöpselten schnell zu laut, was blöd wäre, Messung kostet jedes mal 350€ , egal ob bestanden oder nicht.

Gruß Didi

Therealluckylack
Beiträge: 18
Registriert: 1. Mai 2020
Motorrad:: Yamaha XJ550

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von Therealluckylack »

schrauberdad hat geschrieben: 9. Mai 2020 ...und genau diese Sebring Anlage würde ich beibehalten... egal was du sonst aus dem Zubehör nimmst, macht die Sache nicht besser. (Weder optisch noch leistungstechnisch.
Optisch gebe ich Dir sogar recht. Bis auf das Chrom finde ich sie echt nicht schlecht. Zustand ist auch gar nicht so übel.
Die Messung muss ich aber eh machen, da ich einen offenen Luftfilter fahren werde.
Naja.. momentan plagen mich erst, erstmal andere Probleme. Die Bremskolben sitzen bombenfest und lassen sich nicht lösen. Keine Chance. Mal schauen, was ich jetzt mache.
Wird wohl auf zwei neue/gebrauchte Bremssättel hinauslaufen...

Benutzeravatar
xam300
Beiträge: 84
Registriert: 6. Jun 2018
Motorrad:: Hab 650 SC Nighthawk 1984

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von xam300 »

Man darf wohl davon ausgehen, dass du es schon mit Druckluft durch den Eingang versucht hast? Wenn nicht, die Kolben sehr vorsichtig in eine ungefährliche Richtung zeigen lassen bzw. in ein Tuch einwickeln. Davor ordentlich einsprühen mit irgendeinem Kriechspray.

schrauberdad
Beiträge: 251
Registriert: 8. Dez 2015
Motorrad:: SR500 BJ 1980,SRX6, CB400N BJ 1980 und 1983, CB250N BJ 1980, CB450s
Wohnort: Pfaffing an der Attl

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von schrauberdad »

Ich benutze in solchen Fällen eine Fettpresse mit ner alten Stahlfeldleitung, vorher ordentlich Rostlöser unter die Dichtung. Damit ist noch jeder festgegammelte Kolben raus gegangen. Ich klemme immer ein dickeres Alublech anstelle von Bremsscheibe und Belag rein, da kann nix wegfliegen. (Lumpen rumwickeln hilft gegen Sauerei).
Gruß Didi

schrauberdad
Beiträge: 251
Registriert: 8. Dez 2015
Motorrad:: SR500 BJ 1980,SRX6, CB400N BJ 1980 und 1983, CB250N BJ 1980, CB450s
Wohnort: Pfaffing an der Attl

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von schrauberdad »

Sch... Autokorrektur... Sollte natürlich Stahlfeldleitung heißen.

Therealluckylack
Beiträge: 18
Registriert: 1. Mai 2020
Motorrad:: Yamaha XJ550

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von Therealluckylack »

Leider keine Chance, trotz 12 bar Druckluft (ja ich weiß wie gefährlich das ist) und jede Menge Rostlöser und Silikonspray.
Falls sonst noch jemand einen goldenen Tipp für mich hat, immer her damit...

schrauberdad
Beiträge: 251
Registriert: 8. Dez 2015
Motorrad:: SR500 BJ 1980,SRX6, CB400N BJ 1980 und 1983, CB250N BJ 1980, CB450s
Wohnort: Pfaffing an der Attl

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von schrauberdad »

:lachen1: Das sch...Ding schreibt jedes Mal den gleichen Mist. Stahlflex Leitung tappingfoot

Therealluckylack
Beiträge: 18
Registriert: 1. Mai 2020
Motorrad:: Yamaha XJ550

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von Therealluckylack »

schrauberdad hat geschrieben: 10. Mai 2020 :lachen1: Das sch...Ding schreibt jedes Mal den gleichen Mist. Stahlflex Leitung tappingfoot
Passiert! :lachen1:
Jeder weiß, was du gemeint hast.

Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 2155
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von Kinghariii »

Das Problem hatte ich auch. Wie oben bereits erwähnt ist da eine Fettpresse ausgesprochen hilfreich! Die schafft über 100bar und lässt dem festsitzenden Kolben wenig Chance. Und die Sauerei lässt sich nachher auch problemlos und rückstandslos mit Bremsenreinger und Luftdruck beseitigen.

Benutzeravatar
Revace
Beiträge: 674
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: YAMAHA XJ 550 als CR
HONDA VTR1000
XT600 43f

Re: Yamaha» XJ550 4V8 - Moderner Café Racer

Beitrag von Revace »

Bei mir hat das Herauspumpen über den Handbremshebel immer gut funktioniert, besser als mit Luftdruck zu hantieren. Bremssattel natürlich vorher von der Scheibe abnehmen und immer schön den Ausgleichbehälter nachfüllen. Wenn das nicht klappt hast du entweder Luft im System (entlüften wäre dann ohnehin erste Maßnahme bevor es der Mechanik an den Kragen geht) oder dein Hauptbremzylinder ist hinüber. Den würde ich sowieso wenn alles offen ist direkt mit erneuern. Bei meiner Xj550 war das damals ein Unterschied wie Tag und Nacht nach der Überholung der Bremsen. Die Bremssättel lassen sich in der Regel auch überholen mit neuen Kolben und Dichtungen. Einen anderen alten, gebrauchten kaufen ist da wahrscheinlich die schlechtere Alternative. Viel Erfolg!

Antworten

Zurück zu „Yamaha“

windows