forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
aufmschlauch
Beiträge: 172
Registriert: 23. Jun 2021
Motorrad:: BSA A65 Thunderbolt 1967
SR 500 1979
Moto Guzzi V35 Imola

Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von aufmschlauch »

Hallöle,
ich muss ja mal meine Mopeds zeigen. Eine SR steht seit 40 Jahren auf meiner Wunschliste. Anfangs noch zu teuer, weil 1980 gebraucht kaum angeboten. Später etwas dem PS-Wahn erlegen und dann grätsche immer mal was dazwischen, z.B. 98 eine BSA. Also, ich war irgendwann in den 90ern die Dickschiffe leid, ich musste immer an meine erste CB250 denken und wie viel Spaß die gemacht hat. Ergo bin ich immer auf der Suche nach etwas möglichst leichtem mit 35 bis max 70 PS und auf jeden Fall unter 200kg. Halt ne Landstrassenrakete...

Vor kurzem war es wieder so weit, meine Thruxton ist ein geiles Motorrad, aber eben ganz schön schwer. Muss ich mich von trennen und dann was anderes kaufen, fällt mir schwer, aber ich dachte schau mal was eine SR kostet. Es waren ein paar interessante dabei, aber dann sah ich sie: Eine SR Kaffeemaschine, die im wesentlichen schon so aussah wie ich es mir vorgestellt hatte. Dann kam die Unvernunft und ich habe angefangen zu handeln :-) Schlimmer, wir wurden uns einig und nun habe ich SR UND Thruxton...machmal gelingt der beste Plan nicht und Thruxton will sich gerade nicht so gut verkaufen lassen.....heimlich bin ich froh....aber ich bin alt und brauche das Geld.

Bild
Bild

Details: Bj. 1979, 2008 überholt und umgebaut. Danach sagenhafte 3900km gefahren. Mir war klar, dass da 100 Kleinigkeiten Zicken machen und die Reifen aus Eiche-Rustikal sind. Ich konnte einiges schon auf den Fotos sehen, aber ich fand es toll, dass die Details noch nicht umgebaut waren....man will ja was zu werkeln haben :-) Absolut habe ich mich in den Tank verliebt, super schlank und passt herrlich in die schlanke Linie der ganzen Kiste. Ich mag diese dicken 25L Fässer nicht. Hier gehen etwa 16-18L rein, mehr als genug. Man kann sagen ich habe einen teuren, geilen Tank gekauft, an dem zufällig noch ein Motorrad hing.

Nach Foto gekauft und einen Preis inkl. Lieferung ausgemacht, da bin ich schmerzfrei :-) Gut, nächsten Tag war sie da und ich habe erst mal eine Tour gemacht.....und 120 Kleinigkeiten festgestellt. Das Übelste war, dass die mich bei Bodenwellen fürchterlich in die Sitzfläche getreten hat. Deshalb fährt man aber nicht langsamer...was einen nicht umbringt mach einen nur härter.......habe ich abends gemerkt....wenn man in meinem Alter nach so einer Tour keine Schmerzen hat, ist man Tod. Manno habe ich mich lebendig gefühlt.

Fahrwerk: Hinten aua hart und vorn babyweich: Hinten habe ich festgestellt, dass das H-Rad nicht genug Platz hat und das innenliegende Edelstahlblech erst mal mit dem Gumiihammer in Form gebracht. Und ein paar Teile entfernt. Gabel habe ich gelesen, soll man zäheres Öl rein machen. Gabel musste ich mit roher Gewalt und Gummihammer die oberen Stopfen rausdrehen, dann Öl ablassen ...und?....da kam...NIX! Ah sagte ich mir, da hat Jemand das Öl angelassen und dann gemerkt, er kann es nicht mehr einfüllen :-) Die Maßnahmen haben jedenfalls gefruchtet und das ist ok. Hinten muss ich noch mehr Platz schaffen für das Rad.

Ventile klapperten, aber ganz seltsam mal laut mal völlig ok. Den Tip bekommen: Dekompressionszug Spiel prüfen....toller Tip, da war gar kein Spiel, eingestellt, Ventile eingestellt: Saugeil.

Geradeauslauf: Konnte sie nicht, lies sich auch nicht mit Gewalt richtig verbessern. Da die Speichen sehr unterschiedlich gespannt waren, habe ich das mal kontrolliert. Vorne muss die Felge mittig zwischen den Holmen laufen, das passte gut. das Heck kann unsymmetrisch sein, nach Begutachtung des Rahmens sagte ich mir: Nicht bei der SR, die Felge muss also mittig zwischen den Stoßdämpfern laufen und da waren fast 10mm Differenz. Speichen nachgespannt und die felge 5mm nach rechts gezogen. Dann mit nem kleinen Laser die Spur eingestellt und danach die Kettenspanner gemessen. Beide fast gleich weit heraus, ergo ist da irgendwo noch ein Milimeterchen, aber so kann man fahren. Sogar freihändig, aber da war noch so ein komisches Gefühl ich würde schief sitzen......Stummel waren nicht gleichmäßig montiert...Jetzt passt der Hobel.

Vergaser: Gas geben und Spaß haben, großartig. Durch die Ortschaft treckern ruckelig und 6L Verbrauch. TM36 Flachschieber, da ist irgendwie alles anders als ich das kenne. Egal, reingelesen wie Bolle und ran ans Werk: Leerlaufluftschraube und Hauptluftschraube(ist ein Blindstopfen) waren vertauscht. Damit war das Ruckeln schon mal weg, nun noch Düsen abstimmen und Feintuning und das Ding läuft wie sau. Verbrauch 4.5-4.8 Liter......bei richtigem Landstraßenradau. Passt....fast ich musste noch einen Gasgriff mit zwei Zügen montieren, sonst wollte die nicht runter Touren.

Elektrik: sagen wir mal etwas eigenwillig :-) -> Aufgeräumt und die schlimmsten Altlasten erneuert.

Benzinhan neu gedichtet und Benzinschlauch erneuert, nun stinkt sie nicht mehr nach Sprit.

Der Tank musste besser in Gummi gelagert werden, nun röhrt der auch nicht mehr.

Der Sitz musste an den Tank angepasst werden und ist erst mal verklebt, aber eiert nicht mehr unter dem Hintern :-)

Fußrastenanlage: Als LSL Fan muss ich sagen, die haben bei der Konstruktion was geraucht. Da habe ich gefeilt, gebogen, gefettet, ne Madenschraube gesetzt und gerichtet. Nun gehts.

Auspuff fehlte der mittlere Halter und der hintere war wohl verbogen. Halter gebastelt und zurechtgebogen: Kein Klappern mehr und schrappt nicht mehr an der Schwinge.

Ich habe keine vermurksten Gewinde gefunden, Rahmen ist toll lackiert und mackenfrei. Schrauben waren fast alle ausgetauscht. Im großen Ganze also schon gut gemacht, nur die Sorgfalt fehlte etwas und sie stand zu viel herum.

Jetzt kann ich also richtig herumknallen und anschließend die Details verschlimmbessern.

Drehzahlmesser musste her, ich will ja immer am roten Bereich fahren :-) Spiegel hatte ich noch, einer ist mir zu wenig, da kann ich nicht sehen ob die Streckenposten hinter mir sind......und die soll man ja vorbei lassen bei blauer Flagge. SR Gabelbrücke hat ja reichlich Löcher und mal geschaut was eine ohne kostet. Zu viel :-) Aber da stand: Sorgt für ein aufgeräumtes Cockpit. Ergo sagte ich mir: Wer zur Quelle will muss gegen den Strom schwimmen, mach was unaufgeräumtes.

Für die Riserlöcher habe ich mir Alustopfen gehäkelt und eine Armaturenhalterung an die Originallöcher gefriemelt. Von Kedo die britstyle Gabelstopfen, die Verrosteten hatte ich nicht mehr lieb :-) Da ist noch nicht die finale Lösung, aber so passt das und funzt auch erst mal.

Bild
Die Instrumente müssen noch tiefer und fast waagerecht werden und der riesige Scheinwerfer muss dichter ran. mal sehen was mir da noch einfällt, Ideen kommen ja beim Bauen :-)
Bild
Schick wäre ja ein Amperemeter, aber die zeigen die Mondphasen an und nie den Strom. Den habe ich für meine BSA gekauft, 12km zeigte der geil an....einmal richtig gas gegeben und seitdem zappelt der Zeiger wild umher......das konnte der Originale auch, also wieder getauscht :-)


So sieht sie momentan aus(fast).....ich kann gar nicht so schnell knipsen, wie ich da was verändere.
Bild

Momentan verhandle ich mit Agents Custrom Bikes, weil der Versager noch eingetragen werden muss und ich die Kutschenräder gegen BT46 tauschen will. Muss ja auch gleich eingetragen werden. Ist übrigens mein Tip: Bei Eintragungen zum Custom Bike Shop in der Nähe, die wissen was geht und machen das gleich mit dem TÜV klar. Kostet meist ne Gebühr, ist aber stressfrei....für mich....ich habe die mit Gutachten bombardiert und nun müssen die ran.

Gestern kamen die Edelstahlschrauben an, die müssen nun passend gemacht und poliert werden......da sollen sich die kleinen Kinder die Augen dran verblitzen!

2 b continued....

Gruß Schlauch

Benutzeravatar
doctorbe
Beiträge: 377
Registriert: 25. Feb 2014
Motorrad:: Moto Guzzi LM4 CR '85

Moto Guzzi Monza Umbau '81, ex
Moto Guzzi 750s '74, ex
Wohnort: Eschborn

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von doctorbe »

Hallo, jetzt hast Du nen Problem..... :wow:


Dein DZM hat keinen roten Bereich :dontknow: und wie willst Du da jetzt vernünftig fahren??

Ansonsten schönes Mopped .daumen-h1: (mit einem Zylinder zu wenig :banghead: )

Hand zum Gruss Bernward

Benutzeravatar
aufmschlauch
Beiträge: 172
Registriert: 23. Jun 2021
Motorrad:: BSA A65 Thunderbolt 1967
SR 500 1979
Moto Guzzi V35 Imola

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von aufmschlauch »

Ich dachte immer der rote Bereich beginnt da wo die Nadel nicht mehr weiter geht......ich kann also noch mehr als 12000 drehen? Wie geil ist das denn?

Benutzeravatar
Dacapo
Beiträge: 1497
Registriert: 4. Okt 2016
Motorrad:: Buell XB12s, 2004
Honda CB400N, Baujahr 78
YAMAHA XT600
Wohnort: Ascheberg

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von Dacapo »

Toll geschrieben und ne schöne SR hast du da verbessert!
Beste Grüße
Dacapo

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 8897
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von Bambi »

Hallo Schlauch,
ich kann mich nur dem lieben Dacapo anschließen: habe mich gerade herrlich weggelacht!
Um noch eine Weisheit weiterzugeben die ich überwiegend gehört oder mir angelesen habe:
Flachschieber, speziell ohne Rollenlagerung, sollen sich gerne festsaugen. Das würde das von Dir angedeutete Verhalten erklären, der 2. (Retour-)Zug müsste das kurieren. Somit wärst Du auf dem richtigen Weg.
Das mit dem roten Bereich erinnert mich immer an den Kollegen (war das Harry Quiddelbacher) aus Motomania: 'Puah, ein Glück! Der rote Bereich ist vorbei!'
Bezüglich des anklopfenden Hinterrads bleibe ich beim Augenmaß: ich habe den Eindruck, daß der freie Weg der Dämpferstange länger ist als der Freiraum des Hinterrades auf einer Kreisbahn um die Schwingenachse herum. Das solltest Du mal prüfen ...
Und als alter Engländer-Freund bin ich gespannt, wie Du die BSA beschreiben wirst!
Hatte ich schon 'Herzlich willkommen' gesagt? Na, spätestens jetzt!
Schöne Grüße, Hans-Günter 'Bambi' Bambach ... steht auch öfter auf dem Schlauch ...
ich steh auf dem Schlauch.jpg
Ach so und PS: eine sehr schöne SR hast Du da. Die trifft das Caferacer-Thema ja mal sowas von auf den Punkt!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
Dampfer
Beiträge: 414
Registriert: 8. Dez 2018
Motorrad:: Yamaha SR 500: ´80, ´84 (Gespann), ´90 (Cafe)
Wohnort: Hohenlohe

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von Dampfer »

Servus Schlauch und Glückwunsch zur SR. Schön zu lesen, wie Du sie nach Deinem Geschmack zurecht machst.
An den Gabelstopfen haben sich schon manche die Zähne ausgebissen. (Hätte da was für die Galerie des Schreckens). Meistens lösen die sich leicht nachdem die Klemmung der oberen Brücke gelöst wurde.
Gruß
Uli

Benutzeravatar
911sc
Beiträge: 11
Registriert: 30. Aug 2019
Motorrad:: 3 x SR Cafe

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von 911sc »

Sehr schöne SR hast du da , halt sie in Ehren und du wirst lange Freude haben .

Moppedmessi
Beiträge: 1972
Registriert: 7. Apr 2013
Motorrad:: Ja.

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von Moppedmessi »

Eine schöne SR hast du da.
Mir gefallen Seitendeckel unglaublich gut, vermutlich habe ich da einen Fetisch. :mrgreen: Will sagen, mir gefällt das geschlossene Rahmendreieck.
Unsere Geschmäcker sind sehr ähnlich. Eine A50 in Teilen schlummert auch noch in den Werkstätten. Die wird angefangen wenn eines der laufenden Projekte erledigt oder raus ist. Eines dieser Projekte ist eine SR :mrgreen:

Ralph

Benutzeravatar
mic
Beiträge: 58
Registriert: 21. Jan 2017
Motorrad:: Yamaha XT500 1979
und weil es so schön ist
noch eine 79er von Miles
Wohnort: Obermendig

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von mic »

Hallo
Viel Spaß mit dem Racer. Wenns schneller werden soll, melde dich mal beim Höfer in Neuwied, der hat einiges an PS und Kubik für den Einzylinder im Regal.

Gruß Micha

Benutzeravatar
aufmschlauch
Beiträge: 172
Registriert: 23. Jun 2021
Motorrad:: BSA A65 Thunderbolt 1967
SR 500 1979
Moto Guzzi V35 Imola

Re: Yamaha» Nach 40 Jahren ist es ne SR

Beitrag von aufmschlauch »

Also erst mal schönen Danke für Feedbacks und Tips, werde ich mal durchgehen :-)

Gabelstopfen: ja, die Klemmaugen hatte ich gelöst.....ging trotzdem nur mit Gewalt. Mein uraltes verkontertes Gabelwerkzeug ging kaputt, sodass ich mir echt eine 17er Imbunuss kaufen musste....das ich das noch erleben musste :-)

Radfreiheit @Bambi: Auf dem Bild was per Auge messen ist schon Können. Ich habe aber gemessen: 6,5cm kann sie einfedern und 6,5cm waren Luft zum Blechunterbau, waren!. Das war zu wenig. Ich habe meine Geodreieck genommen und das mal auf die Werkbank gekritzelt. Wenn Federbein 6,5cm geht, geht es an der Achse etwa 7,5cm hoch. Das erklärt die Tritte. Also habe ich die unsinnige Querstrebe weggeflext und das Blech so gut es ging erwärmt und gebeult. Nun habe ich 7,2cm Luft am Reifen. Ist immer noch zu wenig, aber reicht erst mal um gefahrlos zu fahren. Ich habe es getestet: Blech schwarz lackiert und los. Vor den armdicken Bodenwellen angehalten und kontrolliert, immer noch schön schwarz. Dann voll Kabachel mit 120 über die Wellen gebrettert, die Brille hing mir am Kinn und das Hirn hatte ne Auszeit, es gab aber keinen Tritt. Kontrolle: nun war das Schwarz etwa taubeneigroß abgerubbelt. Ergo 7,5 geht das Rad hoch um das aber vernünftig zu machen muss ich mindestens auf 8,5 bis 9cm Platz kommen. Das GFK Gelumpe hat meiner Meinung nach genug Luft.

Da habe ich zwei Möglichkeiten, entweder ich ersetze das Blech durch ausgebeultes Alu, dann muss ich den Nummernschildhalter neu bauen. Oder ich flexe zwei Schlitze in das Blech und beule mir nen Fender. Dann muss ich die Seiten irgendwie zukleistern. (siehe Bilder, so war das vorher) Bis dahin ist das Provisorium erst mal ok.

Seitendeckel: Ja, ich will die dran lassen und auch den Lufikasten, ich will ja zur Quelle und das geht nur gegen den Strom :-) Ins Batteriefach kommt das Bordwerkzeug rein, ich traue meinen Eigenbauten ja nicht über den Weg. Ich werde die Kiste auch BRG lackieren mit einem gelben Streifen a la Lotus und auf die Seitendeckel kommt ne 500. Das betont die Seitendeckel noch schön und die "Räum mal Dein Dreieck aus"-Burschen bekommen Schnappatmung.

Zündschloss ist aber erst dran, das ist unten im Rahmendreieck. Mehrfach habe ich die Kiste während der Fahrt ausgeschaltet und Samstag den Schlüssel zum zweiten Mal verbogen. Immer beim herumturnen mit der Haxe. Da habe ich gesagt, jetzt ist Schluss Du baust Dir ein britmount unter den Tank.

Die Agents haben vorhin angerufen und meinten den Versager und die reifen bekommen sie für 60€ eingetragen. Als Dankeschön sollen sie mir gleich die Reifen besorgen und einbauen, kostet dann noch mal 320€ inkl. Reifen. Das ist ok und die haben dann auch etwas Gage....ich habe ja noch mehr Attacken auf die vor...das serviere ich denen Scheibchenweise :-)

Meinen Schüttelshake werde ich auch noch hier einstellen, da bin ich momentan mit der Bremse nicht zufrieden.....die knöpfe ich mir Sonntag Abend vor.

Auf den Bildern sieht man die Strebe die ich entfernt habe und die schicke Batteriehalterung unter dem Höcker. Die ist momentan wieder hinter dem Seitendeckel. Mein Bilderhorst hat momentan Probleme, deshalb muss ich das so anhängen.

Schlauchi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „SR“

windows