Kawasaki» Z 400 im englischen Stil

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 645
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Wohnort: 85088

Kawasaki» Z 400 im englischen Stil

Beitrag von jhnnsphlpp » 13. Nov 2013

Z 400 im englischen Stil

Hallo,

wie bereits angekündigt, möchte ich euch gerne am Umbau meiner Z 400 teilhaben lassen. Am Wochenende konnte ich sie aus der Werkstatt abholen. Mir war wichtig dass alles technisch einwandfrei läuft, damit ich nun darauf aufbauen kann. Nichts wäre schlimmer ein Motorrad umzubauen, welches am Ende nicht ordentlich läuft.
An aller erste Stelle stand natürlich ein Ölwechsel an. Weiterhin musste das Ventilspiel geprüft werden. Der nächste große Punkt betraf den Vergaser: Reinigung, Synchronisation, Entdrosselung (hierbei hatte ich bereits folgende „Unstimmigkeit“ erkannt: Im Moment sind 27 PS eingetragen (offen 36 PS). Gedrosselt wird normalerweise über den Gasschieber, es gibt einen Langen (gedrosselt) und einen Kurzen (volle Leistung). Der kurze Gasschieber (Artikelnummer 16126-1042 bzw. 16059005) kostet jedoch etwa 122€ pro Stück, d. h. für beide rund 250€ (inkl. Versandkosten) für gerade mal 9 PS mehr Leistung). So viel ist es mir dann nun doch nicht Wert. In anderen Foren habe ich gelesen, dass man Distanz-Platten/Ringe (12mm Dicke) anfertigen kann und diese unter die Deckel der Gasschiebermembrane setzt. Wie dem auch sei, in den Fahrzeugpapieren hatte ich nun folgendes gelesen: Reduzierung durch zwei Hauptdüsen 70, zwei Flanschdichtungen 4mm Dicke und zwei von 3mm Dicke und 23mm Durchmesser und ein Stopfen mit Winkel 8 im Ansauggeräuschschalldämpfer. Ich hatte also die Hoffnung dass bereits die kurzen Schieber verbaut waren. Dem war auch so, trotzdem konnte ich in der Zwischenzeit günstig Zwei weitere besorgen. Die habe ich nun übrig, genauso wie drei Vergaserbatterien. Die sind zwar nicht ganz Vollständig, aber man weiß ja nie. Ein weiteres Mysterium ist, dass im Endeffekt gar keine Drosselung verbaut war, sondern die fehlende Leistung auf ein gerissenes Membran und einen defekten Auspuff zurückzuführen ist. Die Montage des Auspuffs hat sich etwas schwieriger gestaltet, da die Passgenauigkeit nicht die Beste war und es Probleme mit der Dichtigkeit zwischen Zylinder und Krümmer gab. Ich war sehr gespannt auf den Sound und wurde nicht enttäuscht (dazu lade ich demnächst mal ein Video hoch). Ein Paralleltwin klingt nun mal toll, er könnte nur noch etwas lauter sein. Da lässt sich bestimmt noch was machen :grin:
Des Weiteren mussten die Tauchrohre auf Grund von Schäden an der Oberfläche getauscht werden. In diesem Zuge wurden sehr schöne Faltenbälge montiert. Die wollte ich unbedingt haben. Auch neue Reifen wurden der Kawa spendiert, da die Anderen wahrscheinlich noch Erstbereifung waren :wink: Zum Einsatz sind Heidenau K65 gekommen. Bin schon gespannt über das Fahrverhalten, da ich noch keine Berichte dazu gelesen habe. Die leichte Unwucht im Hinterrad wurde auch ausgeglichen.

Zusammenfassung von Teilen die verbaut wurden:
1x Luftfilter
2x Simmerringe Gabel
2x Staubdichtung Gabel
2x Ring Gabel
1x 15W50 VSX Shell
2x Schwimmerkammerdichtungen
1x Heidenau K65 3.00-18
1x Heidenau K65 3.50-18
1x Schlauch
2x Auswuchtgewichte
2x Gabelöl
1x Antriebsdämpfer
1x 2in1 Motad Auspuffanlage http://motad.mgh-bikes.de/shop/details.php?UID=7050
1x Inbus Motorschraubenset
2x Faltenbälge
2x Tauchrohr Federgabel

Außerdem habe ich noch einen eleganten Scheinwerfer, klassische Blinker in Tropfenform mit Alugehäuse und originale englische Griffe in schwarz mit Polsterung gekauft.

Jetzt kommt erst mal die ganze Heckpartie ab und dann wird fleißig gebaut. Unter anderem eine neue Einzelsitzbank mit dezentem Höcker, schmaler Kotflügel hinten mit einer Kennzeichenhalterung plus Lucas Rücklicht wie sie an Triumph und Norton verbaut waren und noch ein paar Arbeiten am Rahmen. Der Plastikkettenschutz wird durch ein verchromtes Originalteil einer Z 440 ersetzt. Ein paar Teile werden poliert und aufgearbeitet. Dann kommt noch links ein Lenkerendspiegel dran. Die kontaktlose Elektronikzündung von Helotronik muss auch noch verbaut werden. Abschließend sollen Tank und Seitendeckel lackiert und handliniert werden. Jedoch bin ich mir noch nicht ganz über den Farbton schlüssig.

Ich spiele mit dem Gedanken offene Luftfilter oder gar Trichter verbauen zu lassen… aber das hat noch Zeit. Ist immerhin mit aufwändigen Abstimmungsarbeiten verbunden.

Und jetzt die Bilder nach Abholung aus der Werkstatt.
Kawasaki 003.JPG
Kawasaki 005.JPG
Kawasaki 008.JPG
Kawasaki 014.JPG
Kawasaki 013.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mrrowin
Beiträge: 1333
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: SR 500 Bj. 84
CB 250K Bj. 74
Wohnort: Bonn

Re: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von mrrowin » 13. Nov 2013

Hi, so einen ähnlichen Motad Auspuff war vom Vorbesitzer an meiner SR verbaut. Das war das reinste Gesäusel, wirklich schlimm. Ich würde dir empfehlen dir einen Universalendtopf dranzubauen, vor allem bei deinem alten Baujahr dürfte das TÜV mäßig kein Problem sein. Gibt ja welche die man aufschrauben kann um Dämmwolle reinzutun, die kann man also beliebig bei der Lautstärke regulieren.

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 645
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Wohnort: 85088

Re: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von jhnnsphlpp » 13. Nov 2013

Also eigentlich bin ich ja zufrieden damit, aber ich schau mir das mal über die nächste Zeit an. Immerhin habe ich das Teil ja neu gekauft und er hat eine E-Nummer.

Benutzeravatar
mrrowin
Beiträge: 1333
Registriert: 19. Jan 2013
Motorrad:: SR 500 Bj. 84
CB 250K Bj. 74
Wohnort: Bonn

Re: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von mrrowin » 13. Nov 2013

Naja ich denke mal über kurz oder lang möchte man halt etwas mehr vom Bike/Cafe Racer hören. Dann macht das Fahren auch noch mehr Spaß. Säuseln tuen eh schon die ganzen modernen Kisten. Aber du kannst ja mal gerne ein Video machen.

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 645
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Wohnort: 85088

Re: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von jhnnsphlpp » 14. Nov 2013

Ist das rot-umrahmte Teil das Blinkerrelais? Ich will es irgendwo verstecken, damit man es nicht mehr sieht. :versteck:
Außerdem sieht die gelbe Kleberei dahinter etwas nach Pfuschbauwerk aus...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Nille
Beiträge: 1264
Registriert: 8. Feb 2013
Motorrad:: Honda CB 750 Four K7, Bj 78
Yamaha XS 360 1u4 , Bj 77

Re: AW: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von Nille » 15. Nov 2013

Haha das sieht irgendwie nach hupe aus :lol:

Strandläuferin

Re: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von Strandläuferin » 15. Nov 2013

Hupe sitzt tiefer und ist am Rahmen befestigt. Kann man ein wenig rausgucken sehen rechts neben dem linken Gabelholm.
Vielleicht findest du das Teil hier: http://www.cmsnl.com/kawasaki-1974-kz40 ... partslist/

Ulrike

Benutzeravatar
vanHans
Ehemaliger Moderator
Beiträge: 2532
Registriert: 17. Jan 2013
Motorrad:: Triumph Legend TT
Wohnort: Hamburch

Re: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von vanHans » 15. Nov 2013

Boah, bescheuerter kann man das Ding nicht anbringen :shock:
Wer sich in die Bar begibt, bekommt darin Rum

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 645
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Wohnort: 85088

Re: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von jhnnsphlpp » 18. Nov 2013

jhnnsphlpp hat geschrieben:Ist das rot-umrahmte Teil das Blinkerrelais? Ich will es irgendwo verstecken, damit man es nicht mehr sieht. :versteck:
Außerdem sieht die gelbe Kleberei dahinter etwas nach Pfuschbauwerk aus...
Am Wochenende wurde klar: Dieses Teil ist nicht das Blinkerrelais. Es ist da einfach nur verbaut und ist nicht verkabelt... Ein Mysterium!

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 645
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Wohnort: 85088

Re: Z 400 im englischen Stil

Beitrag von jhnnsphlpp » 18. Nov 2013

Hallo Leute,

das Wochenende ist vorbei und ich habe mir ein paar Stunden Zeit für meine Kawa genommen. Erst mal das klobige Heck abgeschraubt und den Kotflügel samt Elektrik. Das ging dank weniger Schrauben und einfachen Steckverbindung auch echt schnell. Zusammen mit der Hilfe eines Kumpels haben wir den Hauptscheinwerfer abgenommen und wollten gleich den neuen Klarglasscheinwerfer verbauen. Leider ist das Gehäuse zu tief, sodass es an dem rot-umkreisten Teil anstößt. Deshalb möchte ich nun gerne die Lampenhalter drehen, damit die Aufnahme etwas weiter unten ist. Somit sollte dann auch das Gehäuse problemlos passen. Klingt eigentlich einfach, aber ich bin mir noch nicht sicher wie ich es am Dümmsten mache… Im Netz stehen immer wieder zwei Varianten: Entweder man löst diverse Verbindungsschrauben und zieht die Gabelholme samt Rad nach unten raus oder man löst nur die obere Gabelbrücke und zieht jene inklusive Tachoeinheit und Zündschloss nach oben, um dann an die Lampenhalter zu kommen. Da man bei letzterer Variante auch die große Mutter für das Lenklager lösen muss, bin ich mir im Unklaren, ob ich es danach wieder einwandfrei zusammenbauen kann.

Ich bin mir sicher, dass Ihr das schon gemacht habt und Tipps geben könnt.
Außerdem interessiert mich noch, welche Größe die Rundstecker bei der Elektrik haben. Im Internet konnte ich keine richtig vertrauenswürdige Angabe finden, aber ich denke es ist M4. Wisst Ihr mehr?
Dummerweise funktioniert nun das Standlicht nicht mehr, weder das Alte noch das Neue. Das neue hat zudem zwei Kabel, ich glaube braun und schwarz. Braun wäre auch das eine Gegenstück, aber ich weiß nicht wohin mit dem Schwarzen.

Nunja, seht selbst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Z-Modelle“

windows