forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
MLZephyrCR750
Beiträge: 19
Registriert: 26. Mär 2020
Motorrad:: Kawasaki Zephyr 750C 95

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von MLZephyrCR750 »

Ja genau, das wäre meine Frage, ob die Strömungsänderung auf den kurzen Weg schon gravierende Unterschiede und somit Probleme mit sich bringen könnte. Grundsätzlich ist das nicht viel, nichtmal 10cm denke ich, aber leicht gewinkelt wären die Schläuche schon und dadurch könnten eben Strömungsunterschiede entstehen. Hmm, danke schon mal für die Hinweise. Vielleicht hat das schon mal einer probiert?

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 1427
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o/ 75o3zyl.; XJ 6oo; Suzi VX8oo & 75o DUCATI Monster
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von onkelheri »

Bitte mal "Wege zum Hochleistungsviertaktmotor" von Apfelbeck, Kapitel über Strömungsverhältnisse, lesen und verstehen...

Hier der Link:

http://www.eurospares.com/graphics/engine/Apfelbeck.pdf

GrußHeri
"mens sana in carburetor sano"
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe

Benutzeravatar
kramer
Beiträge: 654
Registriert: 9. Sep 2014
Motorrad:: Moto Guzzi LM3, Bj 1984
Wohnort: Wurmannsquick

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von kramer »

Wenn DU den Apfelbeck verstanden hast, ist es ja ein Leichtes für dich, konkrete Ideen für den TE abzuleiten.
Warum tust du's dann nicht?

Peter

Benutzeravatar
MLZephyrCR750
Beiträge: 19
Registriert: 26. Mär 2020
Motorrad:: Kawasaki Zephyr 750C 95

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von MLZephyrCR750 »

Ich würde mich Peter bittend anschließen, da ich das zwar gelesen habe, soweit ich das aber verstehe, er sich auf Automotoren bezieht, inwiefern dies einen Unterschied zu Motorradmotoren macht, das weiß ich nicht. Auch klar wurde mir nun. Ich, ob das nun geht oder nicht oder ob die Mischung, die ich andenke, sinnvoll ist oder nicht? Bringt es durch die Mischung in verschiedenen Drehzahlbereichen sogar einen Vorteil? Darf der Winkel nicht mehr als 30 bzw. 45 Grad sein? Das wird mir daraus nicht klar.

Grüße Mike

Online
Benutzeravatar
karlheinz02
Beiträge: 322
Registriert: 5. Dez 2018
Motorrad:: Reiskocher
& bayerisches Motorrad
Wohnort: Burghausen

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von karlheinz02 »

Es gab mal einen (Ami-V8) Rennmotor, wo bewußt unterschiedlich lange Trichter zur Verbesserung des Drehmomentverlaufs verbaut wurden. Hab ich jetzt zwar auf die schnelle nicht gefunden, dafür bin ich darüber gestolpert: http://www.gsxr-freaks.info/vb/forum/th ... post706769
Viele Grüße, Karl-Heinz (mit Apfelbeck im Bücherregal :rockout: )
Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken – vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir. (Mark Twain)

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 1717
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von TortugaINC »

kramer hat geschrieben: 18. Sep 2020 Wenn DU den Apfelbeck verstanden hast, ist es ja ein Leichtes für dich, konkrete Ideen für den TE abzuleiten.
Warum tust du's dann nicht?

Peter
Zunächst mal muss man sich zunächst die Frage stellen, ob der ganze Aufriss an einem Standard Motor mit 08/15 Vergaser und Seriennockenwelle überhaupt der Rede wert ist.
Fakt ist aber, dass meine DR650 mit ca. 10cm Alurohr mit leicht eingebrachter Trichergeometrie (weit weg von optimaler Trichterform) und offenem Luftfilter mit Gleichdruckvergaser gut lief, kein Flattern o.ä.
Richtig gut wurde es mit TM40 Vergaser :)
"Happiness is only real when shared”. 

cafetogo
Beiträge: 1266
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von cafetogo »

Ich möchte nicht wissen wie viele sich mit Apfelbeck den Motor ruiniert haben weil sie die Ansaugkanäle bis zum geht nicht mehr ausgeräumt haben. Nützt dann halt auch wenig wenn der Motor nicht mehr anständig saugen kann, was man beim Einspritzer machen kann funktioniert beim Vergaser noch lange nicht.


Grüße
Roland

Online
Benutzeravatar
karlheinz02
Beiträge: 322
Registriert: 5. Dez 2018
Motorrad:: Reiskocher
& bayerisches Motorrad
Wohnort: Burghausen

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von karlheinz02 »

TortugaINC hat geschrieben: 18. Sep 2020 ...
Zunächst mal muss man sich zunächst die Frage stellen, ob der ganze Aufriss an einem Standard Motor mit 08/15 Vergaser und Seriennockenwelle überhaupt der Rede wert ist...
Hab die Frage von Mike so verstanden, daß er aus "baulichen Gründen" zu unterschiedlich langen Ansaugrohren gezwungen ist. Ich würds einfach mal ausprobieren, Versuch macht kluch :idea:
Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken – vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir. (Mark Twain)

zippotech
Beiträge: 305
Registriert: 19. Aug 2018
Motorrad:: Honda MBX 80 R
Yamaha RD 125 LC II
Gilera NGR 250
Honda CB 400 N
Honda CBX 750 F
Yamaha RD 350 YPVS
Suzuki GS 400
Suzuki GS 500 E
Wohnort: Winnenden

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von zippotech »

karlheinz02 hat geschrieben: 18. Sep 2020 Es gab mal einen (Ami-V8) Rennmotor, wo bewußt unterschiedlich lange Trichter zur Verbesserung des Drehmomentverlaufs verbaut wurden.
Can Am Lola T 222 mit 8,8l Chevy Motor.

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 6855
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Länge der Luftzuführung zum Vergaser auslegen

Beitrag von Bambi »

Hallo zusammen,
genau, das war in der Cam Am Serie! Und soweit ich die damalige Erklärung noch in Erinnerung habe wurde das gemacht, damit die Öffnungen der benachbarten Zylinder nicht zu nahe beieinander lagen und sich gegenseiitig die Luft wegschnappten ... Ich meine auch, es waren Reihen- und keine V-Motoren. Aber dazu müsste ich jetzt erst recherchieren.
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Antworten

Zurück zu „Vergaser/Luftfilter“

windows